Digitalisierung am Bau

Telematik hilft bei Disposition in der Bauwirtschaft

Telematik hilft bei Disposition am Bau

Auch wenn die Digitalisierung innerhalb der Bauwirtschaft nicht mit anderen Branchen mithalten kann, sind digitale Telematik-Lösungen auch am Bau längst nicht mehr aufzuhalten. Denn die elektronische Erfassung, Tracking und Verwaltung von Baumaschinen und Baugeräte reduziert Kosten und schafft effiziente Arbeitsabläufe. Dabei dienen die erfassten Daten dazu, automatisch Abweichungen zu erkennen und Alarm zu schlagen. Das steigert die Auslastung und optimiert die Serviceintervalle. mehr

Digitalisierung am Bau

Trendanalyse über die Zukunft der Baumaschinen

Trendanalyse über die Zukunft der Baumaschinen

Die Digitalisierung erobert das Baugewerbe. Gerade durch Globalisierung und Internationalisierung entstehen im Bezug auf den Vertrieb von Baumaschinen für Bauunternehmer zwar Chancen, für Händler und Hersteller jedoch auch große Herausforderungen. Neue Geschäftsmodelle und innovative Ideen prägen die Zukunft des Vertriebs von Baumaschinen. Eine Trendanalyse zeigt, welche neuen Technologien und Dienstleistungen der Baubranche helfen und wohin die Reise geht. mehr

Digitalisierung am Bau

Bauindustrie verpasst Potential einer digitalisierten Baustelle

Bauindustrie verpasst Potential einer digitalisierten Baustelle

Derzeit herrschen so positive Aussichten für die Bauindustrie wie schon lange nicht mehr. Trotzdem ist der Anpassungsdruck höher als je zuvor. Denn auf der einen Seite stagniert die Produktivität und auch viele Potenziale einer digitalisierten Baustelle bleiben ungenutzt. Auf der anderen Seite stehen der Fachkräftemangel und die immer strengeren Dokumentationspflichten. Was kann getan werden, um sich im Wettbewerb in Europa zu behaupten? mehr

Digitalisierung am Bau

Erstmals tragendes Betonelement im 3D-Druck

Erstmals tragendes Betonelement im 3D-Druck

Der 3D-Druck von Betonkonstruktionen wird die Baustoffindustrie revolutionieren. Daher forscht der schweizer Baustoffhersteller LafargeHolcim mit dem französischen Startup xTreeE an innovativen Baulösungen mit dieser Technologie. Kürzlich ist erstmals ein tragendes Betonelement im 3D-Druck realisiert worden. Dies ermöglicht neben dem ästhetischen, auch einen kosteneffizienten Einsatz. Insgesamt sieht LafargeHolcim verschiedene Märkte für die Betoninnovationen aus dem 3D-Drucker. mehr

Digitalisierung am Bau

Autonome Baumaschinen im Straßenbau bewährt

Autonome Baumaschinen im Straßenbau bewährt

Drohnen und autonome Fahrzeuge werden für immer weitere Einsatzgebiete getestet. Nun hat die Bauwirtschaft den Einsatz von autonom agierenden Baumaschinen im Straßenbau untersucht. Im Rahmen des Forschungsprojekts SmartSite wurde eine cloudbasierte Plattform zur intelligenten Steuerung der Baumaschinen und Anlagen entwickelt. Ab dem kommenden Jahr sollen die Ergebnisse in weiteren Projekten zum Einsatz kommen. mehr

Digitalisierung am Bau

Bauwirtschaft soll Häuser auf dem Mond bauen

Bauwirtschaft soll Häuser auf dem Mond bauen

Das Bauunternehmen Kajima will zusammen mit der japanischen Raumfahrtbehörde bis zum Jahr 2030 erste Häuser auf dem Mond bauen. Dabei soll ein auf der Erde bereits bewährtes System genutzt und für den Einsatz auf dem Mond adaptiert werden. Statt Fernsteuerung sollen die Baumaschinen vernetzt und autonom arbeiten. Lediglich das Gewicht muss bis dahin noch reduziert werden. mehr

