Social Media und Internet
Was bedeutet Digitalisierung im Baugewerbe?

Wer von Digitalisierung im Baugewerbe spricht, denkt automatisch an das Internet. Moderne Betriebe verfügen über eine ansprechende Website und eine informative Social Media Präsenz. Doch Digitalisierung geht weit über die Kundenkommunikation hinaus. Immer mehr Betriebe setzen digitale Hilfsmittel ein, um Arbeit zu reduzieren oder Kosten zu sparen. So bedeutet Digitalisierung heute auch immer...

  

Mit BIM Großprojekte optimieren

Das Thema Digitalisierung wird auch für die Baubranche immer wichtiger. Mit Building-Information-Modeling (BIM) soll die gesamte Wertschöpfungskette Bau reformiert werden.


  

Apps für das Bauhandwerk

Auch im Bauhandwerk setzen sich Smartphones immer mehr durch. Doch oft fragen sich die Handwerksmeister, welche Apps sie installieren sollen. Sie haben haben das Smartphone und Meistertipp zeigt Ihnen, was Sie damit machen können.

 


Social Media


Meistertipp finden Sie auch auf Twitter, bei Google+ und bei XING:



Drücken die alten Schuhe?


Jetzt neue Schuhe kaufen!
Sicherheitsschuhe in allen Sicherheitsklassen jetzt bei Krähe bequem und günstig online bestellen!

News

Verbreitung von BIM in der Bauwirtschaft

Verbreitung von BIM in der Bauwirtschaft

Während in Großbritannien die Bauunternehmen sowohl bei öffentlichen als auch privat finanzierten Bauvorhaben auf Building Information Modeling (BIM) setzen, befinden sich andere Länder erst in den Startlöchern. Auch in Deutschland soll der ministerielle Stufenplan den Fortschritt bringen. Eine aktuelle Studie beweist nun, dass sogar unabhängig vom staatlichen Regulierungsdruck die Einführung von BIM durchaus positive Auswirkungen über alle Projektarten hinweg entfaltet. mehr

News

Schattenwirtschaft auf geringstem Niveau seit Jahren

Schattenwirtschaft auf geringstem Niveau seit Jahren

Die Schattenwirtschaft belastet Staat, Unternehmen und Beschäftigte. Doch die günstigen Rahmenbedingungen senken die Attraktivität. Durch den legalen Beschäftigungsanstieg und das anhaltende Wirtschaftswachstum reduziert sich das Ausmaß erneut um ca. ein Prozent. Damit liegt das Verhältnis der Schattenwirtschaft zur offiziellen Wirtschaft so gering wie lange nicht mehr. Auch der Einfluss der Flüchtlinge ändert diese Prognose nicht. mehr

News

Bauwirtschaft erwartet im Osten weniger Aufträge

Bauwirtschaft erwartet im Osten weniger Aufträge

Aktuell trotzt die Konjunktur in Deutschland immer noch dem globalen Wirtschaftswachstum. Doch viele Unternehmer aus unterschiedlichsten Branchen bezweifeln bereits übereinstimmend, dass dies weiter anhält. Lediglich zwischen Ost und West gibt es abweichende Meinungen, vor allem in der Industrie und der Bauwirtschaft. Dies liegt primär daran, dass die Politik und der Fachkräftemangel für das gebremste Wachstum verantwortlich gemacht werden. mehr

Arbeitsrecht

Fristlose Kündigung bei Diebstahl unter Umständen unwirksam

Arbeitnehmer, die Straftaten zu Lasten ihres Arbeitgebers begehen, können in der Regel fristlos entlassen werden. Es entscheidet jedoch immer der Einzelfall. So kann die fristlose Kündigung trotz Diebstahl dann unwirksam sein, wenn dieses Verhalten im Betrieb bislang so „üblich“ war. Wann aber liegt eine derartige betriebliche Übung vor? Und schließt dies immer auch eine Kündigung aus? mehr

