Innovationen und Trends

Die Bauwirtschaft verändert sich, und das muss sie auch. So gibt es immer neue Trends, die Auswirkungen auf das tägliche Arbeiten auf der Baustelle oder beim Kunden haben. Auch die Urbanisierung unserer Gesellschaft schreitet voran und verändert die Auswirkungen auf die Bauweise. Besonders wichtig ist dabei der sparsame Gebrauch von Energien und der sensible Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen. Damit hat die Transformation am Bau durch die Digitalisierung bereits begonnen. Das beherrschende Thema ist BIM, Building Information Modelling. BIM gilt mithin als Inbegriff für Innovationen am Bau. So können mit Hilfe von BIM die Gebäudedaten erfasst und miteinander vernetzt werden. Anhand eines 5D-Modells können Gebäude von allen am Bau beteiligten Personen geplant, modelliert und optimiert werden.

Doch auch ein weiteres Thema ist Bestandteil der neuen Trends in der Bauwirtschaft. Das neue Zauberwort heißt Smart Home. Diese Transformation beim Bau kommt ursprünglich aus den USA. In Zukunft werden wir das Licht nicht mehr an einem Schalter ein oder ausschalten, denn auch hier hat die Digitalisierung als Ergebnis der neuesten Innovationen bereits begonnen. Heizungsanlagen, Licht, Türschlösser und vieles Dinge mehr werden in Zukunft über das Smartphone gesteuert. Doch die Möglichkeiten sind hier noch lange nicht ausgereizt, denn dieses Trends befinden sich noch in der Entwicklungsphase.

News

Umbau in Bad - aktuelle Trends im Badezimmer

Umbau in Bad - aktuelle Trends im Badezimmer

Viele Badezimmer sollen neu gestaltet werden. Dabei sind sich bei der Frage nach dem Aussehen die Generationen oftmals nicht einig. Auch beim Preis gibt es gravierende Unterschiede zwischen alt und jung. Die Generationen vereint lediglich der Wunsch nach einer größeren Fläche im Badezimmer. Und bemerkenswert ist die wachsende Nutzung von Mobilgeräten im Bad. mehr

News

Hightech Holz für neue Techniken in der Bauwirtschaft

Hightech Holz für neue Techniken in der Bauwirtschaft

Holz ist vielseitig, denn es kann nach den neusten Erkenntnissen den Beton in der Bauwirtschaft und das Erdöl in der Chemie ersetzen. Verschiedene Forschungsarbeiten haben gezeigt, dass in diesem Material mehr steckt, als vermutet. So kann es für neue Bautechniken eingesetzt werden und zeigt, dass in diesem Material mehr Potenzial steckt als die bloße Alternative zu fossilen Brennstoffen. mehr

News

Neuer Trend Rugged Phones auf Baustellen

Neuer Trend zu Rugged Phones auf Baustellen

Smartphones sind auf der Baustelle besonders hohen Risiken ausgesetzt. Daher ist es an der Tagesordnung, dass die empfindlichen Geräte zu Bruch gehen. Der Austausch vom Display ist mit teilweise erheblichen Kosten verbunden. Um Schäden zu vermeiden, werden daher oftmals zusätzliche Kosten investiert, die jedoch zu Lasten von Design und Ästhetik gehen. Der steigende Trend zu sogenannten Rugged Phones bietet eine gute Alternative. mehr

News

Erschreckendes Ergebnis: Viel Ärger über Handwerker

Erschreckendes Ergebnis: Viel Ärger über Handwerker

Pfusch am Bau, Unzuverlässigkeit und allerlei Ausreden – laut einer aktuellen Umfrage hat sich fast die Hälfte der deutschen Eigenheimbesitzer bereits über Handwerker geärgert. Das ist ein erschreckender Wert, denn das Potential für das Baugewerbe ist nach wie vor ungebrochen. Viel zu viele Hausbesitzer müssten dringend ihr Eigentum sanieren, scheuen jedoch aufgrund schlechter Erfahrungen die Zusammenarbeit mit dem Handwerk. mehr

