Fertighäuser aus Holz – auch im Mehrgeschossbau im Trend

Fertighäuser aus Holz - auch im Mehrgeschossbau im Trend
Foto: BDF/Hartl Haus

Die Holz-Fertigbauweise ist bei Ein- und Zweifamilienhäusern sehr gefragt. Auch im Mehrgeschossbau finden Fertighäuser aus Holz immer mehr Anhänger bei den Bauherren. Mehrgeschossige Fertighäuser sind individuell und werden unter konstanten Bedingungen im Werk gebaut. Schlüsselfertig werden sie dann an die Bauherren übergeben. Der Vorteil ist, dass die Leistungen aus einer Hand kommen. Ein weiteres Plus ist die bessere Planbarkeit bei der Bauweise.

Die Zahl der mehrgeschossigen Häuser aus Holz nimmt zu. Der Fertigbauanteil hat sich seit dem vergangenen Jahr bei den neu genehmigten Mehrfamilienhäusern bei rund fünf Prozent festgesetzt. Auch in diesem Jahr ist ein Plus zu verzeichnen, denn in den ersten drei Quartalen 2021 ist der Fertigbau sehr stark angestiegen. „Die Stärken der Fertigbauweise lassen sich nicht nur beim Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern, sondern auch bei Mehrfamilienhäusern und im Objektgeschäft sehr gut nutzen“, sagt Hans Volker Noller, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF). Rund 14.043 neue Mehrfamilienhäuser wurden von Januar bis September 2021 genehmigt, davon 728 in Fertigbauweise. Der gesamte Markt legte gegenüber dem Vorjahr um 5,5 Prozent zu, der Fertigbaubereich wuchs sogar um 13,9 Prozent. Holz ist ein nachwachsender Baustoff und so wird davon ausgegangen, dass in Zukunft auch große Häuser in Fertigbauweise entstehen könnten.

Individuelle Fertigung der Fertighäuser, auch im Mehrgeschossbau

Die Fertighausbauweise ist individuell. Die Häuser werden unter gleichen Produktionsbedingungen vorgefertigt und in der Regel schlüsselfertig an die Bauherren übergeben. Alle Leistungen werden aus einer Hand bezogen. Die 50 BDF-Mitglieder haben sich zur Einhaltung überdurchschnittlicher Qualitätsanforderungen verpflichtet. Weitere Stärken des Mehrgeschossbau aus Holz sind die kurzen und planbaren Bauphasen. Rund um die Baustelle gibt es weniger Einschränkungen der Infrastruktur. Der Baustoff Holz ist klimafreundlich und Trocknungszeiten lassen sich so vermeiden, bevor mit dem Innenausbau begonnen werden kann. Durch die schlankeren Wände bieten sich außerdem neue statische Möglichkeiten und mehr Wohnfläche.

Baustoff Holz für mehr Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Der Bau von Fertighäuser aus Holz ist darüber hinaus energieeffizient. Diese sind vor dem Hintergrund der steigenden Energiekosten und einer eventuellen Förderung für energieeffiziente Neubauten bei den Bauherren sehr beliebt. Dass die aus Holz gefertigten mehrgeschossige Fertighäuser so energieeffizient sind, liegt am intelligenten Wandaufbau im Wandinneren. Hinzu kommt die moderne Haus- und Heiztechnik. Dazu zählen Wärmepumpen, Fotovoltaikanlagen, Speicherbatterien und komfortable Smart-Home-Anwendungen.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.