KI als Chance fürs Bauen – Nemetschek startet neues Zentrum

Foto: DALL-E

Mit einem neuen Zentrum für Künstliche Intelligenz möchte die Nemetschek Gruppe KI in der Bauwirtschaft voranzutreiben. Geleitet wird das Zentrum von zwei ehemaligen Google-Managern. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung von KI-Initiativen. Denn um KI verantwortungsbewusst zu entwickeln, sind Ethik, Nachhaltigkeit und Vertrauen die wichtigsten Aspekte. Insgesamt soll KI dabei helfen, die Nachhaltigkeit und Produktivität der Prozesse zu steigern.

Auch in der Bauwirtschaft soll Künstliche Intelligenz nun verstärkt vorangetrieben werden. Dafür hat die Nemetschek Gruppe ein Innovationszentrum für Künstliche Intelligenz (AI Hub) gegründet. Dieses soll die bereits bestehenden KI-Aktivitäten bündeln und beschleunigen. Der neue Knotenpunkt wird von zwei Top-Managern geleitet, die von Google kommen und diesen Monat bei der Nemetschek Gruppe starten: Charles Sheridan, Vorstand für Künstliche Intelligenz und Datenmanagement, und Julian Geiger, leitender Direktor für KI-Produkte und Transformation. Damit KI verantwortungsvoll eingesetzt werden kann, sind Vertrauen, Nachhaltigkeit und Ethik von besonderer Bedeutung. Mit dem neuen Zentrum soll sichergestellt werden, dass KI-Technologien für Einzelpersonen, Organisationen und die Gesellschaft als Ganzes von Nutzen sind. Negative Auswirkungen und Risiken sollen minimiert werden.

Künstliche Intelligenz – Schwerpunkt liegt auf der Förderung von KI Initiativen

Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Initiativen im Hinblick auf Künstliche Intelligenz am Bau. Dies soll helfen, die Produktivität und die Nachhaltigkeit von Prozessen zu steigern. „Unsere Mission war es schon immer eine führende Rolle bei Innovationen einzunehmen, insbesondere in der AEC/O- und Medienbranche“, erklärt Marc Nézet, Strategie-Vorstand und Bereichsvorstand „Operate & Manage“ bei der Nemetschek Gruppe. „Der AI Hub ist ein weiterer wichtiger Schritt.“ Dabei strebe man gemeinsam nach einer ethischen KI, die nachhaltige und verantwortungsbewusste Lösungen findet und die geistigen Eigentumsrechte und Kreativität schützt. Sheridan wird das globale Innovationszentrum für Künstliche Intelligenz leiten. Während seiner 25-jährigen Erfahrung in der Branche hat er sich auf die Bewältigung der Herausforderungen in der cyberphysischen Welt konzentriert. Geiger wird die Entwicklung und Einführung von KI-Funktionen in der gesamten Nemetschek Gruppe leiten, um den Kundennutzen zu steigern und die interne Produktivität zu erhöhen. Er verfügt über eine 16-jährige Erfahrung und bringt fundierte Kenntnisse im Bereich Künstliche Intelligenz mit. „Dies ist eine inspirierende Zeit für die Nemetschek Group und ihre Marken. Ich bin sehr stolz, ein Teil davon zu sein“, so Geiger. Mit dem Engagement, in der Gruppe vorrangig auf ethische Künstliche Intelligenz zu setzen, soll vor allem das Geschäftswachstum vorangetrieben werden.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.