News

Revolution am Bau - Häuser aus Bambus und Pilzmyzelium

Revolution am Bau - Häuser aus Bambus und Pilzmyzelium

Viele Rohstoffe der Bauwirtschaft sind nicht unbegrenzt verfügbar oder bereits knapp. Daher forschen Wissenschaftler verstärkt mit nachwachsenden Rohstoffen für den Einsatz am Bau. Nun ist es gelungen, mit Hilfe von Pilzen die Grundlage für selbsttragende Strukturen zu schaffen. Durch Bambus und Pilzmyzelium entsteht so ein Material, das dazu geeignet sein könnte, Stahl und Beton zu ersetzen. mehr

News

Innovativer Wohnraum durch schwimmende Inseln

Innovativer Wohnraum durch schwimmende Inseln

Im niederländischen Meeresforschungsunternehmen MARIN wird eine schwimmende Insel auf ihre Möglichkeiten und Grenzen getestet. Eine solche Insel besteht derzeit aus 87 großen Dreiecken. Die Elemente werden miteinander verbunden, wobei ein hohes Maß an Flexibilität besteht. Nach erfolgreichen Maßstabstests und den Simulationen könnten die Mega-Inseln mehr Platz für Energiegewinnung, Nahrungsmittelproduktion oder Frachtabwicklungen bieten. Im besten Fall könnte damit auch neuer Wohnraum erschaffen werden. mehr

News

Robonet 4.0 untersucht Roboter im Handwerk

Robonet 4.0 untersucht Roboter im Handwerk

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran. Zur Unterstützung des Wachstums wurde das weltweit erste Forschungsprojekt gestartet, das sich mit der Digitalisierung in Handwerksbetrieben auseinandersetzt. Gleichzeitig hat jetzt im Rahmen von "Handwerk Digital" die Handwerkskammer für Unterfranken das Unterprojekt "Robonet 4.0" gestartet. Darin wird untersuchen, wie Roboter in kleineren und mittleren Handwerksbetrieben eingesetzt werden können. mehr

News

Revolution am Bau: Beton aus Holz

Revolution am Bau: Beton aus Holz

Beton - ein harter Baustoff, der hervorragend für den Hausbau geeignet ist. Holz - eher früher zum Hausbau verwendet, heute hauptsächlich als Dämm- und Heizmittel eingesetzt. Die Verbindung der beiden wurde nun von der internationalen Forschungsgruppe "Ressource Holz" entwickelt. Die Kombination eröffnet dem Bausektor neue Möglichkeiten und bindet zudem den wichtigen Faktor der erneuerbaren Ressourcen mit ein. In ein paar Jahren könnte ein Beton-Holz-Gemisch das Baumittel erster Wahl sein. mehr

News

Eher große Bauunternehmen setzen auf Digitalisierung

Eher große Bauunternehmen setzen auf Digitalisierung

Die Digitalisierung beschäftigt die deutsche Wirtschaft, doch nicht alle Betriebe gehen mit der Zeit. So zeigt eine aktuelle Studie, dass vor allem ältere und große Unternehmen eine Investition in diesem Bereich einplanen. Das Hauptmotiv ist vor allem die Nutzung von Chancen. Das größte Hemmnis ist allerdings die Anpassung der digitalen Technik in das Unternehmen. mehr

News

Digitalisierung vom Baugewerbe - Bedrohung oder Chance?

Digitalisierung vom Baugewerbe - Bedrohung oder Chance?

