News, 06.06.2017, Frank Kessler

Hoher Preisverfall der Batteriespeicher für Solarstrom

Hoher Preisverfall der Batteriespeicher für Solarstrom

Foto: Roland Riethmüller

Solarstromspeicher werden immer günstiger. Das teilte die Solarbranche kürzlich mit. Bei Preisrückgängen von bis zu 50 Prozent steigt damit gleichzeitig auch der Anteil der installierten Batteriespeicher deutlich an. Für das laufende Jahr wird sogar mit einem weiteren Anstieg der Verkaufszahlen gerechnet, was den weiter sinkenden Preisen und den deutlichen Vorteilen zu verdanken ist.

Solarstromspeicher werden immer günstiger und für die Haushalte umso attraktiver. Das ergab der Speicherpreismonitor, der vom Bundesamt Solarwirtschaft e.V (BSW-Solar) und der Fachmesse Intersolar Europe in Auftrag gegeben wurde. Demnach sind die kleinen Batteriespeicher mit einer Kapazität von bis zu zehn Kilowattstunden im Preis um 40 Prozent gesunken. Auch bei größeren Geräten mit einer Kapazität von bis zu 30 Kilowattstunden ist der Preis gefallen. Hier machte der Unterschied sogar 50 Prozent aus. Das schafft neue Anreize, auf Solarstrom umzusteigen.

Attraktivität durch gesunkene Preise

“Solarstromspeicher machen unabhängiger und ermöglichen es, günstigen Solarstrom aus der eigenen Photovoltaikanlage auch nach Sonnenuntergang zu nutzen", erklärte BSW-Solar Hauptgeschäftsführer Carsten König. Somit werde dank der gesunkenen Preise dieser Strom immer attraktiver. Auch würde die Nachfrage nach Solarstromspeichern weiter wachsen. König betont, dass es schon heute keine Seltenheit mehr sei, dass zu jeder zweiten Solarstromanlage auch ein Batteriespeicher installiert werde.

Ein Ansteigen der Nachfrage wird erwartet

In Deutschland sind rund 60.000 Solarstromspeicher in Betrieb. Bereits im vergangenen Jahr sind rund 20.000 weitere Speicher hinzugekommen. Die Anbieter dieser Anlagen rechnen für dieses Jahr mit einem weiteren Anstieg der Verkaufszahlen. Es wird sogar davon ausgegangen, dass die Anzahl der Solarspeicher in den nächsten zwei Jahren auf 100.000 anwachsen werde.

Neue Trends bei Batteriespeichern

Mit den neuen Trends in Sachen Solarstrom und Batteriespeicher hat sich kürzlich auch die ees Europe als besucherstärkste Fachmesse für Batterien- und Energiespeichersysteme beschäftigt. Gleichzeitig fand in München die Intersolar Europe statt. Beide Veranstaltungen betonen, dass mit Solarstromspeicher eine Energiewende unterstützt werden kann. Bereits heute sei eine Pufferung des Stroms möglich, wie für 410.000 Ladungen Wäsche mit 60 Grad. Somit kann gleichzeitig der Anteil an erneuerbaren Energien in den Haushalten erhöht werden.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!