Imagekampagne Handwerk räumt internationale Preise ab

News | Stephan Gruber | 22.07.2010

Auf vielen Handwerkerfahrzeugen entdecken wir die pink / blauen Aufkleber der Imagekampagne des deutschen Handwerks. Im Fernsehen und im Kino begegnet uns der Neandertaler und im Internet blinken die auffälligen Banner der Aktion.

Das Handwerk ist der führende Wirtschaftssektor in Deutschland. Mit fast fünf Millionen Beschäftigten in 151 Ausbildungsberufen und einem Jahresumsatz in dreistelliger Milliardenhöhe ist das Handwerk die Wirtschaftsmacht von Nebenan. Die Kampagne stellt in Anzeigen, Plakaten und einem TV-Spot die Frage: Was wäre das Leben ohne das Handwerk? Mit Witz und Charme wird die Leistungsfähigkeit des Handwerks hervorgehoben.

Nun ist die Kampagne beim Treffen des Art Directors Club Europe am 10. Juli 2010 in Barcelona ausgezeichnet worden. Im Mai erhielt die Kampagne bereits den Clio Awards in  New York. "Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan" findet bei Auftraggebern und internationalen Werbemachen Anerkennung. Bleibt zu hoffen, dass die einzelnen Handwerksbetriebe die das Rückrat der Wirtschaftsmacht darstellen auch davon profitieren.

Die Auszeichnung des Handwerks-Spot erfolgte durch eine 54-köpfige Fachjury. Dabei standen die Kriterien Kreativität, Umsetzung und Originalität im Vordergrund. Der Art Directors Club Europe ist eine Kopforganisation von 18 europäischen Kreativverbänden. Die Preise wurden bereits zum 20. Mal vergeben.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.