Digitalisierung am Bau

Baubranche kauft noch selten im Online-Shop

Baubranche kauft noch selten im Online-Shop

Die digitale Welt greift in immer mehr Bereichen um sich und ist doch längst noch nicht überall angekommen. Gerade innerhalb der Baubranche ist man hier und da durchaus skeptisch, ob die vernetzte Welt wirklich so gut ist, wie oft behauptet wird. Dies zeigt sich insbesondere bei der Nutzung von Online-Shops, wie eine aktuelle Studie belegt. mehr

Digitalisierung am Bau

Internet wird für den Bau immer wichtiger

Internet wird für den Bau immer wichtiger

Die Digitalisierung wird auch am Bau immer wichtiger. So werden vor allem auch Online-Informationsquellen immer stärker in die Informationsbeschaffung einbezogen. Welche Quellen in den nächsten Jahren genau an Bedeutung gewinnen werden, hat nun eine aktuelle Studie beleuchtet. Interessant ist, dass die Profis am Bau eher auf valide Informationen von Google, Fachzeitschriften und Hersteller/Lieferanten setzen, während nutzergenerierte Inhalte an Bedetung verlieren. mehr

Digitalisierung am Bau

Digitalisierung verändert klassischen Vertrieb am Bau

Digitalisierung verändert klassischen Vertrieb am Bau

Das Internet bietet eine Informations- und Preistransparenz, überall und jederzeit. Damit verliert das Bauhandwerk immer stärker seine Beratungskompetenz und übernimmt oftmals nur noch die reine Installation. Für den Hersteller und Händler besteht nun die Herausforderung, die Produkte und Marken auch in klassischen Endkundenkanälen zu platzieren. Viele Unternehmen unterschätzen jedoch das Potential der Planungs-, Konfigurations- und Service-Lösungen im Internet. mehr

Digitalisierung am Bau

Einfluss von E-Commerce auf den Bau

Einfluss von E-Commerce auf den Bau

Der Fortschritt macht auch bei der Baubranche nicht halt. Gleichzeitig verändert die Entwicklung die Rahmenbedingungen und stellt den Bau vor große Herausforderungen. So werden in Teilbereichen die Handwerksbetriebe stärker zu breit aufgestellten Servicepartnern. Mit Hilfe von E-Commerce können sie die Beschaffung vereinfachen und Kosten einsparen. Nur so können sie die Arbeitsprozesse im Betrieb optimieren und die eigenen Effizienz nachhaltig steigern. mehr

Digitalisierung am Bau

Drohnen bauen eigenständig Notunterkünfte

Drohnen bauen eigenständig Notunterkünfte

Britische Forscher tüfteln gerade an einem neuen Bauverfahren, bei dem Bauwerke komplett im 3D-Druck durch fliegende Roboter gebaut werden. Im Katastrophenfall kann damit noch vor Eintreffen der Rettungskräfte wertvoller Schutz am Unglücksort geboten werden. Ein Schwarm von Drohnen würde den Zustand der Gebäude untersuchen und bei Bedarf eigenständig auch Notunterkünfte oder Brücken bauen. mehr

Digitalisierung am Bau

Digitalisierung mit Rohrzange und Tablet

Als Heizungs- und Sanitärbetrieb arbeitet die Firma Haaß bereits seit Jahren mit digitalen Daten und Informationen. Seit ein paar Jahren setzt das Unternehmen nun komplett auf Digitalisierung und stellt sich den Herausforderungen der Zukunft. Die Juniorchefin Kathrin de Blois treibt die Digitalisierung und hat dabei den kompletten Betriebsablauf von der Terminplanung bis zur Rechnungserstellung digitalisiert. mehr

Digitalisierung am Bau

Virtuelle Straßenbauplanung und -abwicklung mobil unterstützt

Die Digitalisierung am Bau setzt sich immer stärker durch und das sogar mit echter Nachhaltigkeit. Dem Bauunternehmen Wolff & Müller ist dabei wohl etwas ganz besonderes gelungen. Denn man hat zwei Apps entwickeln lassen, die als mobiles Planung- und Echtzeitsystem bei Bauprojekten unterstützen und diese im Grunde planen und steuern. Dabei gehen beide Systeme längst über das übliche Maß einer App hinaus. Die Systeme werden dabei eher einer virtuellen Lieferkette gerecht als „nur“ einer App. mehr