News
10-Punkte-Aktionsplan zum Bau neuer Großprojekte

Weil immer mehr öffentliche Infrastrukturprojekte zeit- und kostentechnisch aus dem Ruder laufen, hat die Reformkommission “Bau von Großprojekten” nun den Abschlussbericht vorgelegt. In einem 10-Punkte-Aktionsplan werden mehr Bauherrenkompetenz, vorausschauendes Risikomangement und bessere Konfliktlösungsmechanismen gefordert. Die Bauverbände begrüßen die Handlungsempfehlungen, fordern jedoch...

  

Mit BIM Großprojekte optimieren

Das Thema Digitalisierung wird auch für die Baubranche immer wichtiger. Mit Building-Information-Modeling (BIM) soll die gesamte Wertschöpfungskette Bau reformiert werden.


  

Apps für das Bauhandwerk

Auch im Bauhandwerk setzen sich Smartphones immer mehr durch. Doch oft fragen sich die Handwerksmeister, welche Apps sie installieren sollen. Sie haben haben das Smartphone und Meistertipp zeigt Ihnen, was Sie damit machen können.

 


Social Media


Meistertipp finden Sie auch auf Twitter

Drücken die alten Schuhe?


Jetzt neue Schuhe kaufen!
Sicherheitsschuhe in allen Sicherheitsklassen jetzt bei Krähe bequem und günstig online bestellen!

News

Smart Home als Trend immer beliebter

smart-home-trend-beliebter.jpg

Wer heute baut, sollte sich bewusst machen, welche Anforderungen er aktuell und auch in Zukunft an sein Eigenheim stellt. Immerhin möchte man sich ja auch in ein paar Jahrzehnten noch wohl fühlen in seinen eigenen vier Wänden. Wenn das Haus dann noch alltägliche Arbeit erleichtert, umso besser. In diesem Zusammenhang gewinnt der Trend “Smart Home” immer mehr an Bedeutung. So entschieden sich immer mehr Bauherr für die Anwendung von Smart Home-Lösungen. mehr

Arbeitsschutz und Gesundheit

Regelmäßige Prüfungen der Arbeitsmittel beachten!

Arbeitsmittel unterstützen täglich unsere Arbeiten im Berufsalltag. Laut Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) gelten Werkzeuge, Geräte, Maschinen oder Anlagen, die bei der Arbeit benutzt werden als Arbeitsmittel. Damit Arbeitsmittel sicher und zuverlässig eingesetzt werden können, müssen sie regelmäßig geprüft werden. In der Gefährdungsbeurteilung ist neben dem sachgerechten Gebrauch auch die konkrete Prüfung eines Arbeitsmittels (wann, wie, durch wen) nachzuweisen. mehr

News

Handwerker-Positionen besonders schwer zu besetzen

handwerker-positionen-schwer-besetzen.jpg

Facharbeiter und Handwerker sind in Deutschland und weltweit echte Engpassberufe. Nach Angaben der Personaldienstleistung ManpowerGroup führt diese Berufsgruppe bereits seit Jahren das Ranking der am schwierigsten zu besetzenden Positionen an. Und obwohl die Bauwirtschaft die Auswirkungen vom Fachkräftemangel schon spürt und erste Betriebe bereits Aufträge ablehnen müssen, wird noch zu wenig gegen die Situation unternommen. mehr

Aktuelle Urteile

Mängelbeseitigung statt Minderung bei optischen Mängeln?

