News
Zu geringe Anforderungen an Tageslicht im Wohnungsbau

Tageslicht ist für den Menschen lebensnotwendig. Aufgrund von Beruf und Lebensstil verbringen viele Menschen einen großen Teil ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Sind dort keine ausreichenden Lichtverhältnisse gegeben, kann dies der Gesundheit schaden. Die Initiative GutesWohnen hat eine Umfrage erstellt, deren Ergebnisse in Berlin vorgestellt wurden. Der Studie zufolge liegen die Standards...

  

Mit BIM Großprojekte optimieren

Das Thema Digitalisierung wird auch für die Baubranche immer wichtiger. Mit Building-Information-Modeling (BIM) soll die gesamte Wertschöpfungskette Bau reformiert werden.


  

Apps für das Bauhandwerk

Auch im Bauhandwerk setzen sich Smartphones immer mehr durch. Doch oft fragen sich die Handwerksmeister, welche Apps sie installieren sollen. Sie haben haben das Smartphone und Meistertipp zeigt Ihnen, was Sie damit machen können.

 

 



 

 

Social Media


Meistertipp finden Sie auch auf Twitter, bei Google+ und bei XING:



Drücken die alten Schuhe?


Jetzt neue Schuhe kaufen!
Sicherheitsschuhe in allen Sicherheitsklassen jetzt bei Krähe bequem und günstig online bestellen!

News

Zukunft der Bauwirtschaft - Fachkräfte effizient gewinnen

Zukunft der Bauwirtschaft - Fachkräfte effizient gewinnen

Der Fachkräftemangel beschäftigt die Bauwirtschaft. In einer aktuellen Studie wurde daher untersucht, wie künftig Fachkräfte nachhaltig für den Bau gewonnen werden können. Dabei ging es vor allem um die Aspekte, die für Auszubildende wichtig sind, sich für einen Beruf am Bau zu entscheiden. Das bietet Handwerksbetrieben interessante Einblicke und Ansätze für nachhaltige Fachkräftebeschaffung. mehr

News

Elektrobranche sorgt sich um Smart Home

Elektrobranche sorgt sich um Smart Home

Smart Home soll das Konzept der Zukunft werden. Doch aufgrund der hohen Preise, mangelnden Datenschutzes und der Komplexität des Systems läuft die Verbreitung nicht wie erhofft. Die Konsumenten müssen noch stärker den Mehrwert eines solchen Systems erkennen, sind sich Experten der Elektrobranche einig. Denn viel zu oft werden die Funktionen vor den eigentlichen Bedürfnissen der Kunden in den Vordergrund gestellt. mehr

News

Steigendes Alter der Betriebsinhaber bedroht Baugewerbe

Steigendes Alter der Betriebsinhaber bedroht Baugewerbe

Die demografische Entwicklung betrifft zunehmend auch das Baugewerbe. So hat eine aktuelle Studie belegt, dass nicht nur das Durchschnittsalter die Belegschaft sondern vor allem auch der Betriebsinhaber immer älter wird. So sind bereits seit 2015 die Betriebsinhaber im Schnitt über 50 Jahre alt. Die Frage der Betriebsnachfolge könnte sich damit zu einem existenziellen Problem entwickeln. mehr

News

Bauwirtschaft sucht digitale Geschäftsmodelle

Bauwirtschaft sucht digitale Geschäftsmodelle

Viele Geschäfte werden bereits seit Jahrzehnten erfolgreich betrieben. Doch schützt das heute längst nicht mehr davor, im Zeitalter der Digitalisierung zu überleben. Daher ist es wichtig, regelmäßig das eigene Geschäft in Frage zu stellen und über neue digitale Geschäftsmodelle nachzudenken. Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk unterstützt genau bei dieser digitalen Transformation. Denn die Digitalisierung muss als Chance begriffen werden, um nachhaltig am Markt zu bestehen. mehr