Werden Handwerker und Installateure in der Zukunft noch eine bedeutende Rolle spielen? Mit dieser Frage hat sich in Berlin eine Arbeitsgruppe beschäftigt und die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Baugewerbe diskutiert. Dabei ist die Trennung in eine Zweiklassengesellschaft das eigentliche Problem der heutigen Zeit, das durch die Digitalisierung und den Fachkräftemangel weiter verstärkt wird. mehr

News

Die aktuellen Trends der Baubranche

Die aktuellen Trends der Baubranche

Was sind die Trendthemen in diesem Jahr? Eine aktuelle Studie hat dazu die Baubranche befragt und ist auf bemerkenswerte Ergebnisse gekommen. Offenbar wird vieles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Oder anders gesagt, die “heißen” Themen der letzten Zeit bestimmen den Bau weniger als die großen Trends der letzten Jahre. mehr

News

Bauwirtschaft plant Einsatz von Augmented Reality

Bauwirtschaft plant Einsatz von Augmented Reality

Die aus Science-Fiction-Filmen bekannte Darstellung von ergänzenden Daten im direkten Sichtfeld wird Augmented Reality (AR) genannt. Dabei erhält der Benutzer zusätzliche Informationen und auch unsichtbare Elemente eingeblendet. Mit dem Netzwerk AR-Sensor*4.0 soll die Technologie in der Industrie nutzbar gemacht werden. Doch auch in der Bauwirtschaft bieten sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die jetzt entwickelt werden sollen. mehr

News

Bauwirtschaft sucht digitale Geschäftsmodelle

Bauwirtschaft sucht digitale Geschäftsmodelle

Viele Geschäfte werden bereits seit Jahrzehnten erfolgreich betrieben. Doch schützt das heute längst nicht mehr davor, im Zeitalter der Digitalisierung zu überleben. Daher ist es wichtig, regelmäßig das eigene Geschäft in Frage zu stellen und über neue digitale Geschäftsmodelle nachzudenken. Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk unterstützt genau bei dieser digitalen Transformation. Denn die Digitalisierung muss als Chance begriffen werden, um nachhaltig am Markt zu bestehen. mehr

News

Die Zukunft gehört dem vernetzten Baugewerbe

Die Zukunft gehört dem vernetzten Baugewerbe

Zwei Tage lang hat sich das Baugewerbe über die Zukunft der Branche Gedanken gemacht. Im Gegensatz zu einer klassischen Konferenz haben beim Handwerkscamp allerdings die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst zur Agenda beigetragen. Mit Sessions über die Abrechenbarkeit von Leistungen, über WhatsApp für Betriebe bis hin zum Fachkräftemangel, wurden digitale Themen angeschnitten und im Dialog vertieft. mehr

News

Bauwirtschaft zum Handeln gezwungen

Bauwirtschaft zum Handeln gezwungen

Die Anzeichen mehren sich, dass der Aufschwung in der Bauwirtschaft nicht ewig anhalten wird. Aufgrund geringer Produktivität im Vergleich zu anderen Branchen  besteht daher für die Bauwirtschaft das größte Potential in der Prozessoptimierung mit Hilfe der Digitalisierung. Durch die Steigerung der Effizienz und ein nachhaltiges Wirtschaften insgesamt steigt langfristig auch die Umsatzrendite. mehr

News

Nur bestimmte Handwerker werden im Internet gesucht

Nur bestimmte Handwerker werden im Internet gesucht

Dass Handwerksbetriebe noch ganz am Anfang der digitalen Transformation stehen, lässt sich wohl kaum leugnen. Dass jedoch die Verbraucher manche Handwerker deutlich stärker online suchen als andere, das ist überraschend. Eine aktuelle Studie des Handwerkerportals MyHammer bestätigt, dass sich die Websuche zumeist auf bestimmt Gewerke konzentriert. Auch die regionale Unverhältnismäßigkeit zwischen Ost und West ist ausgesprochen stark ausgeprägt. mehr

News

Neues Handwerker-Verhalten beeinflusst Bauzulieferer

Neues Handwerker-Verhalten beeinflusst Bauzulieferer

Die Handwerkerlandschaft in Deutschland steht vor einem radikalen Umbruch. Das bekommen auch die Bauzulieferer zu spüren. Die neuen Handwerkertypen sind anspruchsvoller und kaufen viel stärker anlassbezogen. Hersteller und Händler sind daher gefordert, sich langfristig auf die neuen Zielgruppen auszurichten und dabei bedürfnisorientiert aufzustellen. Doch auch kurzfristig stehen Ansätze zur Verfügung, um eine relevante Zielgruppenansprache zu erreichen. mehr

