Schwarzarbeit

Von Schwarzarbeit wird dann gesprochen, wenn die selbstständige oder unselbstständige Arbeit nicht angemeldet wurde. Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung erhöhen die Arbeitslosenzahlen, weil sie auf Dauer eine legale Beschäftigung zunichte macht. Dem Staat entgehen Steuern und die Abgaben für die Sozialversicherung. Die Hauptbranchen, in denen die Schwarzarbeit boomt, sind die Baubranche, der Gaststätten- und Beherbergungsbereich und andere Dienstleistungsbetriebe. Die Folgen der illegalen Beschäftigung sind weitreichend. Sie führt oft zur Mindestlohnunterschreitung und ein fairer Wettbewerb findet durch die illegale Beschäftigung nicht mehr statt.

Ein weiteres Problem neben der Schwarzarbeit und Mindestlohnunterschreitung ist die Scheinselbständigkeit. Diese liegt dann vor, wenn die ausgeübte Tätigkeit einem sozialversicherungspflichtigem Arbeitsverhältnis gleich kommt. Besonders von Scheinselbständigkeit betroffen ist das Bauhandwerk. Der Schaden, der dadurch im Sozialversicherungssystem entsteht, liegt bei drei Milliarden Euro im Jahr. Besonders für Handwerker ist diese Tätigkeit auf den ersten Blick ein lukratives Geschäft, das zudem auch Planungssicherheit bietet. Die meisten Scheinselbstständigen sind über mehrere Jahre für ein Unternehmen tätig und das zu höheren Verdiensten, als in einem offiziellen Arbeitsverhältnis. Gleichwohl gehen die sozialen Vorteile einer Festanstellung verloren. Am Ende ist die Scheinselbständigkeit also nicht nur für den Scheinselbständigen negativ, sonder verhindert darüber hinaus auch einen fairen Wettbewerb.

News

Soka-Bau erweitert Kampf gegen Schwarzarbeit

Soka-Bau erweitert Kampf gegen Schwarzarbeit

In der Baubranche wird dem Thema Schwarzarbeit ein hoher Stellenwert zuteil, denn besonders hier ist die illegale Beschäftigung weit verbreitet. Dies führt zu Wettbewerbsverzerrungen, durch die auch ein erheblicher volkswirtschaftlicher Schaden entsteht. Aus diesem Grund verstärkt die Soka-Bau die bestehende Kooperation mit dem Zoll. Mit eigenen Auswertungen wird künftig das Risikomanagement vom Zoll für eine zielgerichtete Bekämpfung der Schwarzarbeit unterstützt. mehr

News

Keine Bevorzugung - Bauwirtschaft fordert fairen Wettbewerb

Keine Bevorzugung - Bauwirtschaft fordert fairen Wettbewerb

Der faire Wettbewerb des Mittelstandes leidet unter der Bevorzugung kommunaler Unternehmen. Das gelte in erster Linie für die Befreiung der Umsatzsteuer, mit denen sich kommunale Unternehmen einen erheblichen Vorteil verschaffen würden. Aufgrund des fehlenden Wettbewerbs werden mittelständische Unternehmen einfach vom Markt verdrängt, weil sie mit den Preisen nicht mithalten können. mehr

News

Schwarzarbeit belastet immer noch die Bauwirtschaft

Schwarzarbeit belastet immer noch die Bauwirtschaft

Immer mehr Betriebe der deutschen Bauwirtschaft werden durch illegale Beschäftigte und scheinselbstständige Akteure bedrängt und in ihrer Existenz bedroht. Damit werden auch die Arbeitsplätze der legalen Beschäftigten auf dem Arbeitsmarkt bedroht. Aus diesem Grund fordern die Verantwortlichen von der Politik, dass endlich Maßnahmen dagegen getroffen werden. Eine Maßnahme, die bereits im Ausland Erfolg hat, wäre die Absenkung der Mehrwertsteuer. mehr

News

Neue Sperrliste verhindert Bauaufträge an Betrugsfirmen

Neue Sperrliste verhindert Bauaufträge an Betrugsfirmen

Ob Schwarzarbeit am Bau oder Verstöße gegen den gesetzlichen Mindestlohn und Branchen-Mindestlöhne - künftig wird gegen Betrugsfirmen stärker vorgegangen. So werden auch gravierende Nichteinhaltungen der Anforderungen aus dem Arbeits- und Sozialrecht erfasst und in einer zentralen Sperrliste vermerkt. Für einen fairen Wettbewerb und den Schutz der Arbeitnehmer werden diese Betrugsfirmen damit von öffentlichen Aufträgen ausgeschlossen. mehr

