Meisterpflicht

Eigentlich kann ein Handwerksbetrieb nur mit einem Meisterbrief selbstständig geführt werden, dies schreibt die in der Handwerksordnung festgehaltene Meisterpflicht für Handwerksbetriebe vor. In Ausnahmefällen ist jedoch auch ein Umgehen dieser Regelung durch die Beschäftigung eines angestellten Handwerksmeisters zulässig. Die Handwerkskammer musste dazu zwar die Genehmigung geben, aber in der Vergangenheit wurde diese nie verweigert. Obwohl die Meisterpflicht einen Zugang als selbstständigen Unternehmer im Handwerksbetrieb einschränkt, diente sie gleichfalls als Qualitätssicherung. Auch wenn Kritiker dies energisch anzweifeln, so wurde faktisch doch sichergestellt, dass ein Meister über die entsprechende fachliche Qualifikation verfügte.

Im Jahr 2004 wurde die Handwerksordnung dahingehend gelockert, dass es in 52 Handwerksberufen nun erlaubt wurde, auch ohne Meisterbrief ein Unternehmen zu gründen. Ziel dieser Änderung war es, den Fachkräftemangel entgegen zu wirken und die Kosten für den Verbraucher zu senken. Durch diese Liberalisierung der Handwerksordnung stieg die Zahl der neu gegründeten Unternehmen ohne Handwerksmeister. Vor allem die Fliesenleger waren davon betroffen. Doch das Ergebnis war oftmals Preisdumping, Pfusch am Bau und Scheinselbständigkeit. Deshalb fordern die Verbände ein Rückänderung der Handwerksordnung, um die Meisterpflicht wieder einzuführen.

News

Handwerk dominiert Baugewerbe, doch verliert Bedeutung

Handwerk dominiert Baugewerbe, doch verliert Bedeutung

Innerhalb der Volkswirtschaft in Deutschland hat das Handwerk schon immer eine besondere Stellung innegehabt. Eine genaue Einordnung war bislang wegen der unterschiedlichen statistischen Daten kaum möglich. Doch eine neue Studie zeigt, dass der Handwerksberuf vor allem im Baugewerbe vertreten ist, insgesamt jedoch deutlich an Bedeutung verloren hat. Das zeigt sich besonders an der dualen Ausbildung, die eine abnehmende Tendenz vorzuweisen hat. mehr

News

Baugewerbe befürchtet Verlust von Handwerksqualität

Baugewerbe befürchtet Verlust von Handwerksqualität

Die EU-Kommission plant, die Qualitätsstandards in den Handwerksberufen zu senken. So sollen künftige Regulierungen einem Verhältnismäßigkeitstest unterstellt werden. Das Baugewerbe sieht die Qualität der Handwerksleistung und die Ausbildung von Nachwuchskräften in Gefahr und fordert ein Umdenken von der Politik. Statt Deregulierung müssten die Arbeitsbedingungen verbessert werden, um die wirtschaftliche Zukunft vom Handwerk zu sichern. mehr

News

Weiterbildung im Bauhandwerk bald kostenlos

Weiterbildung im Bauhandwerk bald kostenlos

Erstmals in Deutschland entscheidet ein Landesparlament, die Meistervorbereitung dem Studium finanziell gleichzustellen. Damit sollen künftig in Niedersachsen keine Lehrgangs- und Prüfungsgebühren für die Meisterausbildung anfallen. Das Bauhandwerk freut sich über das klare Bekenntnis zur dualen Ausbildung in Zeiten des Fachkräftemangels. Spannend bleibt es nun, ob andere Bundesländer diesem Beispiel folgen werden. mehr

News

Auch SPD befürwortet Meisterpflicht im Baugewerbe

Auch SPD befürwortet Meisterpflicht im Baugewerbe

Im Gegensatz zu den vielen zulassungspflichtigen Gewerken im Handwerk dürfen Fliesenlegearbeiten auch ohne Meisterbrief ausgeführt werden. Dies wurde 2004 im Rahmen der Reform der Handwerksordnung festgelegt. Für die Befürworter ist es der freie Wettbewerb, für die Gegner eine Bedrohung der Fachbetriebe und Begünstigung von Scheinselbständigkeit. So beklagen viele Kritiker Pfusch am Bau als Ärgernis für Bauherren und Verbraucher. Daher mehren sich die Stimmen zur Wiedereinführung der Meisterpflicht. mehr