Handelt es sich nur um optische Mängel, muss der Auftragnehmer trotzdem nachbessern und es steht ihm kein Leistungsverweigerungsrecht wegen eines unverhältnismäßig hohen Aufwandes zu, wenn der Auftraggeber ein nicht nur unbedeutendes Interesse an einer auch optisch einwandfreien Leistung hat. mehr

News

Meister seltener erwerbslos als Akademiker

Meistertipp

Der Meisterbrief und der Bachelorabschluss sind gleichwertig. Darauf verweist das Handwerk, auch wenn es in der Öffentlichkeit noch nicht ganz angekommen ist. Um so erfreulicher, dass nun bekannt wurde, dass die Erwerbslosenquote von Meistern geringer ist als die von Akademikern. Dies zeigt den hohen Bedarf und beweist, dass sich der Meister nicht hinter dem Bachelor verstecken braucht. mehr

Produktneuheiten

Bauarbeiten mit dem Baustellen-Simulator

Bauarbeiten mit dem Baustellen-Simulator

Wer nicht regelmäßig in der Kabine eines Schwerlastkrans oder Schaufel-Baggers sitzt, träumt bestimmt auch mal davon, auf einer Baustelle schweres Gerät zu führen. Alte Häuser abreißen, Baugrund planieren und betonieren - der “Baustellen-Simulator 2016” macht dies nun möglich. Ob groß oder klein, mit diesem Strategie-Spiel kann jeder mal Bauarbeiten auf Baustellen ausführen. mehr

News

Baukonjunktur steigt ohne Beschäftigungszunahme

Baukonjunktur steigt ohne Beschäftigungszunahme

Die Handwerksbetriebe und Bauunternehmen im Baugewerbe spüren eine weitere Aufhellung, das ermittelte der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) mit seiner monatlichen Konjunkturumfrage. Vor allem der Wirtschaftsbau und Wohnungsbau beeinflussen die Baukonjunktur positiv. Doch trotz spürbarem Anstieg im Hochbau und Tiefbau sind die Betriebe vorsichtig und stellen erstmal keine neuen Mitarbeiter ein. mehr

Problemfälle

Die Zollkontrolle auf dem Bau – unverhofft kommt oft!

Nicht erst nach der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns im Januar 2015, kommt es zu vermehrten Prüfungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS). Auf dem Bau, aber auch in anderen Branchen kontrollieren die Beamten des Zoll´s immer wieder die Einhaltung der gesetzlichen Reglungen. Von der Zahlung des tariflichen oder gesetzlichen Mindestlohns, über die Einhaltung der Arbeitszeiten und des Arbeitsschutzes bis hin zum Vorliegen von Aufenthalts- und Arbeitserlaubnissen der Arbeitnehmer. Die Kontrollen sind in der Regel umfassend. Unsere Übersicht soll Hilfe geben! mehr

News

Architekten arbeiten mit BIM - Bauwirtschaft hinkt hinterher

Architekten arbeiten mit BIM - Bauwirtschaft hinkt hinterher

Es gibt zahlreiche Beispiele für Bauprojekte, die hinsichtlich der Kosten und Dauer aus dem Ruder gelaufen sind. Dies liegt auch daran, dass die immer komplexer werdenden Bauprojekte mit den klassischen Methoden nicht mehr effizient gesteuert werden können. Building Information Modeling (BIM) schafft Abhilfe. Laut einer aktuellen Studie wird das Thema in der Architektur durchaus schon eingesetzt, nicht jedoch in der Bauwirtschaft. mehr

News

Energetische Sanierung immer weniger rentabel

Energetische Sanierung immer weniger rentabel

Eigentümer von Bestandsimmobilien können durch energetische Sanierung ihr Eigentum nicht mehr großartig im Wert steigern. Das ergab eine Studie unter Immobilienanbietern zum Einfluss der energetischen Sanierung in Hinblick auf die Entwicklung vom Kaufpreis der Immobilie. Immer weniger Makler sehen eine Chance, die hohen Kosten der Sanierung vor dem Verkauf durch höhere Preise wieder reinzuholen. mehr

News

Kaum Digitalisierung im Handwerk

Kaum Digitalisierung im Handwerk

Der Fortschritt geht auch am Handwerk nicht spurlos vorbei. Doch hat die Digitalisierung im Handwerk aktuell noch keinen großen Stellenwert, wie die Handwerks-Studie „manufactum“ ermittelte. Defizite werden vor allem bei der Befragung der Azubis deutlich, äußern sich allerdings auch beim großen Betriebsvergleich. Der macht auch deutlich, dass Zusammenschlüsse und Personalarbeit kritische Erfolgsfaktoren für Handwerksbetriebe sind. mehr

