News

Mehr Nachhaltigkeit im Handwerk mithilfe der Sharing Economy

Eine repräsentative Umfrage hat ergeben, dass die meisten Führungskräfte aus Handwerk und Industrie durch gemeinschaftliche Nutzung die eingesetzten Güter effektiver nutzen und somit für mehr Nachhaltigkeit sorgen möchten. Sharing Economy ist das Stichwort als Geschäftsmodell aus Produkt und Service.

mehr

Photovoltaik im Straßenbelag - mit Solarkraft in die Zukunft

Die Befürchtung einer weiteren Verknappung der Gasversorgung wächst. Deutschland setzt daher zunehmend auf regenerative Energien und sucht nach spannenden Ansätzen. Ein besonders innovatives Beispiel kommt aus Frankreich. Dabei wird die Straße mit Solartechnologie verbunden. So liefert der geklebte Photovoltaik-Straßenbelag den Strom im urbanen Raum.

mehr

Bauen mit Holz in Gefahr - neue Studie warnt vor Rückschlägen

Deutschland drohen massive Auswirkungen auf den Holzbau durch steigende Nutzungsbeschränkungen in den Wäldern. Das ergab eine aktuelle Studie und erwartet erhebliche Konsequenzen, wenn sich der Verzicht auf die Holznutzung wegen des Klimaschutzes durchsetzen würde.

mehr

Steigende Baukosten: nur geringere Nachfrage senkt Preise

Bauherren sollten in Zukunft ihre Investitionen überdenken. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage bezüglich der weiter steigenden Baukosten. Denn die Märkte können sich nur durch eine geringe Nachfrage nach Bauleistungen beruhigen. Da dies in der aktuellen Lage eher unwahrscheinlich ist, bleibt abzuwarten, ob die Preise für Bauleistungen in der Zukunft wieder sinken werden.

mehr

Unverständnis bei Bauunternehmen - EU fördert Preisdumping

Vergangene Woche wurde in Kroatien die Peljeac-Brücke eröffnet. Diese verbindet zwei Teile der Adriaküste miteinander. Der größte Anteil des Projekts wurde von der EU finanziert. Gebaut wurde sie vom chinesischen Staatskonzern, der auch gleich seine eigenen Arbeiter mitbrachte. Bezahlt wurden diese Arbeiter jedoch unter den ortsüblichen Bedingungen.

mehr

Fehlerkosten in Milliardenhöhe - zu viele Baumängel am Bau

Baumängel sind vielfach der Grund für im Nachhinein entstehende Schäden an den Gebäuden. Dabei ist nicht immer "Pfusch" im Spiel. Vielmehr hapert es oftmals schlichtweg nur an der Kommunikation zwischen den am Bau beteiligten Personen. So wurde für das Jahr 2021 erneut ein recht hoher Fehleranteil errechnet.

mehr

Bauwirtschaft: Krisenbewältigung lenkt von Nachhaltigkeit ab

Der Krieg in der Ukraine treibt die Preise in die Höhe. Zusätzlich ist der Fachkräftemangel eine gewaltige Herausforderung für die Bauwirtschaft. Doch das eigentliche Zukunftsthema am Bau ist laut einer aktuellen Umfrage die Nachhaltigkeit.

mehr

Mehr Schwarzarbeit - Baugewerbe kritisiert höhere Sozialbeiträge

Die Sozialbeiträge sollen steigen. Das gefährdet jedoch die Wettbewerbsfähigkeit des Handwerks und fördert gleichzeitig die Schwarzarbeit. Die geplante Erhöhung stellt eine erhebliche Belastung im Baugewerbe dar, da sie die Kosten der Betriebe erhöht und die Eigenkapitalversorgung für zukünftige Investitionen reduziert.

mehr

Entgegen dem Trend: positive Baukonjunktur im SHK-Bereich

Die Stimmung in der Haus- und Gebäudetechnik ist deutlich besser als in anderen Wirtschaftsbereichen. Für das dritte Quartal sind die Erwartungen durchaus positiv. Damit setzt sich in der SHK-Branche der bisherige positive Trend bei der Baukonjunktur weiter fort. Das Geschäftsklima liegt deutlich über dem ifo-Geschäftsklima der gewerblichen Wirtschaft. Hier ist die Stimmung eher negativ.

mehr

Moderne Personalbeschaffung: Digitalisierung im Heizungsbau

Das Handwerk hat Zukunft. Davon ist nicht nur das SHK-Gewerk überzeugt. Doch vor allem die Arbeit der Heizungsbauer ist vielseitig und reicht vom Austausch einer Heizung bis hin zum Einbau von Smart-Home-Systemen. Heizungsbauer sind daher überzeugt, dass sich die Modernität auch auf die Personalbeschaffung auswirken müsse. mehr