News

Bekämpfung Schwarzarbeit am Bau ist vorrangiges Ziel

Bekämpfung Schwarzarbeit am Bau ist vorrangiges Ziel

Der Deutsche Bundestag hat einen neuen Beschluss zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung am Bau auf den Weg gebracht. Darin werden die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Bekämpfung von illegaler Beschäftigungen erweitert. Der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB), Felix Pakleppa, begrüßte den neuen Vorstoß als Schritt in die richtige Richtung. mehr

News

Schwarzarbeit dominiert das Kleinhandwerk

Schwarzarbeit dominiert das Kleinhandwerk

Die Schwarzarbeit ist im Handwerk seit Jahrzehnten omnipräsent. Und auch wenn immer mehr getan wird, diese erfolgreich zu bekämpfen, wird sie wohl immer bestehen bleiben. Eine aktuelle Studie beschäftigt sich damit, warum gerade das Kleinhandwerk derart von diesem Problem betroffen ist und in welchen Bereichen sich die Schwarzarbeit am stärksten ausbreitet. mehr

News

Baubetriebe meist nur in einem Gewerk aktiv

Baubetriebe meist nur in einem Gewerk aktiv

Betrachtet man die Struktur der Handwerksbetriebe in Deutschland, so fällt auf, dass die überwiegende Zahl der Baubetriebe weniger als fünf Mitarbeiter beschäftigt. Man sollte also nicht unterschätzen, welche Bedeutung diese Betriebe für die Bauwirtschaft haben. Umso wichtiger ist es aber auch, über die Tätigkeitsbereichen der Baubetriebe Bescheid zu wissen und etwaige Überschneidungen der Arbeitsprofile zu kennen. mehr

News

Schwarzarbeit am Bau stärker bekämpfen

Schwarzarbeit am Bau stärker bekämpfen

Der Kampf gegen Schwarzarbeit ist und bleibt eine der größten und wichtigsten Herausforderungen der deutschen Bauwirtschaft. Immer wieder zeigt sich in der Praxis, dass die Schwarzarbeit nicht nur der Branche, sondern auch den Auftraggebern mehr Schaden als Nutzen bringt. Umso wichtiger ist es, nach Lösungen zu suchen, um langfristig die fair arbeitenden Betriebe und auch die Kunden zu schützen. mehr

News

Bauwirtschaft durch illegale Dumpingkonkurrenz bedroht

Bauwirtschaft durch illegale Dumpingkonkurrenz bedroht

Immer wieder wird in Deutschland beklagt, dass ein unfairer Wettbewerb in der Baubranche herrscht. Ausgelöst wird dieser nach übereinstimmender Meinung durch Dumpingkonkurrenz aus dem Ausland. Dass nicht nur wir in Deutschland mit diesem Problem zu kämpfen haben, zeigt auch eine aktuelle Studie der TU Graz. Daraus geht hervor, dass unsere Österreichischen Nachbarn ebenfalls durch diese Situation großen wirtschaftlichen Schaden erfahren müssen. mehr

News

Dachdecker bekämpfen Schwarzarbeit, sind aber zufrieden

Dachdecker bekämpfen Schwarzarbeit, sind aber zufrieden

Auch in diesem Jahr kamen die Akteure des Berliner Dachdeckerhandwerks zu ihrer alljährlichen Frühjahrssitzung zusammen. Dabei beschäftigte man sich vor allem mit den Themen Schwarzarbeit, wirtschaftliche Aussichten der Region, Innungsaktivitäten und dem Stand der Ausbildungssituation. Das Fazit dieser Zusammenkunft war durchaus positiv, lässt an einigen Punkten aber durchaus noch Gestaltungsspielraum zu. mehr

News

Baugewerbe braucht mehr fairen Wettbewerb

Baugewerbe braucht mehr fairen Wettbewerb

Im Vorfeld der diesjährigen Tarifverhandlungen im Baugewerbe haben die beiden Tarifvertragsparteien bereits erste Forderungen ausgelotet. Als Kern der Gespräche kristallisiert sich der Preiswettbewerb am Bau heraus. Hier sieht die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Uwelt (IG BAU) einen deutlichen Handlungsbedarf, um rechtskonforme Betriebe besser zu schützen und für Bauarbeiter höhere Löhne rechtfertigen zu können. mehr

News

Schattenwirtschaft auf geringstem Niveau seit Jahren

Schattenwirtschaft auf geringstem Niveau seit Jahren

Die Schattenwirtschaft belastet Staat, Unternehmen und Beschäftigte. Doch die günstigen Rahmenbedingungen senken die Attraktivität. Durch den legalen Beschäftigungsanstieg und das anhaltende Wirtschaftswachstum reduziert sich das Ausmaß erneut um ca. ein Prozent. Damit liegt das Verhältnis der Schattenwirtschaft zur offiziellen Wirtschaft so gering wie lange nicht mehr. Auch der Einfluss der Flüchtlinge ändert diese Prognose nicht. mehr