News

10 Gründe für Probleme beim Großflughafen BER

10 Gründe für Probleme beim Großflughafen BER

Bei vielen öffentlichen Großprojekten laufen die Kosten aus dem Ruder. Ein besonders prominentes Beispiel ist der Großflughafen BER, über den in den Medien bereits viel berichtet wurde. Sowohl die Kosten als auch die Bauzeit wurden hier deutlich überschritten. Insgesamt 10 Gründe für die Probleme ermittelten die Forscher der Hertie School of Governance und argumentieren, dass viele Probleme hätten vermieden werden können. mehr

Social Media und Internet

Digitale Reputation im Handwerk

Digitale Reputation im Handwerk

Social Media ist im Handwerk noch nicht ganz angekommen. Viele Handwerksmeister wollen sich damit gar nicht erst beschäftigen und sind der Meinung, sich durch eine passive Haltung aus Social Media raushalten zu können. Denn wer keine eigene Homepage hat, wird schließlich auch nicht im Internet gefunden. Doch im Social Media Umfeld ist dies ein Trugschluss. Im Gegensatz zum World Wide Web sind soziale Kanäle interaktiv, hier kann jeder über alles sprechen. mehr

News

Öffentliche Großprojekte scheitern oft an schlechter Planung

Öffentliche Großprojekte scheitern oft an schlechter Planung

Die deutlichen Kostenüberschreitungen bei vielen öffentlichen Großprojekten sind hausgemacht. Das hat eine Studie der Hertie School of Governance herausgefunden. Dabei sind der Flughafen BER und die Hamburger Elbphilharmonie exemplarisch für vermeidbare Fehler zu sehen. Im Vergleich schneiden jedoch Verkehrsprojekte und öffentliche Bauprojekte verhältnismäßig glimpflich ab. Die größten Kostensteigerungen sind in anderen Sektoren zu suchen. mehr

News

Wohnungsbau leidet unter 4 großen Kostentreibern

Wohnungsbau leidet unter 4 großen Kostentreibern

Die Kosten für den Neubau von Mehrfamilienhäusern in Deutschland ist seit der Jahrtausendwende um 40 Prozent angestiegen. Grund dafür sind im wesentlichen vier große Kostentreiber, die den Wohnungsbau immer teurer und komplizierter machen. Abschreibung und Förderprogramme müssen gestartet und die Flut an Auflagen gestoppt sowie günstiges Bauland bereit gestellt werden, fordert das Baugewerbe, um Wohnen wieder erschwinglich zu machen. mehr

News

Selbstheilender Beton als Revolution am Bau

Selbstheilender Beton als Revolution am Bau

Beton ist heutzutage noch einer der meist gebrauchten Materialien am Bau. Dennoch ist Beton auch für seine Anfälligkeit für Schäden bekannt, welche leider immer wieder hohe Reparaturkosten verursachen. Umso erfreulicher ist es, dass es nun eine Neuentwicklung gibt – den selbstheilenden Beton. Wenn sich diese Revolution langfristig bewährt und auch preislich attraktiver wird, so wird diese neue Art von Beton den herkömmlichen auf jeden Fall ablösen. mehr

News

Milliardenkosten am Bau durch Rückenschmerzen

Milliardenkosten am Bau durch Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind der häufigste Grund für Krankmeldungen am Bau, die die Handwerksbetriebe im Baugewerbe zwischen 130 bis 180 Euro am Tag kosten. Damit addiert sich insgesamt der Schaden für die Volkswirtschaft durch Arbeitsunfähigkeit auf rund 30 Milliarden Euro allein durch Rückenschmerzen. Dabei erhalten Handwerksbetriebe Steuervergünstigungen und Zuschüsse, um durch Prävention Krankheiten vorzubeugen und Kosten zu vermeiden. mehr

