10.000 Euro Prämie für mehr Arbeitsschutz auf der Baustelle

News | Frank Kessler | 27.11.2020
10.000 Euro Prämie für mehr Arbeitsschutz auf der Baustelle
Foto: Roland Riethmüller

In der Baubranche gehören Absturzunfälle leider zu den folgenreichsten Unfällen. Die Gründe dafür sind vielseitig. Mit einer Arbeitsschutzprämie von bis zu 10.000 Euro will die Berufsgenossenschaft präventiv solche Unfälle vermeiden, wenn die Betriebe in sichere Arbeitsmittel investieren. Diese Förderung soll unabhängig von der Beitragshöhe gezahlt werden. Das bedeutet, dass diese Finanzspritze für alle Betriebe gleich ist.

Mangelnde oder fehlende Sicherungseinrichtungen auf hoch gelegenen Arbeitsplätzen sind der häufigste Grund für Absturzunfälle auf den Baustellen. Um dies zu vermeiden, fördert die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) die Investitionen in sichere Arbeitsmittel mit bis zu 10.000 Euro. Im Jahr 2019 waren rund 50 Prozent aller tödlichen Arbeitsunfälle auf Abstürze zurückzuführen. "Aus unserer Sicht sind das alles vermeidbare Fälle”, erklärt Bernhard Arenz, Leiter der Hauptabteilung Prävention der BG BAU. “Absturzrisiken können gesenkt werden - in jedem Unternehmen!” So können alle Mitglieder der BG Bau von dem neuen Förderungsmodell profitieren. Dabei bekommt jedes Unternehmen die Finanzspritze, unabhängig davon, wie hoch die Beitragszahlungen sind, sagte Arenz weiter. Es werden unterschiedliche Leitertypen, Ein-Personen-Gerüste, Kleinsthubarbeitsbühnen und einiges mehr gefördert.

Drei Förderstufen für mehr Arbeitsschutz

Die Fördermaßnahmen der BG BAU gibt es in insgesamt drei Förderstufen. "Von der BG BAU beraten lassen, Gefährdungsbeurteilung besprechen, zum Arbeitsschutz und den lebenswichtigen Regeln des Präventionsprogramms BAU AUF SICHERHEIT. BAU AUF DICH. bekennen - wer diesen Dreiklang erfüllt, hat bereits ein Anrecht auf die erste Förderstufe", erklärt Arenz. In dieser ersten Stufe gibt es Zuschüsse in einer Höhe von 3.000 Euro. In der zweiten Förderstufe bekommen die Unternehmen 5.000 Euro. Wenn alle weiteren Bedingungen, wie zum Beispiel die Teilnahme an Seminaren, erfüllt sind, winken sogar 10.000 Euro.

Sichere Arbeitsbedingungen auf der Baustelle stärken die Arbeitgeberattraktivität

Grundsätzlich werden von der BG BAU bis zu 50 Prozent der Anschaffungskosten übernommen. Diese Förderung kann auch mit beitragsabhängigen Förderungen kombiniert werden. Mit diesen Arbeitsschutzmaßnahmen sollen Absturzunfälle verhindert werden. Das soll am Ende dafür sorgen, menschliches Leid zu unterbinden. Außerdem soll damit auch ein störungsfreier Ablauf und weniger Ausfalltage erzielt werden. Nur gesunde und sichere Arbeitsplätze schaffen Vertrauen und dienen zur Motivation bei den Beschäftigten. Die Bindung an das Unternehmen wird gestärkt und steigert auch dessen Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.