Fertigbau im Aufwind - Marktanteil von 25 Prozent angestrebt

News | Frank Kessler | 07.01.2021
Fertigbau im Aufwind - Marktanteil von 25 Prozent angestrebt
Foto: BMF/WeberHaus

Seit rund 20 Jahren kann der Fertigbau seinen Marktanteil stetig steigern. Besonders beliebt sind Fertighäuser vor allem im Süden und Südwesten von Deutschland. In den letzten zwei Jahre war bereits jedes fünfte Ein- und Zweifamilienhaus ein Fertighaus. Dies stimmt die Branche positiv und deutet auf eine weitere Steigerung des Marktanteils. Das zeigt sich bereits jetzt an der positiven Entwicklung und den guten Auftragsbeständen.

Der Marktanteil bei Fertigbauhäuser wächst ständig. So wurde in Deutschland in den Jahren 2019 und 2020 bereits jedes fünfte genehmigte Ein- und Zweifamilienhaus in Fertigbauweise errichtet. Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) plant nun das Erreichen der nächsten Zielmarke. "Bundesweit erobern Fertighäuser Marktanteile, nicht nur im seit Jahrzehnten besonders erfolgreichen Süden und Südwesten der Bundesrepublik werden sie immer beliebter”, erklärt BDF-Präsident Hans Volker Noller. “Diese Entwicklung sowie der insgesamt gute Auftragsbestand stimmen uns positiv, bereits in den nächsten drei Jahren eine bundesweite Fertigbauquote von 25 Prozent zu erreichen."

Kontinuierlich steigender Marktanteil vom Fertigbau

Seit 20 Jahren steigt der Marktanteil an Fertigbauten, obwohl dieser in der Zeit von 2000 bis 2013 zunächst nur moderat wuchs. Danach ging die Kurve steil bergauf. Im Jahr 2019 lag die Quote vom Fertigbau bei 20,8 Prozent und damit zum ersten Mal über der 20-Prozent-Marke. Noch erfolgreicher war die Branche im Jahr 2020. Im Zeitraum von Januar bis Oktober lag der Marktanteil bei 22 Prozent. Die absoluten Zahlen belegen, dass die Fertighäuser stärker zunahmen als der Gesamtmarkt. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2020 wurden 87.497 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt. Auf die Fertigbauweise entfielen davon 19.248. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von neun Prozent. Der Gesamtumsatz legte gegenüber dem Jahr 2019 um 2,3 Prozent zu.

Corona-Krise fördert Trend zum Eigenheim

Festgestellt wurde auch, dass nicht zuletzt aufgrund der Corona-Krise der Trend zum Eigenheim mit Garten geht. Besonders bei Familien mit Kindern ist diese Wohnform sehr stark gefragt. Genau für diese Nachfrage haben die Hersteller das individuelle und schlüsselfertig gebaute Holz-Fertighaus. Es ist anzunehmen, dass sich dieser Trend auch im kommenden Jahr fortsetzen wird und sich noch mehr Bauherren für ein Fertighaus entscheiden werden. Angepeilt wird daher ein Marktanteil von 25 Prozent. Das klingt optimistisch und scheint realistisch zu sein.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.