News

Bauwirtschaft über Für und Wider bei neuem Sanierungsfahrplan

Bauwirtschaft über Für und Wider bei neuem Sanierungsfahrplan

Mit dem neuen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) wird ein verständlicher Überblick über langfristige Möglichkeiten zur energetischen Sanierung geschaffen. Die Bauwirtschaft begrüßt dieses neue Instrument, betont jedoch erneut die Forderung zum Ender der Diskriminierung der Gebäudeenergieberater HwK. Schließlich sei eine vergleichbare Modernisierungsplanung schon über Jahren fester Bestandteil dieser Ausbildung und helfe, die energetische Sanierung zu unterstützen. mehr

News

Verbraucher setzen bei Badsanierung aufs Fachhandwerk

Verbraucher setzen bei Badsanierung aufs Fachhandwerk

Das Internet ist allgegenwärtig. Doch werden bei einer Badsanierung tatsächlich Produkte im Online-Shop erworben? Eine aktuelle Studie hat die Präferenzen der Deutschen untersucht und dabei erstaunliche Ergebnisse zutage gebracht. Bei der Badsanierung beauftragen die Deutschen immer noch das Fachhandwerk Dabei dient das Internet zwar als Informationsquelle, doch gekauft wird dann beim Fachhandwerker oder im Fachhandel. mehr

News

Ernüchternde Situation beim digitalen Bauen

Ernüchternde Situation beim digitalen Bauen

Aufgrund der hohen Fehlerkosten und zeitlichen Verzögerungen sucht die Bauwirtschaft nach Möglichkeiten zur Optimierung. Das digitale Planen und Bauen in fünf Dimensionen scheint die Lösung. Doch während Architekten sich zögerlich mit dem Prozesstool beschäftigen, sieht die Situation bei Herstellern und Ausführenden noch ganz anders aus. So wird es wohl noch etwas dauern, bis sich das Bauen 4.0 durchsetzen wird. mehr

News

Endlich Lockerung der Kreditvergabe beim Hausbau

Endlich Lockerung der Kreditvergabe beim Hausbau

Der Bundesrat hat seine umstrittene Wohnimmobilienkreditrichtlinie (kurz WKR) in der Plenarsitzung Ende vergangener Woche geändert. Damit sollen die Richtlinien für einen Immobilienkredit geändert werden. Mit dieser Novellierung schließt man sich auch den Forderungen der Bauwirtschaft an. Die WKR war deshalb auf Ablehnung gestoßen, weil die Kreditrichtlinien für einen Eigenheim-Kredit zu hoch angesetzt waren. mehr

News

Mangelhafte EU-Bauproduktnormen erhöhen Baukosten

Mangelhafte EU-Bauproduktnormen erhöhen Baukosten

In Europa sollen harmonisierte Bauproduktnormen die Grundlage für den europäischen Binnenmarkt bilden. Aus Sicht vom Baugewerbe sind diese jedoch mangelhaft. So bestehe eine Gefährdung der Bauwerkssicherheit, wenn ausschließlich Bauprodukte nach den neuen Normen verwendet werden. Dadurch befürchtet das Baugewerbe deutlich höhere Baukosten und bewertet daher die Klage Deutschlands gegen die EU-Kommission als sehr positiv. mehr

News

Baugewerbe empört über neue Sonnenschein-Richtlinie

Baugewerbe empört über neue Sonnenschein-Richtlinie

Das Arbeiten im Freien gehört in vielen Berufsgruppen zum Alltag. Nun hat das Arbeitsministerium die Sonnenschein-Richtlinie der EU-Kommission neu belebt. Sonnenschutz ist wichtig und richtig, doch das Baugewerbe und viele Betriebe kritisieren die gesetzlich vorgeschriebene Umsetzung. So verursacht der Zwang einer Vorsorgeuntersuchung erhebliche Kosten und scheitert in der Durchführung an fehlenden Ressourcen und Personal. mehr