News

Fördermittel für Sanierung und Austausch alter Heizungsanlagen

Fördermittel für Sanierung und Austausch alter Heizungsanlagen

Die Energiewende und die damit zu erreichenden Ziele rücken immer näher und es bleibt nur noch wenig Zeit, das gesamte Projekt erfolgreich zum Abschluss zu bringen. Lange Zeit hat die Politik nicht wahrhaben wollen, dass eine finanzielle Förderung verschiedener Maßnahmen die Attraktivität zur Durchführung solcher Maßnahmen durchaus steigern würde. Doch nun endlich wird klar, dass es nur mit Fördermitteln gehen wird und vor allem im Wärmemarkt ein extrem hohes Potenzial gibt. mehr

News

Deutliche Ressourceneinsparung im Tiefbau möglich

Deutliche Ressourceneinsparung im Tiefbau möglich

Die Umwelt spielt in unserer Zeit eine immer wichtigere Rolle und sie zu schonen ebenfalls. Im Hinblick auf die Bauwirtschaft lässt sich vielleicht nicht gleich ein Zusammenhang erkennen, doch besteht dieser ohne Zweifel. Immerhin wird bei der Verwendung der Baustoffe o.ä. bereits der Grundstein gelegt, ob man ressourceneffizient arbeitet oder nicht. Eine aktuelle Studie belegt, dass hier vor allem im Tiefbau noch ein erhöhtes Potenzial gegeben ist. mehr

News

DigiNetz-Gesetz beschleunigt Breitbandausbau

DigiNetz-Gesetz beschleunigt Breitbandausbau

Der für die Digitalisierung am Bau notwendige Breitbandausbau wird künftig schneller voranschreiten. Durch das kürzlich verabschiedene DigiNetz-Gesetz werden Bauunternehmen verpflichtet, in Zukunft bei Straßenarbeiten und der Erschließung von Neubaugebieten immer auch Glasfaserkabel mitzuverlegen. Doch auch durch die Verlegung in Energie- und Abwasserrohren wird Zeit gespart und Kosten in Milliardenhöhe vermieden. mehr

News

Ineffizienter Trend zur energetischen Teilsanierung

Ineffizienter Trend zur energetischen Teilsanierung

Die Energiewende der Bundesregierung rückt näher und mit ihr auch die zu erreichenden energetischen Ziele. Immer mehr Bundesbürger kommen dem Verlangen nach energetischen Standards nach, sowohl im Neu- wie auch im Bestandsbau. Doch gerade bei der energetischen Sanierung an Bestandsbauten sind klare Trends zu erkennen. Das Marktforschungsinsitut BauInfoConsult hat diese in einer aktuellen Umfrage genauer unter die Lupe genommen und dabei eindeutige, wenn auch nicht immer die besten Tendenzen festgestellt. mehr

News

Hohe Steuern verhindern Neubauten

Hohe Steuern verhindern Neubauten

Zu den besten Einnahmequellen der Länder gehört die Grunderwerbssteuer, die 2014 über die Hälfte ihrer Steuereinnahmen ausmachte. Verständlich, dass die Bundesländer immer wieder an dieser Steuerschraube drehten. Was dabei jedoch vielfach verkannt wird: Durch die hohe Steuerlast wird auch die Investitionsbereitschaft gehemmt und damit den Bau von dringend benötigtem Wohnraum verhindert. Dabei könnte mit zwei Ansätzen die Marktverzerrung leicht vermieden werden. mehr

News

Digitalisierung verunsichert die Baubranche

Digitalisierung verunsichert die Baubranche

Die Digitalisierung ist mittlerweile auch in der Immobilien- und Baubranche angekommen. Doch vielfach ist noch unklar, wie genau darauf zu reagieren ist und welche neuen Geschäftsmodelle möglich sind. Eine Umfrage des Beratungsunternehmens Drees & Sommer bestätigt die Ratlosigkeit der Branche. Zwar haben einige Unternehmen bereits digitale Tools wie BIM im Einsatz, doch die Mehrheit der Betriebe weiß mit der Digitalisierung noch nichts anzufangen. mehr