News

Gegen Schwarzarbeit und illegale Praktiken am Bau

Gegen Schwarzarbeit und illegale Praktiken am Bau

Ein fairer Wettbewerb am Bau lässt sich nur dann etablieren, wenn alle Beteiligten die gleichen Regeln befolgen. Leider gibt es immer wieder schwarze Schafe, die sich mit Schwarzarbeit und sonstigen illegalen Praktiken einen Vorteil verschaffen. In einer Projektarbeit wurden nun Maßnahmen gegen die unlauteren Praktiken aufgelistet, um die Fairness am Bau zu fördern. mehr

News

Erfolgreiche Prävention gegen Schwarzarbeit

Erfolgreiche Prävention gegen Schwarzarbeit

Schwarzarbeit am Bau stellt immer noch ein riesiges Problem dar und lässt sich nur mit kontinuierlicher Prävention eindämmen. Diese entsprechend gründlich voranzutreiben, sollte jedem Unternehmen der Bauwirtschaft ein großes Interesse sein. Denn am Ende schaden sich die am Bau Agierenden durch Schwarzarbeit nur selbst. Der TÜV Thüringen hat in diesem Zusammenhang jüngst das Bauunternehmen Wolff & Müller für ein aktuelles Bauprojekt mit dem Zertifikat “präventiv & nachhaltig” ausgezeichnet. mehr

News

Drohender Anstieg der Ausbeutung am Bau

Drohender Anstieg der Ausbeutung am Bau

Ausbeutung gibt es auch in Deutschland, warnt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und fordert stärkere Kontrollen zur Einhaltung der Mindeststandards. Doch obwohl durch den gesetzlichen Mindestlohn die Zahl der Mindestlohnempfänger um mehrere Millionen angestiegen ist, stagniert die Personalstärke der zuständigen Finanzkonstrolle Schwarzarbeit (FKS). Durch den Abzug für die Kontrolle der Grenzen und Flüchtlinge wird die Situation nun weiter verschärft. mehr

News

Bauwirtschaft startet Modellprojekt gegen Schwarzarbeit

Bauwirtschaft startet Modellprojekt gegen Schwarzarbeit

Die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft in Berlin haben sich auf ein einzigartiges Modellprojekt zum Kampf gegen Schwarzarbeit geeinigt. Im „Weißbuch Bau“ werden künftig Betriebe gelistet, die sich vorbildlich an geltende Regeln halten. So können sich Auftraggeber vor der Auftragsvergabe über die Leistungsfähigkeit und Qualität informieren. Gleichzeitig wird damit „schwarzen Schafen“ der Zugang zu Aufträgen erschwert. mehr

News

Südbrandenburger Bündnis gegen Schwarzarbeit

Südbrandenburger Bündnis gegen Schwarzarbeit

Zum Schutz von ehrlich arbeitenden Handwerksbetrieben, Arbeitsplätzen und Arbeitnehmern, sowie dem System der Sozialversicherung hat sich südlich von Berlin ein Bündnis gegen die Schwarzarbeit gebildet. Mit der Initiative „Hand drauf – Südbrandenburger Bündnis gegen Schwarzarbeit“ wird die Vernetzung der Behörden und Institutionen verbessert und die Bevölkerung über negative Folgen von Schwarzarbeit aufgeklärt. mehr

News

Erfolg im Kampf gegen Schwarzarbeit am Bau

Erfolg im Kampf gegen Schwarzarbeit am Bau

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) lobt die kürzlich im Bundesrat verabschiedete Gewerbeanzeigenverordnung. Während bisher bei der Gewerbeanmeldung kein Nachweis über eine Betriebsstätte oder Geschäftskonto erforderlich war, sind die Behörden nun zur Prüfung und ggf. Benachrichtigung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) angewiesen. Der ZDB fordert darüber hinaus weitere Schritte der Gesetzgebung im Kampf gegen die Schwarzarbeit und Scheinselbständigkeit. mehr

News

Neues Urteil zur Schwarzarbeit

Neues Urteil zur Schwarzarbeit

Die Schwarzarbeit ist am Bau eine anhaltende Belastung, die offenbar nur schwer zu bekämpfen ist. Dennoch ist diesbezüglich ein weiterer Erfolg zu verzeichnen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat kürzlich nämlich ein Urteil gesprochen, das maßgeblich dazu beitragen könnte, dass der Schwarzarbeit Einhalt geboten wird. Wer Schwarzarbeit beauftragt, hat in Zukunft auch keinen gesetzlichen Anspruch auf Gewährleistung. Dies sollte Kunden zu denken geben. mehr