News

Fliesenleger fordern die Meisterpflicht zurück

Fliesenleger fordern die Meisterpflicht zurück

Die bereits vor einigen Jahren abgeschaffte Meisterpflicht für Fliesenleger sollte eigentlich dem Gewerk einen finanziellen Aufschwung geben. Doch das Gegenteil ist eingetreten: Die Zahl der Mängel ist gestiegen und die Ausbildungszahlen sinken dramatisch. Scheinselbständigkeit und Dumpingpreise beherrschen die Branche. Um die Qualität zu steigern, fordert die Fliesenleger die Wiedereinführung der Meisterpflicht. mehr

News

Bauwirtschaft kritisiert Einbaupflicht von Brandschutzschalter

Bauwirtschaft kritisiert Einbaupflicht von Brandschutzschalter

Der deutscher Holzbau läuft Sturm gegen die geplante Änderung der VDE-Norm, wonach ab Ende 2017 der Einbau von einem Brandschutzschalter Pflicht werden soll. So will es die Deutsche Kommission Elektrotechnik (DKE). Denn die Notwendigkeit ist nicht einmal nachgewiesen und verteuert den Bau nur unnötig. Die Zimmerer fordern einen Nachweis für ein höheres Brandrisiko. mehr

News

Bei Baupleite endlich Rechtssicherheit im Insolvenzrecht

Bei Baupleite endlich Rechtssicherheit im Insolvenzrecht

Der Bundesrat hat kürzlich ein Gesetz verabschiedet, das schon längst überfällig war. Es geht um die Reform vom Insolvenzrecht, das in zweiter und dritter Lesung verabschiedet wurde. Es reduziert unter anderem für Betriebe der Holzindustrie die Gefahr einer drohenden Rückzahlung erhaltener Zahlungen im Falle einer Insolvenz des Kundens. Zahlungserleichterungen sind demnach kein Anfechtungsgrund mehr. mehr

News

Die Zukunft gehört dem vernetzten Baugewerbe

Die Zukunft gehört dem vernetzten Baugewerbe

Zwei Tage lang hat sich das Baugewerbe über die Zukunft der Branche Gedanken gemacht. Im Gegensatz zu einer klassischen Konferenz haben beim Handwerkscamp allerdings die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst zur Agenda beigetragen. Mit Sessions über die Abrechenbarkeit von Leistungen, über WhatsApp für Betriebe bis hin zum Fachkräftemangel, wurden digitale Themen angeschnitten und im Dialog vertieft. mehr

News

Bauwirtschaft zum Handeln gezwungen

Bauwirtschaft zum Handeln gezwungen

Die Anzeichen mehren sich, dass der Aufschwung in der Bauwirtschaft nicht ewig anhalten wird. Aufgrund geringer Produktivität im Vergleich zu anderen Branchen  besteht daher für die Bauwirtschaft das größte Potential in der Prozessoptimierung mit Hilfe der Digitalisierung. Durch die Steigerung der Effizienz und ein nachhaltiges Wirtschaften insgesamt steigt langfristig auch die Umsatzrendite. mehr

News

So bekommen Kleinhandwerker im Baugewerbe neue Aufträge

So bekommen Kleinhandwerker im Baugewerbe neue Aufträge

Das Baugewerbe kann sich momentan vor Aufträgen kaum retten und dennoch kommen immer wieder neue dazu. Doch woher kommen die Aufträge? Eine aktuelle Studie untersucht genau diese Frage, wie vor allem Kleinhandwerker ihre Kunden überhaupt finden. Die Ergebnisse sind sehr eindeutig und beweisen, wie wichtig auch heute noch die traditionelle Auftragsakquise ist. mehr

News

Mehrheit der Bauwirtschaft erwartet BIM als Standard

Mehrheit der Bauwirtschaft erwartet BIM als Standard

Das Trendthema Building Information Modeling, kurz BIM, ist mittlerweile in aller Munde. So sollen beispielsweise öffentliche Infrastrukturprojekte bis 2020 nur noch digital geplant und gebaut werden. Doch wird sich diese Technologie auch im nichtöffentlichen Bereich durchsetzen? Mehr als jeder Zweite ist bereits der Meinung, dass auch die private Bauwirtschaft damit optimiert werden kann. mehr

