Frauen erobern das Handwerk

News | Jennifer Brandt | 19.08.2013 Bild zu: Frauen erobern das Handwerk
Foto: Verena Roos, Maler Pfennig Saarbrücken

Wenn man an das Handwerk denkt, verbindet man es meist erst mal mit körperlich hart arbeitenden Männern. Doch in den letzten Jahren wird diese vermeintliche Männerdomäne immer öfter von Frauen quasi unterwandert. Dass diese Entwicklung durchaus positiv ist, zeigt sich in vielen Betrieben. Längst sind Frauen im Handwerk ihren männlichen Kollegen ebenbürtig. Auch die Frauen stehen quasi ihren Mann und bringen den Betrieben einen echten Mehrwert.

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Frauen Hausfrau und Mutter waren oder aber Bürojobs wahrgenommen haben. Immer öfter entscheiden sich Frauen für eine Karriere im Handwerk. Damit sind nicht Friseure o.ä. gemeint, wo die Frauenquote schon immer viel höher war als die der männlichen Kollegen. Auch in Handwerksberufen des Bauhauptgewerbes steht das weibliche Geschlecht dem männlichen in nichts nach. Im Gegenteil, es zeigt sich, dass Frauen für Handwerksbetriebe eine echte Bereicherung darstellen. Sie verfügen einfach über stärker ausgeprägte Softskills. Damit bringen sie eine ganz andere Atmosphäre in die eher raue Männerdomäne.

Um nun auch dem weiblichen Nachwuchs Mut zu machen, sich für das Bauhandwerk zu entscheiden, berichten Frauen von ihren eigenen Erfahrungen. In der Broschüre „Frauen-Power für das Handwerk“ zeigen junge Frauen auf, was sie bereits erreicht haben. Dabei wird sowohl über ganz ausgezeichnete Ausbildungsleistungen gesprochen, wie auch von erfolgreichen Unternehmerinnen im Handwerk. Es zeigt sich einmal mehr, dass das Handwerk immer mehr auch für taffe Frauen eine solide Basis bietet.

Die Broschüre wird von der Handwerkskammer Hannover herausgegeben und auch auf der IdeenExpo 2013 präsentiert werden.

Neuen Kommentar schreiben

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.