Umdenken für neue Dämmung - Recycling von Steinwolle verdoppelt

Das Bauen wird durch Recycling deutlich nachhaltiger. Auch alte oder überflüssige Steinwolle ist schon lange kein Abfall mehr, sondern kann im Stoffkreislauf zu neuer Dämmung aufbereitet werden. So nutzen immer mehr Handwerker das Angebot, altes Material im Austausch gegen neue Dämmstoffe zurückzugeben. Dadurch konnte die Menge der recycelten Steinwolle seit dem Vorjahr verdoppelt werden.

mehr

Trübe Aussichten: Baukonjunktur im Bauhandwerk gebremst

Schon seit ein paar Monaten machen enorme Preissteigerungen und Lieferengpässe dem Bauhandwerk zu schaffen. Zudem sind die stetig zunehmenden Gaspreise ein vorherrschendes Thema. Aufgrund der Inflation sind auch die Auftragseingänge deutlich gesunken. Das hat auch Auswirkungen auf den Wohnungsbau, denn hier ist die Nachfrage ebenfalls eingebrochen.

mehr

Neuartiges Brückenbausystem: Modulbrücke Bögl erhält Zulassung

Das serielle Brückenbausystem der Modulbrücke Bögl gehörte bisher zu den nicht geregelten Bauweisen. Nun hat das Prinzip einer direkt befahrbaren Fahrbahnplatte eine Bauartgenehmigung erhalten und kann damit sein Potenzial voll entfalten. Durch die Vorfertigung kann ein Brückenbau in unter 100 Tagen realisiert werden.

mehr

Gefahr von Bauverzug - Hitzewelle schadet Baugewerbe

Besonders das Baugewerbe stöhnt unter der derzeitigen Hitze. Das senkt auch die Leistungsfähigkeiten der Fachkräfte. Denn die Mitarbeiter am Bau müssen trotz dieser Hitzewelle volle Leistung bringen. Sinnvoll wäre daher die Verlegung der Arbeitszeiten in die Abendstunden. So können die Mitarbeiter entlastet und besser vor erhöhter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

mehr

Das Fliesenlegerhandwerk und das Problem mit dem Nachwuchs

Die Sorge um den Nachwuchs im Fliesenlegerhandwerk war das Hauptthema in einer aktuellen Diskussionsrunde, die kürzlich stattfand. Bei der Ursachenforschung wurde festgestellt, dass primär das schlechte Image dafür verantwortlich sei, dass sich so wenige für den Beruf des Fliesenlegers entscheiden. Teilweise sind es aber auch die Eltern, die den Kindern generell vom Bauberuf abraten.

mehr

Auszubildende im Baugewerbe - Attraktivität steigert Zulauf

Im Gegensatz zu anderen Branchen steigt die Zahl der Auszubildenden am Bau bereits im fünften Jahr in Folge. Das bestätigt die anhaltend hohe Branchenattraktivität für junge Menschen, wie ein aktueller Bericht jetzt erneut verdeutlicht. Trotzdem besteht immer noch Fachkräftemangel, denn viele offene Stellen sind immer noch nicht besetzt und die Anzahl an Personal ist begrenzt.

mehr

Viele Bauvorhaben storniert - Bauwirtschaft steht vor Rezession

Immer mehr Bauprojekte werden storniert. Das lässt die deutsche Bauwirtschaft pessimistisch in die Zukunft schauen, wie eine aktuelle Umfrage bestätigt. Die Auftragsbücher sind zwar voll, doch im Wohnungsbau wächst die Anzahl der Stornierungen.

mehr

Neues Sofortprogramm Gebäudesektor - viel Lob und Kritik

Um die Klimaschutzvorgaben zu erfüllen, haben zwei Bundesministerien das Sofortprogramm Gebäudesektor ins Leben gerufen. Die Marktanreize werden von vielen Institutionen begrüßt, um Potenziale am Bau zu wecken. Trotzdem kritisieren viele das Programm als unzureichend. Die Umstellung der Heizsysteme müsse Hand in Hand mit der Sanierung von Gebäuden geschehen.

mehr

Einbruch beim Wohnungsneubau - Neubauziele verfehlt

Die Nachfrage nach Wohnraum ist weiterhin größer als das Angebot. Allerdings ist der Wohnungsneubau rückläufig. Die Neubauziele der Regierung werden damit wohl nicht erfüllt werden können. Schuld daran sind die gestiegenen Baukosten und das Fehlen von Fachkräften. Die hohen Zinsen spielen ebenfalls eine große Rolle, wie auch die gestiegenen Energiepreise.

mehr

Wärmepumpen im Wohnungsbau: führend, aber hohe Bauqualität nötig

In Deutschland gibt es immer mehr Gebäude, in denen erneuerbare Energien zum Heizen eingesetzt werden. Bei den fertiggestellten Wohngebäuden machte das im Jahr 2021 über zwei Drittel aus. Doch für diese innovativen Heizsysteme werden besondere Anforderungen an die Bauqualität gestellt. Denn im Gegenteil zu den klassischen Heizsystemen stellen Wärmepumpen nicht unendlich viel Energie her.

mehr