Serielles Bauen

Seit Jahren gibt es in Deutschland zu wenig bezahlbaren Mietraum. Besonders betroffen sind die Ballungsgebiete. Die Folge davon ist ein überteuerter Mietpreis. Schon jetzt ist es für Haushalte mit niedrigem und mittlerem Einkommen schwer, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können. Aus diesem Grund soll die serielle Bauweise forciert werden. Durch serielles Bauen kann der Wohnungsmangel und die Not an bezahlbaren Wohnungen gelindert werden. Außerdem hat die modulare Bauweise noch weitere positive Aspekte, denn die nichttragenden Wände können jederzeit versetzt werden.

Modulares Bauen zeichnet sich dadurch aus, dass zum Beispiel eine Fassade aus bereits vorgefertigten Bestandteilen einfach nach dem Baukastenprinzip zusammengebaut werden kann. Damit ist die modulare Bauweise kostengünstig und verschafft mehr Flexibilität. Modulares Bauen gewinnt nicht nur bei den Hausherren an Bedeutung, sondern auch Architekten konnten davon überzeugt werden und nutzen vorgefertigte Module für ihre Planung. Durch die vielen Einsatzmöglichkeiten wird serielles Bauen und die modulare Bauweise salonfähig und so wird gleichzeitig bezahlbarer Wohnraum geschaffen.

News

Modulare Bauweise gewinnt beim Bau von Kitas und Schulen

Modulare Bauweise gewinnt beim Bau von Kitas und Schulen

Zurzeit herrscht in Deutschland im öffentlichen Sektor ein großer Investitionsbedarf. In den vergangenen Jahren ist dort eine massive Investitionslücke entstanden, von der besonders Kitas und Schulen betroffen sind. Aufgrund dieser Sachlage setzt eine große Mehrheit an Entscheidungsträgern nun auf die modulare Bauweise. Denn mit dieser alternativen Bauweise können die Räume schneller und flexibler geschaffen werden. mehr

News

Ausschreibung serielles Bauen mit unerwartet großem Interesse

Ausschreibung serielles Bauen mit unerwartet großem Interesse

Erklärtes Ziel der Bundesregierung ist es, schneller und weniger kostenintensiv neue Wohnungen zu bauen. Daher stieß das neue europaweite Ausschreibungsverfahren für serielles Bauen auf großes Interesse. Vertreter aus Bauwirtschaft und Wohnungswirtschaft werten die hohe Beteiligung als Schritt in die richtige Richtung. Bis Ende August werden die Gewinner informiert und bis Ende Oktober konkrete Ergebnisse erwartet. mehr

News

Neues Ausschreibungsverfahren für serielles Bauen

Neues Ausschreibungsverfahren für serielles Bauen

In vielen großen deutschen Städten werden die Wohnungen immer knapper. Experten gehen davon aus, dass die Ausschreibung von "seriellem Bauen" eine effiziente Lösung darstellt. Bei diesem neuen Verfahren geht es darum, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, bei dem auch gleichzeitig die Baukosten gesenkt werden. Im Fokus steht dabei die Schaffung von Wohnraum durch serielle und modulare Lösungen, ohne jedoch die Wohnqualität zu verringern. mehr

News

Steigender Trend zum Einsatz von Fertigbauteilen

Steigender Trend zum Einsatz von Fertigbauteilen

Der Einsatz von Fertigbauteilen ist in einigen Baubereichen stark vertreten, da sie gewisse Vorteile mit sich bringen. Dabei ist es vor allem der Nichtwohnungsbau, bei dem Fertigbauteile im großen Maße zum Einsatz kommen. Umso interessanter ist es daher, wie sich dieser Markt zukünftig wohl entwickeln wird. In einer aktuellen Studie wird dieser Trend genauer analysiert. mehr

News

Neuer Hebel Cubus zum schnellen Bau von bezahlbarem Wohnraum

Neuer Hebel Cubus zum schnellen Bau von bezahlbarem Wohnraum

Die kurzfristige Bereitsstellung von bezahlbarem Arbeits- und Wohnraum wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Durch die Kombination aus Betonfertigdecken und Porenbetonwandelementen ist es Hebel gelungen, dafür eine kostengünstige Lösung zu schaffen. So stellte Hebel mit dem Cubus zum Tag der Deutschen Bauindustrie ein neues Bausystem mit hoher werkseitiger Vorfertigung und einfach Verarbeitung vor, das die Folgearbeiten auf der Baustelle auf ein Minimum reduziert. mehr

News

Serielles Bauen zur Senkung der Baukosten

Serielles Bauen zur Senkung der Baukosten

Die Wohnungsnot in Deutschland ist immer noch groß. Während die Finanzierung in den meisten Fällen kein Problem darstellt, ist es vielmehr der Mangel an angebotenem Bauland wie auch dessen Preis. Gerade in Ballungsgebieten, wo mit der meiste Wohnraum benötigt wird, gestaltet sich dies als immer größeres Problem. Somit wäre vor allem die Senkung der grundsätzlichen Baukosten ein Weg hin zu einem erhöhten Bauaufkommen von Wohnungen. Eine Lösung könnte dabei das serielle Bauen bieten. mehr

News

Serielle Bauweise für Wohnungsbau gefordert

Serielle Bauweise für Wohnungsbau gefordert

Die wachsende Wohnungnot in Ballungsgebieten und Großstädten zwingt die Bauwirtschaft, neue Ansätze zu verfolgen. Die serielle Bauweise könnte so eine Lösung sein. Mit der industriellen Vorfertigung von einzelnen Komponenten oder ganzen Wohnmodulen kann schnell und günstig dringend benötigter Wohnraum geschaffen werden. Darüber diskutierten die Akteure am Montag bei der Fachtagung “Serieller Wohnungsbau - viel, schnell, gut”. mehr

News

Mehr Wohnraum für Flüchtlinge durch Holzbauweise

Mehr Wohnraum für Flüchtlinge durch Holzbauweise

Der anhaltende Flüchtlingsstrom stellt Kommunen vor ernste Probleme und lässt sich auch über die Nutzung der Holzbauweise zum kurzfristigen Bau von Unterkünften für Flüchtlinge nachdenken. Daher hat der deutsche Holzbau eine Gremium zur Koordination mit Kommunen, Ministerien und Politik ins Leben gerufen. Der Koordinierungsstab Flüchtlingswohnraum in Holzbauweise lehnt die Aufweichung der Energie-Einsparverordnung ab und spricht sich für ein Regierungsprogramm zur nachhaltigen Nutzung der Gebäude aus. mehr

News

Fertighausbau gewinnt immer mehr an Zuspruch

Fertighausbau gewinnt immer mehr an Zuspruch

Die Entscheidung für den Bau eines Eigenheims ist längst nicht der Beginn des ganzen Vorhabens. Vielmehr muss man sich auch darüber im Klaren sein, welche Bauweise die für sich selbst richtige ist und warum. Dabei lässt wohl nur selten verallgemeinern, was für oder gegen die eine oder andere Bauweise spricht. Am Ende zählt eher der eigene Anspruch, aber auch die Frage nach den Kosten, der Schnelligkeit der Fertigstellung und andere Punkte. Was spricht also für die Fertighausbauweise? mehr