News

Entsenderichtlinie nicht missbrauchen

Entsenderichtlinie nicht missbrauchen

Schwarzarbeit stellt in der deutschen Bauwirtschaft immer noch ein massives Problem dar. Die Preise sind vor allem im Bauhandwerk schwer umkämpft, weil insbesondere Betriebe aus den osteuropäischen Ländern echte Kampfpreise bieten. Den kürzeren ziehen zumeist die ehrlich arbeitenden Betriebe in Deutschland. Vor allem die Entsenderichtlinie wurde hierbei in der Vergangenheit oft kritisiert, weil man sie als Unterstützung der illegalen Schwarzarbeit betrachtete. mehr

News

Schwarzarbeit sinkend, doch problematisch

Schwarzarbeit sinkend, doch problematisch

Die Schwarzarbeit stellt in der deutschen Wirtschaft immer noch ein großes Problem dar, auch wenn Zahlen belegen, dass die Entwicklung rückläufig ist. Gerade in der Baubranche kämpft man immer noch stark gegen die Schattenwirtschaft an und fordert hier dauerhaft häufigere Kontrollen durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS). Leider werden noch zu viele Schlupflöcher genutzt, um eine langfristige und vor allem anhaltende Besserung zu erreichen. mehr

News

Schwarzarbeit besser bekämpfen

Schwarzarbeit besser bekämpfen

Schwarzarbeit ist und bleibt ein sehr sensibles Thema in der deutschen Wirtschaft. Leider steigen die Zahlen der nicht offiziell angemeldeten Beschäftigten immer wieder an. Für diese Entwicklung gibt es verschiedene Ursachen, die jedoch einfach zu bekämpfen wären. Fakt ist, dass jedes Jahr sowohl den Betrieben als auch dem Staat viel Geld wegen der vorhandenen Schattenwirtschaft verloren geht. Deshalb fordert die Handwerkskammer Ulm aus gegebenem Anlass eine weiterhin konsequente Bekämpfung von Schwarzarbeit. mehr

News

MyHammer bekämpft Dumping und Schwarzarbeit

MyHammer bekämpft Dumping und Schwarzarbeit

Nachdem MyHammer von Profis immer wieder mit Vorwürfen zur Förderung von Dumping und Schwarzarbeit konfrontiert wurde, lässt das Berliner Ausschreibungsportal nun nur noch Handwerksbetriebe mit einer gültigen Handwerkerkarte oder Gewerbekarte der örtlichen Handwerkskammer zu. Nach eigener Aussage fördern die neuen Maßnahmen die Fairness und erhöhen die Qualität der Angebote für die Kunden. mehr

News

LKW-Kontrollen von Zoll, Polizei und BAG erfolgreich

LKW-Kontrollen von Zoll, Polizei und BAG erfolgreich

Wie das Hauptzollamt Köln jetzt mitgeteilte, konnte bei einer gemeinsamen Aktion von Zoll, Polizei und dem Bundsamt für Güterkraftverkehr Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung festgestellt sowie eine Festnahme vorgenommen werden. Schwerpunkt war aber mal wieder die Beanstandung von unzureichender Ladungssicherung. Gerade die Ladung von Baufahrzeuge führt immer wieder zu gravierenden Mängel. Schwere Baumaschinen sind nur notdürftig gesichert, obwohl Zurrmittel und Haltepunkte vorhanden sind und Kleinteile und Material liegen viel zu häufig lose auf der Ladefläche. mehr

News

Unterschreitung der Mindestlöhne ist eine Straftat

Unterschreitung der Mindestlöhne ist eine Straftat

Während Lohndumping bisher nur als Ordnungswidrigkeit geahndet wurde, sah das Oberlandesgericht Naumburg in einem jüngsten Fall von deutlicher Unterschreitung der Mindestlöhne einen Straftatbestand und verurteilte einen Reinigungsunternehmer nach Strafrecht. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) begrüßt das Urteil und fordert die personelle Aufstockung und konsequentere Verfolgung durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS). mehr

News

Bekämpfung der Schwarzarbeit im Maler- und Lackiererhandwerk

Bekämpfung der Schwarzarbeit im Maler- und Lackiererhandwerk

In der vorletzten August-Woche hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls bundesweit wieder Baustellen nach illegal Beschäftigten überprüft. Der Schwerpunkt der Kontrollen wurde dabei auf Maler und Lackierer gelegt. Insgesamt rund 3.000 Rechtsverstöße wurden erfasst. Daher wollen die Tarifparteien im Maler- und Lackiererhandwerk und das Bundesfinanzministerium nun ein Bündnis gegen Schwarzarbeit unterzeichnen. mehr