Gegen Fachkräftemangel am Bau - Porr setzt auf TikTok

News | Frank Kessler | 05.11.2021
Gegen Fachkräftemangel am Bau - Porr setzt auf TikTok
Foto: ClassNinjas

Mit lustigen Videos auf TikTok will die Baubranche dem Fachkräftemangel entgegenwirken und jungen Menschen die Karrieremöglichkeiten in der Branche aufzeigen. So will der Baukonzern Porr auf diese Art und Weise neue Auszubildende finden. Offenbar mit Erfolg, denn das Interesse ist riesig. Bereits am ersten Tag konnte das Video mit dem Titel “Das ist der Hammer” 65.800 Aufrufe verbuchen.

Das Wiener Start-up ClassNinjas hat in dem gerade bei jüngeren Menschen sehr beliebten sozialen Netzwerk TikTok bereits 457.300 Follower. Mit lustigen Lernvideos wird nicht nur Mathemuffeln gezeigt, dass Mathematik auch Spaß machen kann. Jetzt setzt ClassNinjas noch einen drauf und nutzt diese Reichweite für die Bauwirtschaft. Zusammen mit dem österreichischen Baukonzern Porr will man jungen Menschen den Beruf in der Baubranche schmackhaft machen und die Karrierechancen aufzeigen. Mit lustig-informativen Videos werden die vielschichtigen Lehrangebote vermittelt. Der Unterhaltungsfaktor spielt dabei eine wesentliche Rolle, ebenso die durchgeführten Interviews.

Lustige Videos auf TikTok werben für eine Ausbildung

Die Kampagne auf TikTok ist im Oktober gestartet und läuft bis Ende des Jahres. Ziel ist es, die Vorteile einer Lehre bei Porr aufzuzeigen mit der Hoffnung, darüber zukünftige Fachkräfte zu finden. In fünf Videos soll auf die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Lehre in der Baubranche aufmerksam gemacht werden. Das Angebot ist bei Porr besonders groß, denn zur Auswahl stehen 23 Lehrberufe. Spannende Einstiegsmöglichkeiten bieten die Berufe Industriekaufmann, bautechnischer Zeichner, Betonbauer, Hochbauer oder Elektrotechniker. Gleich im ersten Video geht es richtig zur Sache. Süreyya Koca, Social Media Marketing-Managerin von ClassNinjas und TikTok Content Creator geht mit kompletter Schutzausrüstung auf das Porr-Betriebsgelände. Hier lernt sie gleich den Unterschied zwischen einem Vorschlaghammer und Maurerhammer kennen. Von einem Lehrling erfahren die User, was sie bei einer Lehre bei Porr erwartet.

Porr geht neue Wege, um Nachwuchskräfte zu finden

Bereits am ersten Tag bekam das Video 65.800 Aufrufe, 2.031 Likes und 44 Kommentare. Nach knapp zwei Wochen wurde das Video bereits 170.000 Mal aufgerufen und hatte 5.725 Likes und 85 Kommentare. Mit lustigen Videos sollen Klischees beiseite geräumt werden und den jungen Menschen die Möglichkeiten bei Porr aufgezeigt werden. "Unsere Zielgruppen sind sehr unterschiedlich und dementsprechend auch das Verhalten, wenn es um die Beschaffung von Informationen geht”, erklärt Daniel Ziegl, Employer Branding Expert bei Porr. “Daher wollen wir diese über diverse Touchpoints ansprechen - sowohl online, als auch offline."

TikTok-Kampagnen werden immer beliebter

Porr nutzt nicht allein die Plattform, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Auch Nintendo, Spar und Ravensburger nutzen die Plattform mit Erfolg. Relevant ist besonders die junge Zielgruppe, die sich für eine Lehrstelle interessiert. In den nächsten Wochen sollen weitere lustige Videos für Porr folgen.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.