News

E-Commerce wird die Baubranche verändern

E-Commerce wird die Baubranche verändern

Zwar werden heute erst fünf Prozent aller Baustoffe und Bauprodukte online gekauft, doch dieser Anteil wird in den nächsten 15 Jahren auf beachtliche 25 Prozent ansteigen. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die die Auswirkungen von E-Commerce auf die Baubranche untersucht hat. Während der Großhandel profitiert, wird der Fachhandel bedroht. Das Bauhandwerk dagegen wird sich in zwei Lager aufspalten. mehr

News

Carbonbeton - 8 Fakten zum innovativen Baustoff

Carbonbeton - 8 Fakten zum innovativen Baustoff

Innovationen stellen Veränderungen dar. Doch Neues wird oft skeptisch betrachtet. So geht es auch Carbonbeton. Diese jüngst entwickelte Alternative zum Stahlbeton wurde bereits mehrfach für die ressourcenschonende Verwendung des knappen Baustoffes Sand ausgezeichnet. Doch noch immer gibt es Vorbehalte hinsichtlich der Notwendigkeit und der Vorteile zu dem seit Jahrzehnten bewährten Stahlbeton. Nun stellt sich Carbonbeton den kritischen Fragen der Leser. mehr

News

Anzahl der Baumängel nimmt rasant zu

Anzahl der Baumängel nimmt rasant zu

Blickt man sich um, sieht man, dass es derzeit viele Baustellen gibt, die nicht beendet sind. Die Gründe dafür sind zahlreich. Ein wesentlicher Grund ist aber immer wieder auch, dass es Mängel auf den Baustellen gibt, die behoben werden müssen. Das subjektive Empfinden vieler Bürger ist immer wieder, dass die Zahl der Baumängel außerordentlich hoch ist. Leider bestätigt dies auch eine aktuelle Umfrage unserer österreichischen Nachbarn. mehr

News

Neu am Bau: Höherer Mindestlohn und Tarifrente

Neu am Bau: Höherer Mindestlohn und Tarifrente

Das neue Jahr bringt einige Neuigkeiten für den Bau mit sich. Dazu gehört auch ein weiterer Anstieg vom tariflichen Mindestlohn für Bauarbeiter und Facharbeiter am Bau, den alle Arbeitgeber zu zahlen verpflichtet sind. Ebenfalls neu ist die Tarifrente Bau. Sie löst bestehende Rentenbeihilfen in der Bauwirtschaft schrittweise ab und gilt gesamtdeutsch für alle Beschäftigten. mehr

News

Neue EnEV-Änderungen, die auch das Bauhandwerk kennen sollte

Neue EnEV-Änderungen, die auch das Bauhandwerk kennen sollte

Mit dem Jahreswechsel ist Anfang 2016 die zweite Stufe der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 in Kraft getreten. Damit werden zu Gunsten der energetischen Qualität die Anforderungen für Neubau und umfassender Sanierung erneut verschärft. Wer gegen die neuen Richtwerte verstößt, riskiert Bußgelder bis zu 50.000 Euro. Grund genug, dass auch das Bauhandwerk darüber Bescheid weiß, um die Kunden entsprechend informieren zu können. mehr

News

Höherer Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk

Höherer Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk

Zum 1. Januar 2015 wurde in Deutschland der Mindestlohn von 8,50 Euro eingeführt. Dieser gilt für verschiedene Branchen. Umso erfreulicher ist es, dass man sich im Dachdeckerhandwerk nun für die kommenden zwei Jahre auf eine deutlich höhere Entlohnung verständigt hat. Damit wird nicht nur die Arbeit der Beschäftigten gewürdigt, sondern macht sich das Gewerk auch besonders attraktiv für möglichen Nachwuchs. mehr

