Erfolgloses Tarifgespräch im Bauhauptgewerbe

Bild zu: Erfolgloses Tarifgespräch im Bauhauptgewerbe
Foto: Roland Riethmüller

In der aktuellen Tarifrunde im Bauhauptgewerbe konnte bisher immer noch keine Einigung erzielt werden. Die Tarifparteien trennten sich Anfang der Woche erneut ohne eine konkrete Verhandlungsgrundlage. Zwar wurden bereits Gespräche über die Finanzierung der Fahrtkosten und Übernachtungszuschüsse geführt, die IG BAU fordert darüber hinaus aber eine spürbare Lohnerhöhung und weitere Verbesserungen der Situation im Bauhauptgewerbe.

Auch in der zweiten Tarifrunde im Bauhauptgewerbe fanden die Tarifparteien bestehend aus der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und den Arbeitgeberverbänden Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HVBI) nicht zueinander. Zwar kamen die Fahrtkosten und Übernachtungszuschüsse zur Sprache, doch lag noch kein verhandelbares Angebot der Arbeitgeberseite vor. Sowohl die Fahrtkostenzuschüsse als auch die Erstattung der Unterkunftskosten für auswärtig beschäftigte Arbeitnehmer sind im Bundesrahmentarifvertrag des Bauhauptgewerbes geregelt und wurden zuletzt 2002 angeglichen. Der stellvertretende IG BAU-Bundesvorsitzende und Verhandlungsführer Dietmar Schäfers sieht hier klaren Handlungsbedarf, damit die Arbeitnehmer die Kosten nicht am Ende selbst tragen müssen. „Die Arbeitgeber legen diese Kosten zwar auf die Kunden um, reichen sie aber nicht an die Beschäftigten weiter.“ kritisiert Schäfers in Wiesbaden.

Vor allem hinsichtlich der positiven wirtschaftlichen Lage im Bauhauptgewerbe sieht die IG BAU die Voraussetzung geschaffen für eine deutliche Lohnsteigerung um sieben Prozent. Darüber hinaus fordert die Arbeitnehmerseite weitere Verbesserungen der Situation für die 760.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe.

„Wir erwarten bei den kommenden Gesprächen, dass die Arbeitgeber ihre Hinhaltetaktik aufgeben und endlich ein auskömmliches Angebot vorlegen.“ gibt sich Schäffers zuversichtlich. Die nächste Gesprächsrunde ist für den 27. März 2014 in Berlin angesetzt.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.