News

Neue Handwerkertypen und wie sie die Baubranche verändern

Neue Handwerkertypen und wie sie die Baubranche verändern

In den nächsten Jahren stehen in der Baubranche erhebliche Veränderungen an. Denn drei große Trends beeinflussen aktuell nachhaltig das Handwerk. Eine aktuelle Studie hat die Handwerkerlandschaft analysiert und im wesentlichen in vier neue Handwerkertypen segmentiert. So sind die Experten überzeugt, dass es einige Handwerker durch die sich wandelnden Rahmenbedingungen in der Zukunft schwer haben werden. mehr

News

3 Trends im Handwerk verändern die Bauwirtschaft

Meistertipp

Unsere Welt ist kompliziert geworden. Das betrifft auch die Handwerkerlandschaft, die sich zusehends wandelt. Dies bestätigt eine aktuelle Studie. Demnach gibt es vor allem drei große Trends, die einen direkten Einfluss auf die Branche haben. Die Folgen für Handwerker sind eine Neuausrichtung, um überhaupt Bestand zu haben. Dabei gilt es, sich an die Trends anzupassen und Chancen zu nutzen. mehr

News

Baugewerbe begrüßt politisches Signal zur Meisterpflicht

Baugewerbe begrüßt politisches Signal zur Meisterpflicht

Nachdem vor zwölf Jahren durch die Novellierung der Handwerksordnung die Meisterpflicht für etliche Berufe aus dem Handwerk weggefallen ist, sind die Qualität und die Zahl der Auszubildenden dramatisch gesunken. Nur die Wiedereinführung der Meisterpflicht kann gegensteuern, ist das Baugewerbe überzeugt. Das Bekenntnis der CDU zur Stärkung vom Meisterbrief ist ein erster Erfolg. mehr

Digitalisierung am Bau

Erstmals tragendes Betonelement im 3D-Druck

Erstmals tragendes Betonelement im 3D-Druck

Der 3D-Druck von Betonkonstruktionen wird die Baustoffindustrie revolutionieren. Daher forscht der schweizer Baustoffhersteller LafargeHolcim mit dem französischen Startup xTreeE an innovativen Baulösungen mit dieser Technologie. Kürzlich ist erstmals ein tragendes Betonelement im 3D-Druck realisiert worden. Dies ermöglicht neben dem ästhetischen, auch einen kosteneffizienten Einsatz. Insgesamt sieht LafargeHolcim verschiedene Märkte für die Betoninnovationen aus dem 3D-Drucker. mehr

News

Endlich bundeseinheitlicher Mindestlohn im Malerhandwerk

Endlich bundeseinheitlicher Mindestlohn im Malerhandwerk

In der Mindestlohn-Tarifrunde der Maler und Lackierer konnte Ende letzter Woche überraschend eine Einigung erzielt werden. Die Tarifparteien schließen demnach bis zum Jahr 2020 erstmals seit der deutschen Wiedervereingung die Lohnlücke zwischen Ost und West bei den Gesellen im Malerhandwerk. Auch der bereits heute schon bundeseinheitliche Mindestlohn I für ungelernte Arbeiter wird im gleichen Zeitraum weiter angehoben. mehr

News

Endlich Einigung um Tariflohn für Dachdecker

Endlich Einigung um Tariflohn für Dachdecker

Die Fronten im Dachdeckerhandwerk waren verhärtet. Weil die Tarifverhandlungen immer wieder ergebnislos verliefen, hatte man sich auf das Schlichterverfahren geeinigt. Doch selbst der Schlichter konnte keine Einigung erzielen und hat daher einen Schlichterspruch verkündet. Den haben nun beide Tarifparteien angenommen und freuen sich über eine Anhebung von Tariflohn und Ausbildungsvergütung. mehr