News

CDU setzt sich für den Meisterbrief der Fliesenleger ein

CDU setzt sich für den Meisterbrief der Fliesenleger ein

Immer wieder kommt es in den 53 zulassungsfreien Gewerken zu erheblichen Qualitätsmängeln. Auch die Anzahl von sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse sei dramatisch gesunken. Das ist das ungewollte Ergebnis der Abschaffung der Meisterpflicht durch die Novellierung im Jahr 2004. Nun greift die CDU die Forderung des Baugewerbes auf und macht sich für die Wiedereinführung der Meisterpflicht für Fliesenleger stark. mehr

News

Fliesenleger fordern die Meisterpflicht zurück

Fliesenleger fordern die Meisterpflicht zurück

Die bereits vor einigen Jahren abgeschaffte Meisterpflicht für Fliesenleger sollte eigentlich dem Gewerk einen finanziellen Aufschwung geben. Doch das Gegenteil ist eingetreten: Die Zahl der Mängel ist gestiegen und die Ausbildungszahlen sinken dramatisch. Scheinselbständigkeit und Dumpingpreise beherrschen die Branche. Um die Qualität zu steigern, fordert die Fliesenleger die Wiedereinführung der Meisterpflicht. mehr

News

Harsche Kritik an europäischem Dienstleistungspaket

Harsche Kritik an europäischem Dienstleistungspaket

Die Notwendigkeit einer Meisterpflicht im Handwerk führt immer wieder zu Diskussionen. Dabei ist sich die Mehrheit der Gewerke einig, dass die Meisterpflicht durchaus unverzichtbar ist. Gerade in diesem Zusammenhang äußert das Handwerk harsche Kritik an den Pläne der Europäischen Kommission zur Einführung vom neuen Dienstleistungspaktet. Denn man sieht hier eindeutig eine Gefahr, die Meisterpflicht über eine Hintertür außer Kraft zu setzen. Auch der Bundestag und Bundesrat setzen sich dafür ein, die Europäische Kommission hiervon abzuhalten. mehr

News

Baugewerbe begrüßt politisches Signal zur Meisterpflicht

Baugewerbe begrüßt politisches Signal zur Meisterpflicht

Nachdem vor zwölf Jahren durch die Novellierung der Handwerksordnung die Meisterpflicht für etliche Berufe aus dem Handwerk weggefallen ist, sind die Qualität und die Zahl der Auszubildenden dramatisch gesunken. Nur die Wiedereinführung der Meisterpflicht kann gegensteuern, ist das Baugewerbe überzeugt. Das Bekenntnis der CDU zur Stärkung vom Meisterbrief ist ein erster Erfolg. mehr

News

Baugewerbe hofft auf Meisterpflicht im Wahlprogramm

Baugewerbe hofft auf Meisterpflicht im Wahlprogramm

Die Abschaffung der Meisterpflicht in einigen Gewerken sorgt seit nunmehr 12 Jahren für anhaltende Diskussionen. Es ist für die Mehrheit einfach nicht nachvollziehbar, wie man diese Entscheidung verantworten konnte, da mit ihr auch immer mehr Fachwissen in den entsprechenden Gewerken verloren geht. Aus diesem Grund fordert das Baugewerbe einmal mehr, die Meisterpflicht wieder gewerkeübergreifend zwingend einzuführen. mehr

News

Meisterbetriebe erfolgreicher als Betriebe ohne Meisterbrief

Meisterbetriebe erfolgreicher als Betriebe ohne Meisterbrief

Wenn es um die Diskussion für oder gegen den Meisterbrief geht, scheiden sich die Geister. Gerade die Nicht-Meisterbetriebe verweisen immer wieder darauf, dass Qualität nicht nur von einem Meisterbrief abhängt. Doch in der Praxis zeigt sich, dass diese Argumentation so vom Kunden allzu oft unbestätigt bleibt. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine aktuelle Studie des Volkswirtschaftlichen Instituts für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen (ifh). mehr

News

Meisterpflicht oder Mindestqualifikation für Fliesenleger gefordert

Meisterpflicht oder Mindestqualifikation für Fliesenleger gefordert

Die fehlende Pflicht eines Meisterbriefes zur Ausübung eines Fliesenlegerhandwerksbetriebes führt immer wieder zu Problemen auf Baustellen. Dabei handelt es sich nicht nur um mangelnde Qualität bei den ausgeführten Arbeiten sondern immer wieder auch um einen verzerrten Wettbewerb durch Dumpingpreise. Das Handwerk fordert daher seit Jahren eine Wiedereinführung der Meisterpflicht unter Fliesenlegerbetrieben. mehr

