“Building Life” macht BIM einfach

News | Frank Kessler | 19.04.2021
“Building Life” macht BIM einfach
Foto: Roland Riethmüller

Ab 21. April läuft die dritte Ausgabe der Kongress-Serie Building Life. Das Motto ist "BIM - einfach machen". Wegen der hohen Infektionszahlen findet die Veranstaltung erneut rein digital statt. Schwerpunkt ist der Lebenszyklus eines Gebäudes mit BIM. Die Messe wendet sich an alle Stakeholder wie Architekten, Bauunternehmer, Projektentwickler, Handwerker und andere. Die Vorträge werden live übertragen und können per Stream angesehen werden.

Den Teilnehmern der “Building Life” werden in diesem Jahr erneut Fachvorträge und News rund um das Thema Digitalisierung geboten. An diversen Beispielen veranschaulichen die Experten den Einstieg und geben Tipps für die Arbeit mit Building Information Modeling (BIM). Die Vorträge befassen sich mit Themen wie BIM und 3D-Modell, BIM und digitaler Zwilling, BIM und 3D-Scanner oder BIM und Recht. "Der Kongress Building Life ist eine Veranstaltung mit starkem Praxisbezug”, erklärt Build-Ing-Chefredakteur Jürgen Winkler. “Er befasst sich mit dem gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes aus der Perspektive der BIM-Anwender: Entwurf, Planung, Bau, Betrieb und Verwaltung."

Alle Vorträge werden live übertragen

Aufgrund der hohen Infektionszahlen findet auch in diesem Jahr die Veranstaltung wieder rein digital statt. Die Vorträge der Referenten werden ausschließlich live übertragen und können per Stream auf dem Kongress-Portal verfolgt werden. Nach jedem Vortrag gibt es mit dem Publikum Fragerunden. Die BIM-Methodik ist mehr als nur Planung und Errichtung. 22 BIM-Experten vermitteln ihre Erfahrungen mit BIM und geben Praxistipps für den kompletten Lebenszyklus einer Immobilie. Dies geschieht aus der Perspektive von Anwendern. Erfasst werden die Planung und der Bau eines Gebäudes bis zur Inbetriebnahme.

Vorträge zeigen BIM in der Anwendung

Dabei wird die Anwendung von BIM in den zahlreichen Vorträgen von unterschiedlichen Blickrichtungen beleuchtet. So umfasst ein Vortrag beispielsweise die Planungsmethoden im modularen Holzbau im Wohn- und Gewerbebereich. Dafür wird die BIM-Methode angewendet und umfasst die Planung und die Dokumentation. Ein weiteres Thema kommt aus der Schweiz und ist ein Praxisbericht aus sieben Jahren BIM-Anwendungen beim Herz- und Gefäßsyndrom Inselspital in Bern. Bei diesem Vortrag geht es um die vernetzte Planungsphase mit BIM und der Qualitätssicherung beim Bauprozess.

Weitere Themen auf dem digitalen Kongress sind Rechtsfragen um BIM, digitaler Holzbau, Sanierung mit BIM von Natursteinfassaden und Baukostenmanagement mit BIM. Außerdem wird ein terrestrischer 3D-Scanner als BIM-Werkzeug beim Kongress vorgestellt.

Hinweis:
Leserinnen und Leser vom Meistertipp erhalten 25 Prozent Rabatt auf die Ticketbestellung. Dazu bitte im Bestellprozess in das Feld “Bemerkung” den Text “Meistertipp Rabatt” eintragen. Der Preisnachlass wird dann während der Rechnungsstellung berücksichtigt.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.