News

Neue Handwerkertypen und wie sie die Baubranche verändern

Neue Handwerkertypen und wie sie die Baubranche verändern

In den nächsten Jahren stehen in der Baubranche erhebliche Veränderungen an. Denn drei große Trends beeinflussen aktuell nachhaltig das Handwerk. Eine aktuelle Studie hat die Handwerkerlandschaft analysiert und im wesentlichen in vier neue Handwerkertypen segmentiert. So sind die Experten überzeugt, dass es einige Handwerker durch die sich wandelnden Rahmenbedingungen in der Zukunft schwer haben werden. mehr

News

3 Trends im Handwerk verändern die Bauwirtschaft

Meistertipp

Unsere Welt ist kompliziert geworden. Das betrifft auch die Handwerkerlandschaft, die sich zusehends wandelt. Dies bestätigt eine aktuelle Studie. Demnach gibt es vor allem drei große Trends, die einen direkten Einfluss auf die Branche haben. Die Folgen für Handwerker sind eine Neuausrichtung, um überhaupt Bestand zu haben. Dabei gilt es, sich an die Trends anzupassen und Chancen zu nutzen. mehr

News

Blau ist die neue Trendfarbe im Innenausbau

Blau ist die neue Trendfarbe im Innenausbau

Statt Grün wird im Innenausbau immer mehr Blau eingesetzt. Gleichzeitig werden immer mehr Pastelltöne kombiniert. So kündigen sich neben dem intensiven Königsblau vor allem Terrakotta, Khaki, Mint, Apricot, Gelb, Schilf und ein sanftes Rot als neue Trendfarben für dieses Jahr an. Oftmals ist es jedoch die Kombination, die am Ende das individuelle Raumerlebnis ausmacht. mehr

News

Trends der Baustoffe im Nichtwohnungsbau

Trends der Baustoffe im Nichtwohnungsbau

Während im Wohnungsbau gerade der Streit zwischen Holz und Mauerwerk entbrannt ist, gestaltet sich die Situation im Nichtwohnungsbau komplett anders. Doch welches sind in diesem Bereich die Baustoffe der Zukunft? Eine aktuelle Umfrage hat jetzt ermittelt, welche Baustoffe in den nächsten fünf Jahren verstärkt eingesetzt werden. Interessant sind dabei vor allem die regionalen Unterschiede, die sich aus der Befragung ergeben. mehr

News

Trend zum individuellen Badezimmer

Trend zum individuellen Badezimmer

Immer mehr Bäder werden heute persönlich auf ihre Besitzer zugeschnitten, so wie ein gut passender Maßanzug. DAbei ermöglichen neue industrielle Fertigungstechniken im Badbereich eine immer individuellere Gestaltung. Gleichzeitig wird das Bad damit auch zunehmend modisch. Die Trendplattform "Erlebniswelt Bad" hat dieses Phänomen genauer untersucht und zeigt acht Trends im Badezimmer. mehr

News

Dämmstoffe: Das sind die Lieblingsmarken der Verarbeiter

Dämmstoffe: Das sind die Lieblingsmarken der Verarbeiter

Welche Marken bevorzugen Bauunternehmer bei Dämmstoffen? Dieser Frage ist man kürzlich in einer aktuellen Umfrage auf den Grund gegangen. Zwar können Bauunternehmer selten selbst entscheiden, doch sie können immerhin einen gewissen Einfluss ausüben. Im Vergleich zu anderen Segmenten ist demnach ein recht übersichtliches Bild über die Lieblingsmarken der Verarbeiter zustande gekommen. mehr

News

Neuer Computertomograph zur Untersuchung von Beton

Neuer Computertomograph zur Untersuchung von Beton

Mit Hilfe der Computertomographie können nicht nur menschliche Körper sondern auch Betonbauteile untersucht werden. Die Technische Universität Kaiserslautern erhält ein acht Millionen Euro teures Forschungsgroßgerät, mit dem auch größere Stahlbetonproben zerstörungsfrei untersucht werden können. Über die Erforschung von Tragwerken unter Laststeigerung erhofft man sich nun eine zunehmende Optimierung der Eigenschaften vom Werkstoff Beton. mehr