News

Höherer Meister-BAföG steigert Attraktivität am Bau

Höherer Meister-BAföG steigert Attraktivität am Bau

Ab Sommer 2016 wird die Fortbildung zum Handwerksmeister, Techniker oder Betriebswirt stärker gefördert. So können Fachkräfte und erstmals auch Bachelor und Studienabbrecher für eine weiterführende Ausbildung im Handwerk oder am Bau bis zu 15.000 Euro erhalten. Außerdem wird ein Erfolgsbonus eingeführt, mit dem erfolgreiche Absolventen 40 Prozent ihres Restdarlehens erlassen werden. mehr

News

Wachsende Sorge um Qualität am Bau

Wachsende Sorge um Qualität am Bau

Seit Jahren haben erstmals die Betriebsanmeldungen wieder deutlich zugenommen. Doch das Bild trügt, denn viele Anmeldungen gehen auf Soloselbständige in zulassungsfreien Gewerken zurück. Ohne Meisterbrief fehlt oftmals die unternehmerische und auch handwerkliche Qualifikation. Dies könnte langfristig dem Image des Handwerks nachhaltig schaden. Hinzu kommt, dass in diesen Betrieben auch selten Ausbildungen stattfinden. mehr

News

Baugewerbe freut sich über höheren Meister-Bafög

Baugewerbe freut sich über höheren Meister-Bafög

Wer neben der Arbeit am Bau eine Fortbildung absolviert, ist erhöhten Belastungen ausgesetzt. Um zumindest finanzielle Anreize zu schaffen, trat Mittte der 90er Jahre das Aufstiegsfortbildungförderungsgesetz (AFBG) in Kraft. Mit diesem “Meister-Bafög” wurde dem Meister-Schüler erstmals eine zu den Förderungen für Studenten vergleichbare Maßnahme bewilligt. In der dritten Novelle werden ab Sommer nächsten Jahres die Anreize erneut verbessert. mehr

News

Politik fordert Wiedereinführung Meisterpflicht

Politik fordert Wiedereinführung Meisterpflicht

Damals bei der Reform der Handwerksordnung und der damit verbundenen Abschaffung der Meisterpflicht in einigen Handwerksberufen hatte man sich deutlich mehr erhofft. Doch gut zehn Jahre später zwingen der drastische Rückgang der Ausbildungszahlen und die vermehrt auftretenden Qualitätsmängel bei Anbietern ohne Meisterprüfung zum Umdenken. Das Baugewerbe freut sich, dass endlich Bewegung in dieses wichtige Thema kommt. mehr

News

Mehr Meister im zulassungsfreien Fliesenlegerhandwerk

Mehr Meister im zulassungsfreien Fliesenlegerhandwerk

In Zeiten des Fachkräftemangels im Handwerk ist es erfreulich, endlich mal wieder etwas Positives zu berichten. So haben in Berlin in diesem Monat aktuell überdurchschnittlich viele Nachwuchsunternehmer im Fliesenlegerhandwerk ihren Meister gemacht. Damit zeigt sich, dass es immer noch viele junge Menschen gibt, denen Qualität wichtig ist und die sich auch in einem inzwischen zulassungsfreien Gewerbe durch fachliche Qualifikation von ihrem Mitbewerb abheben wollen. mehr

News

10 Aspekte zur Meisterpflicht für Dachdecker

10 Aspekte zur Meisterpflicht für Dachdecker

Kürzlich wurde eine Resolution der Dachdecker verabschiedet, die eine klares Bekenntnis zur Meisterpflicht darstellt. Mit den „10 guten Argumenten für die Meisterpflicht im Dachdeckerhandwerk“ setzen die Dachdecker damit ein deutliches Zeichen gegen die europäische Deregulierungsdiskussion und für eine Erhaltung der Meisterpflicht für Dachdecker. Außerdem versucht der ZVDH das Modell als „Best Practice Beispiel“ für ein europäisches Qualifikationssystem zu positionieren. mehr

