Mehr Arbeitssicherheit auf Baustellen: Leitern prüfen lassen

Mehr Arbeitssicherheit auf Baustellen: Leitern prüfen lassen
Foto: TÜV Rheinland

Auf vielen Baustellen werden Leitern benutzt. Damit Unfälle vermieden werden können, ist ein zweckmäßiger Umgang sehr wichtig. Dabei ist auf die Höchstbelastbarkeit zu achten, denn Leitern sollten immer nur einzeln genutzt werden. Denn auch das gehört zum Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Durch die intensive Nutzung können Leitern außerdem schnell Schwachstellen bekommen. Daher ist es sinnvoll, die Leitern durch unabhängige Experten prüfen zu lassen.

Auf Baustellen, in Krankenhäusern oder im Lager gehört der Gebrauch von Leitern zum täglichen Alltag. Diese Hilfsmittel sind zwar sehr praktisch, aber nur durch eine zweckmäßige Verwendung und durch den überlegten Umgang können Arbeitsunfälle vermieden werden. Ebenso wichtig ist die Kontrolle des Materials. Der Arbeitgeber ist gemäß Betriebssicherheitsverordnung dazu verpflichtet, die Leitern regelmäßig zu kontrollieren. Diese Prüfung erfolgt in der Regel alle zwölf Monate. Die Arbeitgeber sollten diese von unabhängigen Experten durchführen lassen. „Bei Leitern und Tritten ist ein objektives Urteil von außenstehenden Fachleuten zur Sicherheit der Materialien von Bedeutung“, sagt Martin Kohl, Experte für Fördertechnik von TÜV Rheinland. Das hat zwei Gründe: Zum einen bekommt der Arbeitgeber die Sicherheit, wenn die Leitern durch unabhängige Experten geprüft werden, zum anderen können durch Prüfberichte im Schadensfall die Kontrolle und die damit verbundene Erfüllung der Arbeitgeberpflichten nachgewiesen werden.

Verschleiß bei Leitern gefährdet Arbeitssicherheit

Durch die intensive Benutzung von Leitern und Tritten kann es zu Schwachstellen kommen, die zunächst nicht erkannt werden. Der Verschleiß steigt zusätzlich an, wenn die Leitern und Tritte dauerhaften Umwelteinflüssen ausgesetzt sind. In diesen Fällen ist eine professionelle Überprüfung und Bewertung durch unabhängige Experten erforderlich. Der Prüfservice erledigt das in der Regel sofort. Es bedarf dazu nur wenig Vorlauf und die Tagesabläufe werden kaum gestört. Kohl betont weiter, dass die Experten an den gewünschten Ort kommen, damit es nicht zu Ausfallzeiten kommt.

Leitern immer nur einzeln nutzen

Zur Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz gehört aber auch, dass die Leitern immer nur einzeln genutzt werden. Die Betriebsanleitung sollte vor dem Gebrauch durchgelesen werden. Außerdem darf bei einer Belastung das Höchstgewicht nicht überschritten werden. In vielen Fällen liegt dies bei 150 Kilogramm. Grundsätzlich sollte dies aber auch bei tragfähigeren Modellen gelten, so Kohl weiter.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.