News

Fachkräftemangel und Handwerker-Effekt erhöhen Baupreise

Der Fachkräftemangel sowie ein wachsendes Bauvolumen könnten die Baupreise im privaten Wohnungsbau im Jahr 2019 weiter steigern. So hatte sich bereits im Vorjahr der sogenannte Handwerker-Effekt als Kostentreiber erwiesen. Im August 2018 lagen die Wohnbaukosten beispielsweise 4,6 Prozent über dem Vorjahresmonat, was einen doppelt so hohen Anstieg wie bei anderen Verbraucherpreisen bedeutete. mehr

Bauwirtschaft bleibt wichtige Stütze der Baukonjunktur

Die Unternehmen der Bauwirtschaft können mit einer Steigerung des nominalen Bauvolumens von rund 7,5 Prozent im laufenden Jahr rechnen. Für das nächste Jahr wird mit einem Wachstum um 6,5 Prozent gerechnet. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Bauvolumenrechnung des Wirtschaftsforscher. Somit ist die Bauwirtschaft ein wichtiger Pfeiler für die Baukonjunktur.

mehr

#lustaufhandwerk - Instagram gegen Fachkräftemangel

Das Handwerk geht bei der Fachkräftebeschaffung neue Wege, um gegen den Fachkräftemangel anzukämpfen. So werden aktuell auf Instagram mit einer Kampagne unter dem Hashtag #lustaufhandwerk Nachwuchskräfte gesucht. Instagram wird hauptsächlich von jungen Menschen besucht und eignet sich daher besonders zu Rekrutierung von neuen Mitarbeitern. mehr

Bis 30% Umsatzverluste im Baugewerbe durch Schwarzarbeit

Jährlich entgehen den deutschen Unternehmen 300 Milliarden Euro durch Schwarzarbeit. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Besonders davon betroffen sind kleine und mittelständische Betriebe im Baugewerbe. Bei den großen Unternehmen macht sich das weniger bemerkbar. mehr

Bauwirtschaft hat noch genügend Kapazitäten

Dank der anhaltend guten Baukonjunktur haben die Bauunternehmen in Deutschland ihre Kapazitäten in den letzten neun Jahren kontinuierlich erweitert. Dabei nahm die Zahl der Beschäftigten um insgesamt 130.000 Mitarbeiter zu. Für das Jahr 2019 wird erneut ein weiterer Anstieg auf damit 850.000 Beschäftigte erwartet. mehr

Neues Verfahren zur umweltfreundlichen Bearbeitung von Stahl

Die Nachfrage nach Stahl für den Einsatz in der Bauwirtschaft ist ungebrochen. Trotzdem ist die Verwendung nicht ganz unumstritten, denn die Herstellung verbraucht sehr viel Energie und Rohstoffe. Mit einer neuen Werkstoffklasse von Stahl wurde die Ressourceneffizienz nun deutlich gesteigert. mehr

Brandschutz bei Dämmung mit Polystyrol - keine voreiligen Schlüsse

Nach dem verheerenden Hochhausbrand des Londoner Grenfell Towers kamen auch in Deutschland die Medien schnell zu dem Schluss, dass ausschließlich die mit Polystyrol Dämmung ausgestattete Gebäudefassade für den verheerende Brand verantwortlich sei. Experten wiesen jetzt darauf hin, dass zusätzlich zahlreiche andere Mängel am Brandschutz das Ausmaß der Brandkatastrophe beeinflusst haben.

mehr

Neue Dachorganisation gegründet - Bauverbände.NRW

Seit 1. Januar 2019 gibt es eine gemeinsame Dachorganisation des nordrhein-westfälischen Baugewerbes, die Bauverbände.NRW. Die beiden bisherigen Baugewerblichen Verbände in Düsseldorf und in Dortmund arbeiten nun direkt zusammen. Das bedeutet Vorteile für die Mitgliedsbetriebe und Innungen, aber auch Neuerungen. mehr

Sanierung Infrastruktur - Brückenschäden schneller aufspüren

Mit dem Unglück in Genua wurde auch in Deutschland eine Diskussion in Gang gesetzt. Denn aufgrund der starken Belastung der Autobahnbrücken hierzulande will man Brückenschäden in Zukunft möglichst frühzeitig erkennen. Dies ist jedoch aufgrund der räumlichen Ausdehnung eine echte Herausforderung. mehr

46 Mrd. kWh Solarstrom - 2018 war Rekordjahr

Die Hitze und Dürre im vergangenen Jahr bereitete dem Solarstrom wahre Rekorde. So positiv das jedoch auch für die Branche sein mag, so negativ sehen die Wetterdaten aus. Denn seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881 könnte das kürzlich beendete Jahr das trockenste und wärmste überhaupt gewesen sein. Das sollte mehr als nur ein Weckruf sein.

mehr

Baugewerbe blickt zurück auf spannendes Jahr 2018

Wieder einmal steht der Jahreswechsel an. Wieder einmal ist es Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen. Denn das Baugewerbe hat durchaus ein sehr bewegtes Jahr hinter sich. Es ist viel passiert und noch viel mehr wurde erreicht. Und auch weiterhin sind die Rahmenbedingungen sehr positiv und bieten damit die besten Voraussetzungen für eine Fortsetzung im kommenden Jahr.

mehr

Neuer Standard für BIM-Weiterbildung

Um digitales Planen, Bauen und Betreiben mit BIM (Building Information Modeling) erfolgreich ausführen zu können, bedarf es neuer Qualifikationen. Zur Sicherung einer gleichbleibend hohen Qualität dieser BIM-Weiterbildung wurden die internationalen Anforderungen nun gebündelt und in einen Standard gebracht. mehr

Hohe Bautätigkeit wird sich auch 2019 fortsetzen

Zwar ziehen am Konjunkturhorizont erste dunkle Wolken auf, doch für die Baubranche ist keine Verschlechterung der Baukonjunktur in Sicht. Es wird davon ausgegangen, dass die Bautätigkeit nicht abnehmen wird. So könnte eine Verschlechterung nur dann eintreten, wenn aufgrund schlechter Umsatzerwartungen im Ausland die Investitionen im Inland zurückgehen würden. mehr

Handwerker-Fahrzeuge nachrüsten: Förderrichtlinien kommen

Förderrichtlinien für die Nachrüstung von Handwerker- und Lieferanten-Fahrzeugen werden voraussichtlich noch in diesem Jahr veröffentlicht. Das gehört zu den Ergebnissen des Kommunalgipfels zur Luftreinhaltung Anfang Dezember 2018 im Bundeskanzleramt. mehr