Nachhaltigkeit beim Bauen in Europa unterschiedlich wichtig

News | Jennifer Brandt | 07.12.2015
Bild zu: Nachhaltigkeit beim Bauen in Europa unterschiedlich wichtig
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Das Thema Nachhaltigkeit ist im Grunde eines der Topthemen in der Bauwirtschaft. Umso erstaunlicher ist es, dass immer noch so viele Bauherren nicht ausreichend in diesen Bereich investieren. Dass Nachhaltigkeit in Deutschland immer noch zu wenig beim Bauen gelebt wird, bestätigt auch eine Studie der BauInfoConsult, welche in acht europäischen Ländern durchgeführt wurde. Deutschland landet dabei zwar immer noch im Mittelfeld, doch sind es unsere Nachbarn, die die Wichtigkeit des Themas heute bereits wesentlich besser erkannt haben.

Nicht nur die Klimaziele unserer amtierenden Bunderegierung geben vor, dass beim Bauen auch an die Nachhaltigkeit gedacht werden sollte. Denn auch wenn die Investitionen erst einmal recht hoch sind, so amortisieren sie sich doch am Ende grundsätzlich wieder. Doch trotz diesem Wissen scheuen die Deutschen das nachhaltige Bauen noch sehr.

Deutschland liegt bei Nachhaltigkeit am Bau im Mittelfeld

BauInfoConsult hat 1.600 Architekten in acht europäischen Ländern zur Nachfrage nach nachhaltigen Baumaterialien und Gebäuden befragt und dabei  sehr eindeutige Ergebnisse erzielt. Während die Niederlande, Großbritannien und Belgien bereits die höchste Nachfrage vorweisen können, liegt Deutschland nur im Mittelfeld. Polen dagegen interessieren sich im Grunde kaum für das Thema Nachhaltigkeit.

Dass sich die Bauherren in den Niederlanden mit dem nachhaltigen Bauen intensiv auseinandersetzen, zeigen auch die leicht gestiegenen Investitionen in diesem Sektor. Immerhin sind knapp ein Drittel der niederländischen Bauherren bereit, die Investition nicht zu scheuen, da sie sich am Ende schließlich auch auszahlt.

In den Niederlanden höchste Nachhaltigkeit am Bau

In Deutschland dagegen sind es gerade einmal 28 Prozent der Architekten, die meinen ihre Kunden seien bereit, in die Nachhaltigkeit beim Bauen zu investieren. Oft wird das Potential unterschätzt. Befragt zu der Aussicht im Jahr 2020 erwarten die Niederlande übrigens zu 73 Prozent und Belgien zu 76 Prozent eine größere Bedeutung des Themas. Im Vergleich erwarten dies nur 46 Prozent der polnischen Architekten.

Bis 2020 überall Nachhaltigkeit

Im Großen und Ganzen haben wohl alle das Thema erkannt, doch mangelt es noch in der Umsetzung. Zurzeit lässt sich nur in den Niederlanden ein echter Zuwachs verzeichnen. Bis zum Jahr 2020 werden zwar alle mitgezogen sein, doch ist weiterhin zu erwarten, dass die Bereitschaft von Land zu Land in Europa stark differieren wird.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.