Nachfolgeregelung

Gerade in der Bauwirtschaft wird es zunehmend schwerer, eine geeignete Nachfolge für den Baubetrieb zu finden. Denn nicht immer sind die Kinder dazu bereit, in die Fußstapfen des Vaters zu treten. Es gibt außerdem zu wenig Nachwuchskräfte, so ist für viele die Arbeit im Baubetrieb nicht attraktiv genug. Deshalb sind zukunftsorientierte Lösungen besonders wichtig. Wer schon früh die Weichen für seinen Baubetrieb stellt, braucht sich um die Nachfolgeregelung keine Sorgen mehr zu machen. Ein Rückzug des bisherigen Betriebsinhabers und die Übergabe an den Nachfolger kann nur dann funktionieren, wenn beide hoch motiviert sind. Zunächst stellt sich aber die Problematik anders da, weil es schwer ist, überhaupt eine geeignete Nachfolge zu finden.

Das Baugewerbe bemüht sich deshalb, die facettenreichen Berufe in der Branche für Neulinge attraktiv zu machen. Doch der Rückgang der Lehrlingszahlen macht eine Nachfolge nicht leicht. Es fehlt an geeigneten Fachkräften. Noch immer sind reichlich offene Stellen von Fachkräften nicht besetzt. Händeringend wird nach geeigneten Bewerbern gesucht, die sich für die Arbeit am Bau stark machen wollen. Der Rückgang der Lehrlingszahlen zeigt allerdings, dass diese Aufgabe nicht leicht zu bewältigen sein wird.

News

Nachfolge im Baugewerbe zügig regeln

Nachfolge im Baugewerbe zügig regeln

Bei der Frage der Nachfolge und Unternehmensübergabe sollte man sich nicht zu lange Zeit lassen. Eine aktuelle Studie belegt, dass immer mehr Unternehmensgründer in das Alter kommen, in dem der Ruhestand nicht lange auf sich warten lässt. Deshalb sollte auch im Baugewerbe die Firmenübergabe ein zentrales Thema sein, das rechtzeitig zu klären ist. mehr

News

Fehlende Nachfolgeregelung bedroht Baugewerbe

Fehlende Nachfolgeregelung bedroht Baugewerbe

Jedes Unternehmen muss irgendwann an eine Nachfolgeregelung denken. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass nur ein geringer Teil der Betriebe die Unternehmensnachfolge tatsächlich geregelt hat. Experten aus Industrie und Baugewerbe haben kürzlich über dieses Thema diskutiert und fassen zusammen, dass für eine Zukunftssicherung im Baugewerbe die Nachfolge in den Betrieben besser geregelt werden muss. mehr

News

Steigendes Alter der Betriebsinhaber bedroht Baugewerbe

Steigendes Alter der Betriebsinhaber bedroht Baugewerbe

Die demografische Entwicklung betrifft zunehmend auch das Baugewerbe. So hat eine aktuelle Studie belegt, dass nicht nur das Durchschnittsalter die Belegschaft sondern vor allem auch der Betriebsinhaber immer älter wird. So sind bereits seit 2015 die Betriebsinhaber im Schnitt über 50 Jahre alt. Die Frage der Betriebsnachfolge könnte sich damit zu einem existenziellen Problem entwickeln. mehr

News

Viele Betriebe im Bauhandwerk vor Betriebsübergabe

Viele Betriebe im Bauhandwerk vor Betriebsübergabe

Das Bauhandwerk ist immer noch ein sehr erfolgreicher Wirtschaftszweig und dennoch, hat er mit Nachwuchs- und Nachfolgeproblemen zu kämpfen. Dieser Zustand überrascht auf der einen Seite, ist auf der anderen aber auch irgendwie nachvollziehbar. Selbst wenn es Nachfolger gibt, so müssen diese erst einmal die finanziellen Mittel zur Verfügung haben, um den Vorgänger entsprechend auszulösen. Hier einen Mittelweg zu finden, stellt eine große Herausforderung dar und entscheidet stets über das Schicksal der Beschäftigten in dem betroffenen Betrieb. mehr

News

Jeder fünfte Handwerksbetrieb ohne Unternehmensnachfolge

Jeder fünfte Handwerksbetrieb ohne Unternehmensnachfolge

Immer seltener werden Handwerksbetriebe an nachfolgende Generationen übergeben. Trotzdem schieben die immer älter werdenden Betriebsinhaber die Entscheidung zur Unternehmensnachfolge vor sich her. Um neben Arbeitsplätzen und Betriebsvermögen nicht auch fachliches Können und handwerkliche Fähigkeiten zu verlieren, kündigen Kammern und Verbände intensivere Sensibilisierung des Themas durch stärkere Beratungsangebote zur Unternehmensnachfolge an. mehr

News

Familiennachfolge als Konflikt

Familiennachfolge als Konflikt

Immer weniger Betriebe werden innerhalb der eigenen Familie weitergeführt, was unterschiedliche Ursachen haben kann. Ein ganz wesentlicher Punkt, warum familiäre Nachfolgerregelungen eines Betriebes mitunter so schlecht funktionieren, sind die emotionalen Faktoren. Es fehlt einfach der nötige Abstand, den neutrale Dritte haben. Um einen reibungslosen Generationenwechsel vollziehen zu können, bedarf es daher verschiedenen Voraussetzungen. mehr

News

Unternehmensnachfolge kaum familiär geregelt

Unternehmensnachfolge kaum familiär geregelt

Immer wieder ist das Thema der Unternehmensnachfolge stark diskutiert. Zum einen beklagen sich die Betriebe über den Mangel qualifizierter Nachwuchskräfte, zum anderen geben die „Alten“ die Führung ungern aus der Hand. Ob man nun die Nachfolge innerhalb der Familie oder doch lieber extern wählt, ist auch nur allzu oft nicht eindeutig benennbar. Dazu kommt, dass viele Kinder die Betriebe der Eltern auch gar nicht übernehmen möchten. mehr

News

Keine Nachfolgelücke durch demografischen Wandel

Keine Nachfolgelücke durch demografischen Wandel

Immer wieder heißt es, dass Unternehmen sich über den anhaltenden Fachkräftemangel beklagen und durch den demografischen Wandel ihre Unternehmensnachfolgen in Gefahr sehen. Dass ein Fachkräftemangel nicht von der Hand zu weisen ist, steht außer Frage. Dennoch beschäftigt sich die aktuelle Studie des Volkswirtschaftlichen Instituts für Mittelstand und Handwerk (ifh) an der Universität Göttingen genau aus diesem Grund einmal eingehend mit dem viel diskutierten Thema. mehr

News

Familiennachfolge nur selten vorhanden

Familiennachfolge nur selten vorhanden

Familiennachfolgen innerhalb der Unternehmen sind in Deutschland leider keine Selbstverständlichkeit. Inzwischen bleiben nur noch 44 Prozent der Betriebe tatsächlich in Familienhand. Diese Entwicklung bedeutet dann oft auch das Aus für Firmen, denn ohne geeignete Nachfolge können die Unternehmen dann nicht mehr bestehen. Neben dem Verlust von Arbeitsplätzen bedeutet das auch die Vernichtung des über Jahre erwirtschaften Vermögens. Aus diesem Grund ist die Planung der Unternehmensnachfolge eine wichtige und langfristige Unternehmensstrategie. mehr