News

Endlich kaufrechtliche Mängelhaftung am Bau reformieren

Endlich kaufrechtliche Mängelhaftung am Bau reformieren

Immer wieder beklagt die Bauwirtschaft die Regelungen zur Mängelhaftung gegenüber ihrer Kunden. Denn letztlich sind es - auch finanziell - immer noch die Handwerksunternehmen, die für die Mängelbeseitigung aufzukommen haben. Dass dies nicht gerecht für das Handwerksunternehmen ist, versteht sich von selbst. Ein aktueller Referentenentwurf eines Gesetzesreform zum Baurecht und einer Änderung zur kaufrechtlichen Mängelhaftung könnte hier Abhilfe schaffen.
mehr

News

Mobile Generalisten verändern traditionelles Baugewerbe

Mobile Generalisten verändern traditionelles Baugewerbe

Das traditionelle Baugewerbe steht vor einem fundamentalen Umbruch. So etablieren sich vor allem bei Renovierung und Sanierung privater Bauvorhaben immer häufiger sogenannte “Mobile Generalisten”. Diese neue Generation an Handwerkern ist flexibel, komplett mobil und arbeitet mit einer optimalen Kostenstruktur ohne große Fixkosten einer Werkstatt. Außerdem profitieren sie als kundenfreundliche Qualitätsanbieter vom wachsenden Trend von “Do-it-youself” zu “Do-it-for-me”. mehr

News

Mauerwerk-Bauweise günstiger als Beton und Holz

Mauerwerk-Bauweise günstiger als Beton und Holz

Im Hausbau spielen die Baukosten eine tragende Rolle. Doch welche Bauweise ist am kostengünstigen? Diese Frage hat sich die Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen (ARGE) gestellt und das Bauen mit Mauerwerk der Beton- und Holzbauweise gegenüber gestellt. So zeigt sich, dass sowohl bei den Kosten pro Quadratmeter Wohnfläche als auch bei der Außenwandfläche teilweise deutliche Kostenunterschiede bestehen. mehr

News

Top 3 der gescheiterten Großprojekte

Top 3 der gescheiterten Großprojekte

Deutsche sind gewissenhaft und pünktlich -  so unser Image. Doch leider entspricht das nicht ganz dem Verhalten beim Bau der aktuellen Großprojekte. Denn wenn das Geld nicht das eigene ist, nimmt man es scheinbar nicht mehr ganz so genau. Dieser Eindruck entsteht jedenfalls bei einer Reihe von unvollendeten Großbaustellen. BauInfoConsult hat Architekten nach ihrer persönlichen Top 3 der unsinnigsten Großprojekte befragt. mehr

News

Politik fordert Wiedereinführung Meisterpflicht

Politik fordert Wiedereinführung Meisterpflicht

Damals bei der Reform der Handwerksordnung und der damit verbundenen Abschaffung der Meisterpflicht in einigen Handwerksberufen hatte man sich deutlich mehr erhofft. Doch gut zehn Jahre später zwingen der drastische Rückgang der Ausbildungszahlen und die vermehrt auftretenden Qualitätsmängel bei Anbietern ohne Meisterprüfung zum Umdenken. Das Baugewerbe freut sich, dass endlich Bewegung in dieses wichtige Thema kommt. mehr

News

Die größten Fehler beim Bau der Elbphilharmonie

Die größten Fehler beim Bau der Elbphilharmonie

So wie auch bei dem Berliner Großflughafen BER wurden in Hamburg mit der Elbphilharmonie viele Fehler gemacht. Selbstüberschätzung der Verantwortlichen bei hoher politischer Einflussnahme sowie Vertragsabschluss ohne Planungssicherheit. Die Liste der Fehler ist lang und führte am Ende zu einer Zeitüberschreitung von sieben Jahren bei einem Kostenanstieg um rund 500 Millionen Euro. mehr

News

10 Gründe für Probleme beim Großflughafen BER

10 Gründe für Probleme beim Großflughafen BER

Bei vielen öffentlichen Großprojekten laufen die Kosten aus dem Ruder. Ein besonders prominentes Beispiel ist der Großflughafen BER, über den in den Medien bereits viel berichtet wurde. Sowohl die Kosten als auch die Bauzeit wurden hier deutlich überschritten. Insgesamt 10 Gründe für die Probleme ermittelten die Forscher der Hertie School of Governance und argumentieren, dass viele Probleme hätten vermieden werden können. mehr