News

Biegsamer Beton als Innovation für die Zukunft

Biegsamer Beton als Innovation für die Zukunft

Beton ist schon lange nicht mehr nur Beton. Neben dem Carbonbeton rückt auch der biegsame Beton nun in die Öffentlichkeit. Denn was erstmal widersprüchlich klingt, hat ein südhessisches Unternehmen möglich gemacht. Durch eine speziellen Verbund aus Stahlmattengeflecht und Beton wird die biegsame Struktur von duktilem Ducon-Beton geschaffen, der durchaus zukunftsträchtige Eigenschaften aufweist. mehr

Digitalisierung am Bau

Erstmals tragendes Betonelement im 3D-Druck

Erstmals tragendes Betonelement im 3D-Druck

Der 3D-Druck von Betonkonstruktionen wird die Baustoffindustrie revolutionieren. Daher forscht der schweizer Baustoffhersteller LafargeHolcim mit dem französischen Startup xTreeE an innovativen Baulösungen mit dieser Technologie. Kürzlich ist erstmals ein tragendes Betonelement im 3D-Druck realisiert worden. Dies ermöglicht neben dem ästhetischen, auch einen kosteneffizienten Einsatz. Insgesamt sieht LafargeHolcim verschiedene Märkte für die Betoninnovationen aus dem 3D-Drucker. mehr

News

Die 4 großen Trends der Bauzulieferindustrie

Die 4 großen Trends der Bauzulieferindustrie

Während die Baukonjunktur brummt, entwickelt sich die Bauwirtschaft rasant weiter. Neue Technologien, Prozessoptimierungen und digitale Hilfsmittel verändern die Branche. Damit muss sich auch die Bauzulieferindustrie beschäftigen und ihre Chancen ausloten. Eine aktuelle Trendanalyse listet die größten Herausforderungen, welche die Unternehmen aus ihrer Komfortzone treiben. Laut Experten werden diese Trends disruptiven Einfluss auf die Branche haben. mehr

News

Nachhaltigkeit am Bau oft missverständlich

Nachhaltigkeit am Bau oft missverständlich

Der Begriff Nachhaltigkeit ist allgegenwärtig, wird jedoch offenbar sehr unterschiedlich interpretiert. Was sind aus Sicht der Architekten die wichtigsten Eigenschaften von Nachhaltigkeit und nachhaltigem Bauen? Eine aktuelle Studie macht deutlich, dass sich diese Meinung teilweise deutlich von der der Bauherren unterscheidet. Man sollte demnach stark darauf achten, dass der Begriff nicht für Marketingzwecke ausgenutzt wird. mehr

News

Digitalisierung fördert Megatrends im Bad

Digitalisierung fördert Megatrends im Bad

Das klassische Bad, wie wir es noch kennen, verändert sich rasant. Dabei sind vor allem Gesundheit, Pflege und Unterhaltung die wesentlichen Treiber für eine zunehmende Digitalisierung im Bad. Doch nicht nur die Bedeutung vom Bad ändert sich, auch klassische Komponenten im Bad werden digitalisiert. Dies wird das SHK-Handwerk nachhaltig verändern, doch bietet das smarte Bad neben neuen Herausforderungen auch eine Vielzahl neuer Chancen. mehr

News

Trend zum Dachausbau hilft gegen Wohnraummangel

Trend zum Dachausbau hilft gegen Wohnraummangel

Vor allem bezahlbarer Wohnraum ist und bleibt Mangelware in Deutschland. Umso wichtiger ist es,  sich damit zu beschäftigen, welche Möglichkeiten sich dennoch bieten, um dem entgegen zu wirken. Dabei zeichnet sich immer häufiger die Option von Dachaufstockungen und Dachausbauten ab. Die Vorteile bei diesen Maßnahmen sind zahlreich und daher tatsächlich eine praktikable Lösung gegen den Wohnraummangel. mehr