News

Mörtelpad revolutioniert Mauerwerksbau

Mörtelpad revolutioniert Mauerwerksbau

Innovationen im Mauerwerksbau sind eher selten, daher ist die Entwicklung vom „maxit mörtelpad“ wahrlich eine Revolution, der die Arbeit auf Baustellen nachhaltig verändern kann. Die simple Bewässerung aktiviert den Schmelzkleber und verleiht dem Mörtelpad die gleichen Eigenschaften wie konventionellem Mörtel. Jedoch vereinfacht das Prinzip die Arbeit vom Maurer und schont seine Gesundheit. Der Bauunternehmer spart den Einsatz von Mörtelsilos und Mischmaschinen. mehr

News

Textilbeton revolutioniert den Betonbau

Textilbeton revolutioniert den Betonbau

Man muss querdenken, um Innovationen zu entdecken. Das dachte sich auch ein Textilhersteller und hat kurzerhand den Stahl im Stahlbon ganz einfach durch Carbon-Fasern ersetzt. Diese 3D-Textil-Armierung im Textilbeton sind deutlich stabiler und leichter als die Stahlarmierungen. Zusammen mit der Handwerkskammer für Oberfranken ist jetzt mit dem Textilbeton ein erstes robustes Straßenmöbel erstellt worden. mehr

News

Baustoff-Fachhandel leidet unter Bau-Pleiten

Baustoff-Fachhandel leidet unter Bau-Pleiten

Der Baustoff-Fachhandel wird sich wohl in Zukunft weniger kulant zeigen und auf Teilzahlungsvereinbarungen und Zahlungsaufschübe verzichten. Zu groß ist die Gefahr, von einer drohenden Zahlungsunfähigkeit Kenntnis zu erhalten und dadurch im Anschluss bei Bau-Pleiten großer Bauunternehmer und Handwerksbetriebe leer auszugehen. Denn laut dem neuen Insolvenzrecht können Insolvenzverwalter unter bestimmten Umständen sogar Geschäfte der letzten zehn Jahre anfechten und bereits gezahlte Gelder zurückfordern. mehr

News

Trend am Dach – Tondachziegel oder Betondachsteine?

Trend am Dach – Tondachziegel oder Betondachsteine?

Eine Frage spaltet die Architektenszene in zwei Lager: Welche Dachbedeckung wird in den nächsten fünf Jahren an Bedeutung gewinnen? Kann man möglicherweise sogar einen Trend ausmachen? Sind es eher die Traditionalisten mit den Tondachziegeln oder die Innovatoren mit den Betondachsteinen? Das Ergebnis erstaunt und unterstreicht die friedliche Koexistenz beider Dachbedeckungen mit ihren Vor- und Nachteilen. mehr

News

Die großen Trends am Bau

Die großen Trends am Bau

Der Baubranche geht es entgegen einigen anderen Branchen immer noch sehr gut. Zwar kann man derzeit nicht von einem großen Wachstum sprechen, doch entwickeln sich die Zahlen auch nicht zurück.  Daher ist es besonders interessant, die Bautrends 2015 und 2015 der Branche einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dies hat BauInfoConsult im Rahmen seiner aktuellen Branchenstudie Jahresanalyse getan und stellt nun die Ergebnisse vor. mehr

News

Neuer Tariflohn für Dachdecker

Neuer Tariflohn für Dachdecker

Im Tarifstreit der Dachdecker konnte eine erfolgreiche Einigung erzielt werden. Nach zähen Verhandlungsrunden einigte man sich auf eine Lohnerhöhung von 1,9 Prozent ab diesem Monat, sowie einer weiteren Lohnsteigerung um 2,3 Prozent ab August nächsten Jahres. Zusätzlich wurde das 13. Monatsgehalt und die betriebliche Altersvorsorge aufgestockt. Außerdem wurden die Leistungen für Auszubildende und ältere Arbeitskräfte verbessert um die Attraktivität des Berufs als Dachdecker zu verbessern. mehr

