Erster klimaneutraler Beton für mehr Klimaschutz

News , 27.01.2020 , Frank Kessler  Erster klimaneutraler Beton für mehr Klimaschutz
Foto: Roland Riethmüller

Die Bauwirtschaft hat einen weiteren Schritt zu mehr Klimaschutz gemacht. So hat der Baustoffproduzent Holcim mit EcoPact Zero einen ersten Beton entwickelt, der klimaneutral ist. Damit ist es Holcim gelungen, seinen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Das Unternehmen will bis zum Jahr 2050 nur noch klimaneutrales Baumaterial verwenden. So sollen kontinuierlich die CO2-Emissionen reduziert werden.

Die ersten Gespräche mit Kunden wurden bereits aufgenommen. Noch im ersten Quartal 2020 sollen die ersten Auslieferunge erfolgen. "Unter der Marke Holcim EcoPact werden in der Zusammensetzung optimierte und besonders CO2-reduzierte Betonsorten von Holcim vermarktet", erklärt Thorsten Hahn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Holcim (Deutschland) GmbH. Dieser neue Beton trägt den Namen EcoPact Zero, so Hahn weiter. Die Kompensation nicht vermeidbarer CO2-Emissionen bei EcoPact Zero erfolgt beispielsweise durch den Erwerb von MoorFutures-Zertifikaten. Auf der Erde sind Moore die effektivsten Kohlenstoffspeicher. Mit MoorFutures ist ein wirkungsvolles Instrument für den so wichtigen CO2-Ausgleich geschaffen worden.

Mit Beton nachhaltig und innovativ Bauen

Beim Übergang zur Kreislaufwirtschaft spielt die Bauwirtschaft eine besondere Rolle. Holcim stellt sich diesen Herausforderungen und will die Führerschaft in eine nachhaltig geprägte Zukunft übernehmen. Der Betonbaustoff ist natürlich, vielseitig und regional, denn es sind nur kurze Wege zu einer Baustelle notwendig. Kein anderer Baustoff hat eine so lange Nutzungsdauer wie dieser. Diese wurde bei einem Tunnel auf bis zu 100 Jahre bemessen. Außerdem kann der Baustoff nicht brennen, sorgt für Schallschutz und schafft ein gutes Raumklima. Ohne Beton ist eine funktionierende Infrastruktur undenkbar. Das Unternehmen hat bereits im Jahr 2019 rund 90 Prozent seiner Betone mit Zementen produziert, die CO2 reduziert waren. Weitere innovative Lösungen werden weiterentwickelt.

Klimaneutraler Beton ohne Qualitätseinbußen

Der große Vorteil von EcoPact Zero: Bei der Qualität werden keine Abstriche gemacht. Deshalb ist das Produkt auch für den Hochbau geeignet. Die Anwendungsgebiete reichen vom Fundament über Innen- und Außenwände bis hin zu Decken und Treppen. Die Gefahr der Rissbildung, wie das bei anderen Recyclingbetonen der Fall ist, besteht hier nicht. Somit wird ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung von CO2 geleistet. Außerdem werden dadurch die Deponieräume geschont und die Transportwege werden deutlich verkürzt. Klimaneutral Bauen und damit die Umwelt schonen, das ist keine Zukunftsmusik mehr sondern fast überall machbar.