News

Fliesenleger beweisen mit „Zert-Fliese“ Qualität

Fliesenleger beweisen mit „Zert-Fliese“ Qualität

Vor allem das Fliesenlegerhandwerk hat sehr unter dem Wegfall der Meisterpflicht zu leiden, da es seitdem in dieser Branche eine Vielzahl schwarzer Schafe gibt. Doch da man sich klar darüber ist, dass man sich als Fliesenleger von der breiten Maße abheben muss, wurde das Qualifizierungsprogramm „Zert-Fliese“ ins Leben gerufen und zeichnet somit qualifizierte Fachbetriebe aus. mehr

News

Fliesenleger fordern Weiterbildung

Fliesenleger fordern Weiterbildung

Die Fliesenleger freuen sich über eine positive wirtschaftliche Entwicklung der Branche. Dennoch macht besonders die vor zehn Jahren abgeschaffte Meisterpflicht zu schaffen. Auch wenn bereits 80 Prozent der Aufträge über Empfehlung kommen, wo es alleine um Qualität geht, so überwiegt meist doch der Preis. Freiwillige Aus- und Weiterbildung ist daher unerlässlich, wie die Teilnehmer des Branchentalks auf dem Gipfeltreffen bestätigen. mehr

News

Pläne der EU zur Meisterpflicht unter starker Kritik

Pläne der EU zur Meisterpflicht unter starker Kritik

In den letzten Monaten wurde mehrfach über die Pläne der EU zur Evaluierung der reglementierten Berufe diskutiert. Das Handwerk macht dabei immer wieder deutlich, dass es sich weiterhin für eine Wiedereinführung der Meisterpflicht einsetzt. Darüber hinaus wird auch immer wieder in Frage gestellt, ob die Entscheidungsträger in Brüssel überhaupt beurteilen können, welche weitreichenden Folgen die derzeitigen Regelungen zur Meisterpflicht sowie eine mögliche Aufweichung der bestehenden Vorgaben haben können. Für das Handwerk steht fest, dass die eigene Zukunft durchaus gefährdet ist. mehr

News

Fliesenlegerhandwerk will Meisterpflicht zurück

Fliesenlegerhandwerk fordert Meisterpflicht

Im Handwerk sollte qualifizierte Arbeit an erster Stelle stehen. Solche Qualität hat natürlich auch ihren Preis. Gerade im Fliesenlegerhandwerk werden diese Preise immer wieder stark gedrückt, weil seit dem Wegfall der Meisterpflicht verstärkt minder qualifizierte Fliesenleger am Werk sind, die die Preise teilweise massiv unterbieten. Aus diesem Grund wird die Wiedereinführung der Meisterpflicht seitens des Fliesenlegerhandwerks von der neuen Regierung gefordert. mehr

News

60 Jahre Deutsche Handwerksordnung

60 Jahre Deutsche Handwerksordnung

Man wundert sich ja immer wieder, wie schnell die Zeit vergeht und gerade bei Jahrestagen wird einem das besonders bewusst. Auch das Handwerk kann auf einen bedeutsamen Jahrestag zurückblicken, auf den des Inkrafttretens der Deutschen Handwerksordnung. Dieser Tag war im Grunde die Basis für den heutigen Erfolg der Zunft und deren Qualität. mehr

News

Fliesenlegerhandwerk fordert Meisterpflicht

Fliesenlegerhandwerk fordert Meisterpflicht

Es gibt Themen, die beschäftigen die Öffentlichkeit mehr als andere. Dazu gehört auch die Frage nach der Notwendigkeit einer Meisterpflicht im Handwerk. Es steht außer Frage, dass es wohl nicht unbedingt leicht zu beantworten ist, ob man eine Meisterpflicht im Handwerk zwingend benötigt oder nicht. Das Fliesenlegerhandwerk seinerseits ist jedoch davon überzeigt, dass nur Meisterbetriebe qualitativ hochwertige Arbeit bieten können. mehr

News

Fliesenlegerhandwerk strategisch stärken

Fliesenlegerhandwerk strategisch stärken

Wie viele andere Fachverbände setzt sich auch der Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN)  im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes für seine Mitgliedsbetriebe hinsichtlich verschiedener Belange ein. Um seine zur erfolgreichen Umsetzung geplanten Ziele schriftlich festzuhalten, wurde im Oktober 2012 ein Positions- und Strategiepapier beschlossen. Dieses Papier beinhaltet verschiedenste Punkte, die der FFN für wesentlich hält, um das Fliesenlegerhandwerk zu stärken. mehr

