Frauen am Bau

Bisher sind Frauen in der Bauwirtschaft immer noch eher eine Seltenheit. Dabei ist gerade am Bau der Anteil der Handwerkerinnen ausbaufähig. So stellt vor allem der demografische Wandel das Bauhauptgewerbe vor einen Fachkräftemangel. Daher rücken Frauen am Bau immer mehr in den Fokus. Der Anteil der sozialversicherungspflichtigen Frauen am Bau liegt aktuell bei zehn Prozent. Doch die Nachwuchssorgen verschaffen nun auch Handwerkerinnen mehr Chancen in typischen Männerberufen. Auch zeigt die Praxis der wenigen Frauen in Führungspositionen am Bau, dass Arbeit und Familienleben durchaus aufeinander abstimmbar ist. In kleinen und mittleren Betrieben könnte der Mangel an Fachkräften mit der Einstellung von Frauen deutlich gelindert werden.

Angesichts der guten Auftragslage der Bauunternehmen ist eine weitere Beschäftigungszunahme am Bau geplant. Die Reserven an Arbeitskräften sind jedoch fast schon erschöpft und so müssen neue Wege eingeschlagen werden. Das erfordert natürlich ein Umdenken, doch der Fachkräftemangel birgt auch hohe Risiken für die Unternehmen in sich. Die Bauwirtschaft soll deshalb für Frauen am Bau sensibilisiert werden. Was spricht dagegen, wenn Handwerkerinnen den Fachkräftemangel abschwächen und somit für den Fortbestand eines Unternehmens sorgen.

News

Maurermeisterin stellt sich Klischees im Bauhandwerk

Maurermeisterin stellt sich Klischees im Bauhandwerk

Frauen sind im Handwerk immer noch sehr rar gesät. Und wenn man einer Frau im Handwerk begegnet, dann eher in den klassischen Gewerken. In der Baubranche sind Frauen leider immer noch sehr selten. Dabei können sie für die Betriebe einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert bringen. Eine junge Maurer-Meisterin aus Ostbayern möchte dies auch in der Praxis unter Beweis stellen. mehr

News

Mehr Frauen für die Bauwirtschaft gewinnen

Mehr Frauen für die Bauwirtschaft gewinnen

Der Fachkräftemangel ist ein großes Problem der deutschen Wirtschaft. Vor allem die Bauwirtschaft ist mittlerweile verstärkt davon betroffen. Durch den Einsatz von Frauen am Bau könnte diese Problematik vermindert werden. Doch auch wenn in den letzten 15 Jahre die Frauenquote in der Wirtschaft gestiegen ist, müssen kontinuierlich weitere Anreize für Frauen geschaffen werden. mehr

News

Ungeahntes Potenzial durch Frauen in der Bauwirtschaft

Ungeahntes Potenzial durch Frauen in der Bauwirtschaft

Der Fachkräftemangel bestimmt die Bauwirtschaft sehr und man bemüht sich um viele Wege, den Bedarf an Nachwuchskräften zu decken. Allzu oft bleibt dabei allerdings das Potenzial von Frauen völlig außen vor. Dabei sind es gerade weibliche Beschäftigte, die den Betrieben einen starken Mehrwert bringen können. Es lohnt sich also, die Perspektive zu ändern und sich neu zu fokussieren. mehr

News

Ungenutzte Chancen durch Frauen am Bau

Ungenutzte Chancen durch Frauen am Bau

Nicht zuletzt durch den Fachkräftemangel stehen die Chancen auch für Frauen sehr gut, am Bau Beschäftigung zu finden und Karriere zu machen. Trotzdem werden diese Möglichkeiten vielfach weder genutzt, noch akzeptiert. Dabei ist es in vielen Länder Gang und Gäbe, dass weibliche Fachkräfte im Baugewerbe in geeigneten Tätigkeiten arbeiten. Damit seht fest: ein Umdenken muss her. mehr

News

Frauen im Baugewerbe noch Seltenheit

Frauen im Baugewerbe noch Seltenheit

Wer sich im baugewerblichen Handwerk umsieht, dem begegnen zumeist männliche Gesichter. Wer sich mit den Ursachen dafür etwas genauer auseinandersetzt, dem wird klar, dass das Handwerk teilweise selbst dafür verantwortlich ist, dass es so wenige Frauen gibt. Dabei ist es zumeist gerade das weibliche Geschlecht, das positiven Einfluss ausübt. Es lohnt sich also, die Fachkräftegewinnung auch auf Frauen auszuweiten. mehr

News

Mehr Frauen am Bau gefordert

Mehr Frauen am Bau gefordert

Man kann es wohl kaum noch hören, aber der Fachkräftemangel ist allgegenwärtig. Dies zu lamentieren, sind viele Betriebe ausgesprochen gut. Doch Abhilfe zu schaffen, da tun sie sich mitunter schwer. Während man inzwischen auch Schulabgänger mit schlechtem Abschluss in Betracht zieht, sind es vor allem Frauen, die immer noch nicht als potenzielle Arbeitnehmerinnen in Betracht gezogen werden. Doch stellen gerade sie oftmals eine wahre Bereicherung dar. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert daher ein Umdenken. mehr