Social Media und Internet

Digitale Reputation im Handwerk

Digitale Reputation im Handwerk

Social Media ist im Handwerk noch nicht ganz angekommen. Viele Handwerksmeister wollen sich damit gar nicht erst beschäftigen und sind der Meinung, sich durch eine passive Haltung aus Social Media raushalten zu können. Denn wer keine eigene Homepage hat, wird schließlich auch nicht im Internet gefunden. Doch im Social Media Umfeld ist dies ein Trugschluss. Im Gegensatz zum World Wide Web sind soziale Kanäle interaktiv, hier kann jeder über alles sprechen. mehr

News

Selbstheilender Beton als Revolution am Bau

Selbstheilender Beton als Revolution am Bau

Beton ist heutzutage noch einer der meist gebrauchten Materialien am Bau. Dennoch ist Beton auch für seine Anfälligkeit für Schäden bekannt, welche leider immer wieder hohe Reparaturkosten verursachen. Umso erfreulicher ist es, dass es nun eine Neuentwicklung gibt – den selbstheilenden Beton. Wenn sich diese Revolution langfristig bewährt und auch preislich attraktiver wird, so wird diese neue Art von Beton den herkömmlichen auf jeden Fall ablösen. mehr

Social Media und Internet

Robustes Smartphone für den Bau

Robustes Smartphone für den Bau

Am Bau geht es mitunter ziemlich rau zu, filigrane Smartphones sind da fehl am Platz. Hier müssen Geräte auch mal herunterfallen können, ohne dass gleich das Display zerbricht. Auch Wasser und Schmutz machen dem Rugged-Smartphone nichts aus. Das neue Caterpillar Cat B15Q bietet so alle Funktionen von einem modernen Smartphone, gepaart mit den Eigenschaften eines robusten Baustellengeräts. mehr

News

Neuer Tariflohn Baugewerbe und Tarifrente Bau

Neuer Tariflohn Baugewerbe und Tarifrente Bau

Noch kurz vor Pfingsten ist der Vorschlag in der Tarifrunde für das Bauhauptgewerbe von beiden Tarifparteien angenommen worden. Für die 760.000 Beschäftigten im Baugewerbe bedeutet dies erstmal eine Steigerung vom Tariflohn. Viel bedeutender ist jedoch die Umstellung der Altersversorgung auf die kapitalgedeckte Tarifrente Bau, mit der das Baugewerbe nicht nur sozialpolitische Verantwortung übernimmt, sondern auch die Attraktivität der Branche steigert.  mehr

Social Media und Internet

Maßgeschneiderte Website für Bauhandwerker

Maßgeschneiderte Website für Bauhandwerker

Aktuellen Schätzungen zufolge besitzen gut die Hälfte der kleinen und mittelständischen Betriebe noch keine eigene Website. Oft scheitert es an Zeit, Kosten oder der nötigen Interneterfahrung bei den Handwerksmeistern. Doch ein guter Internetauftritt trägt entscheidend zur Wettbewerbsfähigkeit bei. Mit Hilfe der Bauhandwerks-Edition, einer speziell für das Handwerk entwickelten Webseitenlösung, erstellen Fachbetriebe jetzt einfach und zeitsparend ihre eigenen Firmen-Website. mehr

Ranking

Ranking – das Bauhandwerk bei Facebook

Das Ranking vom Bauhandwerk bei Facebook auf Meistertipp ermöglichst eine Leistungsbeurteilung und gibt Orientierung für Neueinsteiger. Gemessen und aufgelistet werden dabei Handwerksbetriebe aus unterschiedlichen Gewerken nach der Anzahl ihrer Freunde auf Facebook sowie ihrer Interaktivität mit den Freunden.
  mehr