News

Erster neuer Meisterberuf seit Jahren

Erster neuer Meisterberuf seit Jahren

Die Einführung der Handwerksordnung im Jahre 1953 liegt schon viele Jahrzehnte zurück. Dennoch gibt es selbst in dieser langen Geschichte nun noch einen echten Meilenstein. Der Bereich des Holz- und Bautenschutz ist nach fast sechs Jahrzehnten endlich ein anerkannter Meisterberuf. Für dieses Gewerk ist das eine echte Revolution, die hilft, sich von den vielen unqualifizierten Betrieben in diesem Segment abzusetzen. mehr

News

Wiedereinführung der Meisterpflicht für Fliesenleger

Wiedereinführung der Meisterpflicht für Fliesenleger

Leider gehört das Handwerk mit zu den Bereichen, in denen sich Auftraggeber immer wieder über die schlechte Leistung des beauftragten Handwerkbetriebes beklagen. Es ist einfach nicht von der Hand zu weisen, dass durch unqualifizierte Arbeitskräfte oftmals große Schäden entstehen. Gerade das Fliesenlegerhandwerk ist in den letzten Jahren davon stark betroffen und möchte dies nun aktiv ändern. mehr

News

Bauwirtschaft bietet Vorarbeitern und Polieren neue Aufstiegsfortbildung

Bauwirtschaft bietet Vorarbeitern und Polieren neue Aufstiegsfortbildung

Die Bauwirtschaft wurde innerhalb der letzten Jahre immer attraktiver und präsentiert sich als sehr zukunftsorientierte Branche. Die Betriebe der Bauwirtschaft bieten ihren Beschäftigten gute Karrierechancen und ermöglichen auch Auszubildenden nach erfolgreich bestandener Prüfung, die Weiterbeschäftigung im Betrieb. Damit ist die Branche sehr beständig. Um aber auch in Zukunft noch mehr Fachkräfte zu gewinnen und halten, wurde die „Aufstiegsfortbildung der Bauwirtschaft – Vorarbeiter, Werkpolier, Geprüfter Polier“ überarbeitet. mehr

News

Zukunft des Fliesenlegerhandwerks

Zukunft des Fliesenlegerhandwerks

In der heutigen Zeit sind die Märke weitestgehend gesättigt und man muss sich deswegen umso genauer überlegen, wofür man steht und wie man sich von seinen Mitbewerbern absetzt. Die Zeiten sind vorbei, in denen allein der Preis die Entscheidung bringt. Der Trend geht vielmehr wieder zu Qualitätsarbeit statt einfach nur „billig billig“. Das Handwerk muss sich diesen neuen Herausforderungen entsprechend anpassen und aufstellen – so auch das Fliesenlegerhandwerk. mehr

News

Meister und Bachelor endlich auf Augenhöhe

Meister und Bachelor endlich auf Augenhöhe

Lange Zeit musste das Handwerk damit kämpfen, dass ein Meisterbrief nicht gleichwertig gegenüber dem akademischen Bachelor betrachtet wurde. Gemäß einem Beschluss zwischen Bund, Ländern und Sozialpartnern Anfang Februar konnte dieses Missverhältnis endlich ausgeräumt werden. Ab sofort sind der Meistertitel und Bachelorabschluss gleichgestellt und damit auch gleichberechtigt. Somit kann auch mit der dualen Ausbildung ein angesehener Karriereweg eingeschlagen werden, der dem der Akademiker in nichts mehr nachstehen muss. mehr

News

Meisterbrief als Garant für Erfolg

Meisterbrief als Garant für Erfolg

Gemäß der Handwerksnovelle im Jahr 2004 wurden das Fliesenhandwerk und 52 andere Berufe des Handwerks von ihrer sogenannten Meisterpflicht befreit. Durch diese Befreiung war der Meisterbrief nicht mehr die Grundlage für Betriebsgründungen. Ziel war es, Unternehmensgründungen zu erleichtern und entsprechend zu erhöhen. Dieser Erfolg stellte sich dann auch ein, allerdings nicht lange, da viele der neu gegründeten Betriebe heute gar nicht mehr existieren. Inzwischen hat sich nämlich bestätigt, dass der Meisterbrief ein Garant für die Beständigkeit am Markt ist. mehr