MyHammer rechtskräftig an HomeAdvisor verkauft

News | Roland Riethmüller | 03.11.2016
Bild zu: MyHammer rechtskräftig an HomeAdvisor verkauft
Foto: Roland Riethmüller

Die Kartellbehörden genehmigen den mehrheitlichen Verkauf des Handwerkerportals MyHammer an den US-amerikanischen Konkurrenten HomeAdvisor. Damit entsteht ein Netzwerk aus renommierten Handwerkerplattformen, mit dem HomeAdvisor auch in Europa die Marktführerschaft anstrebt. MyHammer begrüßt den strategischen Investor und freut sich über enorme Chancen, das Geschäftsmodell mit der Vermittlung von Handwerkern durch internationale Erfahrungen anzureichern.

Der bereits vor Wochen angekündigte Verkauf von dem in Deutschland führenden Handwerkerportal MyHammer an den US-amerikanischen Konkurrenten HomeAdvisor wurde nun von den Kartellbehörden genehmigt. Damit kann der bisherige Mehrheitseigner Holzbrinck Digital GmbH seinen 70,1-Prozent-Anteil rechtskräftig auf die IAC-Tochter HomeAdvisor übertragen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Für die restlichen, im Streubesitz befindlichen Aktien haben die Amerikaner ebenfalls ein Übernahmeangebot vorbereitet. Doch auch die Müller adress GmbH, Nürnberg interessiert sich für diesen Anteil und hat den Aktionären der MyHammer Holding AG ein freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot vorgelegt. Wer die restlichen 29.9 Prozent von MyHammer übernehmen wird, ist also noch fraglich.

HomeAdvisor arbeitet an der europäischen Marktführerschaft

Mit der mehrheitlichen Übernahme von MyHammer baut der in den USA im Bereich Home Service führende Online-Marktplatz HomeAdvisor seine Marktanteile in Europa weiter aus. Denn MyHammer ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in Österreich und Großbritannien aktiv. Bisher waren die Amerikaner erst in Italien sowie in Frankreich und den NIederlanden mit den jeweiligen Marktführern Traveau.com und Werkspot.nl vertreten. “Wir sind sehr glücklich darüber, das MyHammer-Team, die MyHammer-Marke und das MyHammernetzwerk in der Familie von HomeAdvisor begrüßen zu dürfen”, freut sich Jeff Kip, Geschäftsführer von HomeAdvisor International. In diesem Jahr wird ein europaweites Umsatzvolumen von vier Millionen Euro durch zwei Millionen Aufträge erwartet. Damit nutzen rund 60.000 Handwerksbetriebe in den sechs Ländern das digitale Angebot. “Wir sind davon überzeugt, dass der Markt für Handwerksleistungen in Europa ebenso groß ist und vergleichbare Potenziale für uns bietet wie der amerikanische Markt”, ist Kip überzeugt und unterstreicht damit sein Ziel zur europäischen Marktführerschaft.

Für MyHammer bieten sich enorme Chancen

“In zunehmend digitalisierten Gesellschaften gewinnt auch die Handwerkersuche im Internet immer mehr an Bedeutung. MyHammer bringt seit mehr als zehn Jahren erfolgreich Verbraucher und Handwerker im Netz zusammen”, bestätigt MyHammer-Vorstandsvorsitzende Claudia Frese. Denn auch MyHammer bewertet die Chancen durch die Übernahme als überaus positiv. Schließlich bietet ein starker strategischer Investor, der mit einem vergleichbaren Geschäftsmodell bereits international sehr erfolgreich ist, eine große Bereicherung. “Jetzt freuen wir uns darauf, unser etabliertes Geschäftsmodell mit den vielfältigen Erfahrungen und Erkenntnissen aus einem internationalen Netzwerk anzureichern und sinnvoll weiterzuentwickeln”, erklärt Frese.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.