Social Media und Internet

Robustes Smartphone für den Bau

Robustes Smartphone für den Bau

Am Bau geht es mitunter ziemlich rau zu, filigrane Smartphones sind da fehl am Platz. Hier müssen Geräte auch mal herunterfallen können, ohne dass gleich das Display zerbricht. Auch Wasser und Schmutz machen dem Rugged-Smartphone nichts aus. Das neue Caterpillar Cat B15Q bietet so alle Funktionen von einem modernen Smartphone, gepaart mit den Eigenschaften eines robusten Baustellengeräts. mehr

News

10 Aspekte zur Meisterpflicht für Dachdecker

10 Aspekte zur Meisterpflicht für Dachdecker

Kürzlich wurde eine Resolution der Dachdecker verabschiedet, die eine klares Bekenntnis zur Meisterpflicht darstellt. Mit den „10 guten Argumenten für die Meisterpflicht im Dachdeckerhandwerk“ setzen die Dachdecker damit ein deutliches Zeichen gegen die europäische Deregulierungsdiskussion und für eine Erhaltung der Meisterpflicht für Dachdecker. Außerdem versucht der ZVDH das Modell als „Best Practice Beispiel“ für ein europäisches Qualifikationssystem zu positionieren. mehr

News

Neuer Tariflohn Baugewerbe und Tarifrente Bau

Neuer Tariflohn Baugewerbe und Tarifrente Bau

Noch kurz vor Pfingsten ist der Vorschlag in der Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe von beiden Tarifparteien angenommen worden. Für die 760.000 Beschäftigten im Baugewerbe bedeutet dies erstmal eine Steigerung vom Tariflohn. Viel bedeutender ist jedoch die Umstellung der Altersversorgung auf die kapitalgedeckte Tarifrente Bau, mit der das Baugewerbe nicht nur sozialpolitische Verantwortung übernimmt, sondern auch die Attraktivität der Branche steigert.  mehr

Social Media und Internet

Bauwirtschaft nutzt neue Domains

Bauwirtschaft nutzt neue Domains

Immer mehr Betriebe in der Bauwirtschaft haben eine eigene Website. Und immer mehr wählen zur besseren Auffindbarkeit eine prägnante Schlagwort-Domain als Adresse im World Wide Web. Da unter deutschen Domains jedoch kaum noch etwas frei ist, weichen immer mehr Betriebsinhaber auf andere Domains aus. Durch die neuen Top Level Domains bieten sich jetzt zahlreiche neue Chancen für Betriebe der Bauwirtschaft. mehr

Social Media und Internet

Maßgeschneiderte Website für Bauhandwerker

Maßgeschneiderte Website für Bauhandwerker

Aktuellen Schätzungen zufolge besitzen gut die Hälfte der kleinen und mittelständischen Betriebe noch keine eigene Website. Oft scheitert es an Zeit, Kosten oder der nötigen Interneterfahrung bei den Handwerksmeistern. Doch ein guter Internetauftritt trägt entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit bei. Mit Hilfe der Bauhandwerks-Edition, einer speziell für das Handwerk entwickelten Webseitenlösung, erstellen Fachbetriebe jetzt einfach und zeitsparend ihre eigenen Firmen-Website. mehr

Ranking

Ranking – das Bauhandwerk bei Facebook

Das Ranking vom Bauhandwerk bei Facebook auf Meistertipp ermöglichst eine Leistungsbeurteilung und gibt Orientierung für Neueinsteiger. Gemessen und aufgelistet werden dabei Handwerksbetriebe aus unterschiedlichen Gewerken nach der Anzahl ihrer Freunde auf Facebook sowie ihrer Interaktivität mit den Freunden.
  mehr