News

Immer mehr Frauen erfolgreich im Handwerk

Immer mehr Frauen erfolgreich im Handwerk

Egal in welche Branche man blickt, es gibt immer wieder Berufe, die eher von dem einen oder dem anderen Geschlecht dominiert sind. Das Handwerk war im Grunde schon immer eher eine Männerdomäne. Doch die letzten Jahre und Jahrzehnte zeigen, dass hier ein Wandel entstanden ist. Immer mehr Frauen übernehmen wichtige Positionen im handwerklichen Betrieb und sind damit darüber hinaus sehr erfolgreich. Es ist anzunehmen, dass diese Entwicklung auf jeden Fall weiter voranschreiten wird. mehr

News

25 Jahre Unternehmerfrauen im Handwerk

25 Jahre Unternehmerfrauen im Handwerk

Heutzutage sieht man immer öfter auch Frauen im Handwerk. Dabei spielt es keine Rolle, ob als Gesellin, Führungskraft oder mitarbeitende Familienangehörige. So selbstverständlich das heute für uns alle ist, war es das nicht immer. Die Frauen im Handwerk mussten in den letzten Jahrzehnten viel dafür tun, anerkannt und gleichwertig gegenüber den männlichen Kollegen gesehen zu werden. Mit Recht feierten die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) deshalb im Oktober 2013 ihr 25-jähriges Bestehen. mehr

News

Frauen erobern das Handwerk

Frauen erobern das Handwerk

Wenn man an das Handwerk denkt, verbindet man es meist erst mal mit körperlich hart arbeitenden Männern. Doch in den letzten Jahren wird diese vermeintliche Männerdomäne immer öfter von Frauen quasi unterwandert. Dass diese Entwicklung durchaus positiv ist, zeigt sich in vielen Betrieben. Längst sind Frauen im Handwerk ihren männlichen Kollegen ebenbürtig. Auch die Frauen stehen quasi ihren Mann und bringen den Betrieben einen echten Mehrwert. mehr

News

Frauen im Handwerk immer erfolgreicher

Frauen im Handwerk immer erfolgreicher

Es gibt viele Themen der Politik, die umstritten sind und die dennoch auch ohne politisches Zutun gut funktionieren. Die Frauenquote in Unternehmen ist ein solches Beispiel. Während die Politik immer noch um das Für und Wider der Frauenquote diskutiert, ist das Handwerk schon wesentlich weiter. Längst ziehen immer mehr Frauen in die Führungsetagen von erfolgreichen Bauunternehmen und Handwerksbetrieben ein. Der Erfolg dieser Frauen zeigt, welchen Mehrwert Frauen in Unternehmen haben können. Und das sogar ganz ohne verpflichtende Quote. mehr

News

Berliner Handwerk mit immer mehr Frauen

Berliner Handwerk mit immer mehr Frauen

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen der Mann arbeitet, während sich die Frau zuhause um den Haushalt und die Kinder kümmert. Inzwischen verbinden viele Frauen Beruf und Familie ganz selbstverständlich miteinander. Auch bei der Wahl der Berufe von Frauen hat sich viel verändert. Es gibt heute immer weniger klassische Frauen- oder auch Männerberufe. Frauen erobern vielmehr immer öfter diese traditionellen, von Männern dominierten Bereiche. mehr

News

Girl’s Day: Frauen als Nachwuchskräfte für das Handwerk

Girl’s Day: Frauen als Nachwuchskräfte für das Handwerk

Auch wenn das Handwerk immer noch als unbestrittene Männerdomäne gilt, so finden sich immer mehr Frauen in den Handwerksbetrieben. Dabei können sich Frauen heute bis in die Führungspositionen der Betriebe aufsteigen und müssen den männlichen Kollegen inzwischen in nichts mehr nachstehen. Um auch in Zukunft noch mehr Frauen für die Handwerksberufe zu gewinnen, findet bundesweit am 26. April der jährliche Girl’s Day statt. mehr

News

Immer mehr qualifizierte Frauen gründen Bauhandwerksbetriebe

Immer mehr qualifizierte Frauen gründen Bauhandwerksbetriebe

Immer mehr Frauen sind eigenständig als Unternehmerin im Bauhandwerk tätig. Jede vierte Gründung im Handwerk (24 %) wird heute von einer Frau vorgenommen. Um den Frauenanteil im Handwerk weiter zu steigern, werben viele Handwerksorganisationen gezielt in Schulen und bieten auf junge Frauen zugeschnittene Aktionen und Informationsveranstaltungen an. mehr

News

27% weibliche Azubis im Handwerk und dennoch viele Lehrstellen offen

Azubis Fliesenleger Lehrstellenmangel

Gerade auf Grund des Lehrlingsmangel sind weibliche Auszubildende in Handwerksberufen auf dem Vormarsch: Mit einem Anteil von 27% habe die Zahl der Frauen unter den 160.000 neuen Auszubildenden ein Rekordhoch erreicht, sagte der Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Herr Holger Schwannecke. mehr