News

Baugewerbe hofft auf Meisterpflicht im Wahlprogramm

Baugewerbe hofft auf Meisterpflicht im Wahlprogramm

Die Abschaffung der Meisterpflicht in einigen Gewerken sorgt seit nunmehr 12 Jahren für anhaltende Diskussionen. Es ist für die Mehrheit einfach nicht nachvollziehbar, wie man diese Entscheidung verantworten konnte, da mit ihr auch immer mehr Fachwissen in den entsprechenden Gewerken verloren geht. Aus diesem Grund fordert das Baugewerbe einmal mehr, die Meisterpflicht wieder gewerkeübergreifend zwingend einzuführen. mehr

News

Handwerk wird sich in Zweiklassen-Gesellschaft teilen

Handwerk wird sich in Zweiklassen-Gesellschaft teilen

Das Handwerk kann sich zwar derzeit über satte Auftragsbücher freuen, sollte sichjedoch nicht darauf ausruhen und die Situation als selbstverständlich hinnehmen. Denn es ist die Innovationskraft und Kompetenz eines jeden Betriebes, die ihn erfolgreicher sein lassen als seine Mitbewerber. Doch um langfristig erfolgreich zu sein, müssen Hersteller, Handel und Handwerk noch enger zusammenarbeiten, um den Kunden die optimalen Lösungen anbieten zu können. mehr

News

Mobile Generalisten verändern traditionelles Baugewerbe

Mobile Generalisten verändern traditionelles Baugewerbe

Das traditionelle Baugewerbe steht vor einem fundamentalen Umbruch. So etablieren sich vor allem bei Renovierung und Sanierung privater Bauvorhaben immer häufiger sogenannte “Mobile Generalisten”. Diese neue Generation an Handwerkern ist flexibel, komplett mobil und arbeitet mit einer optimalen Kostenstruktur ohne große Fixkosten einer Werkstatt. Außerdem profitieren sie als kundenfreundliche Qualitätsanbieter vom wachsenden Trend von “Do-it-youself” zu “Do-it-for-me”. mehr

Social Media und Internet

Digitale Reputation im Handwerk

Digitale Reputation im Handwerk

Social Media ist im Handwerk noch nicht ganz angekommen. Viele Handwerksmeister wollen sich damit gar nicht erst beschäftigen und sind der Meinung, sich durch eine passive Haltung aus Social Media raushalten zu können. Denn wer keine eigene Homepage hat, wird schließlich auch nicht im Internet gefunden. Doch im Social Media Umfeld ist dies ein Trugschluss. Im Gegensatz zum World Wide Web sind soziale Kanäle interaktiv, hier kann jeder über alles sprechen. mehr

Social Media und Internet

Maßgeschneiderte Website für Bauhandwerker

Maßgeschneiderte Website für Bauhandwerker

Aktuellen Schätzungen zufolge besitzen gut die Hälfte der kleinen und mittelständischen Betriebe noch keine eigene Website. Oft scheitert es an Zeit, Kosten oder der nötigen Interneterfahrung bei den Handwerksmeistern. Doch ein guter Internetauftritt trägt entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit bei. Mit Hilfe der Bauhandwerks-Edition, einer speziell für das Handwerk entwickelten Webseitenlösung, erstellen Fachbetriebe jetzt einfach und zeitsparend ihre eigenen Firmen-Website. mehr

Ranking

Ranking – das Bauhandwerk bei Facebook

Das Ranking vom Bauhandwerk bei Facebook auf Meistertipp ermöglichst eine Leistungsbeurteilung und gibt Orientierung für Neueinsteiger. Gemessen und aufgelistet werden dabei Handwerksbetriebe aus unterschiedlichen Gewerken nach der Anzahl ihrer Freunde auf Facebook sowie ihrer Interaktivität mit den Freunden.
  mehr