Neue Kampagne “True Pro Ladies” fördert Frauen am Bau

Neue Kampagne “True Pro Ladies” fördert Frauen am Bau
Foto: Stabila

Der Anteil der Frauen am Bau und in baunahen Gewerken ist weltweit immer noch sehr gering. Doch aufgrund des Fachkräftemangels sind die Chancen für weibliche Handwerkerinnen besonders gut. Mit der Kampagne “True Pro Ladies” können sich Handwerkerinnen weltweit zu einer Community zusammenschließen, um auf sich aufmerksam zu machen. Außerdem möchte die Kampagne die Attraktivität für zukünftige Handwerkerinnen erhöhen.

Leider bekommen Handwerkerinnen immer noch nicht die Wertschätzung, die ihnen eigentlich zusteht. Mit der neuen Kampagne “True Pro Ladies” des Messwerkzeug-Herstellers Stabila dürfen die Handwerkerinnen auf sich aufmerksam machen und für Nachwuchs werben. Rund 80 bis 90 Prozent der Handwerkerinnen wählen Berufe wie Friseurin, Goldschmiedin, Maßschneiderin oder Konditorin. Was jedoch die technischen Bauberufe und baunahe Tätigkeiten anbelangt, so ist der Anteil der Handwerkerinnen eher niedrig. Seit mehreren Jahren setzt sich Stabila daher für einen stärkeren Anteil an weiblichem Nachwuchs am Bau ein. „Für uns ist die Nachwuchsförderung im Handwerk ein zentraler Markenwert, da Stabila als Spezialist für Messwerkzeuge seit über 130 Jahren sehr eng mit dem Handwerk verbunden ist“, erklärt Holger Binder, Vertriebs- und Marketingleiter bei Stabila. “Darüber hinaus ist der Mangel an jungen Handwerkerinnen und Handwerkern ein großes globales Problem und wir wollen durch unsere zielgerichteten Aktivitäten einen Beitrag dazu leisten, dass sich mehr junge Menschen für einen Beruf im Bauhandwerk entscheiden.”

Frauen können mit #trueproladies Teil der Community werden

Weltweit können sich Handwerkerinnen über den Hashtag #trueproladies vernetzen und Teil der Community in den Social-Media-Kanälen werden. Im Rahmen der Kampagne können sich die weiblichen Nachwuchskräfte untereinander austauschen. Zu den Ländern, die außer Deutschland an dieser Kampagne teilnehmen, gehören Australien, Neuseeland, Kanada, USA und Großbritannien. Insgesamt erreicht die Kampagne 200.000 Menschen.

Einsatz für den guten Zweck

Stabila engagiert sich aber auch mit einer weltweiten Spendenaktion „Ruler for Children“ zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen. Kern der Aktion sind von den Teilnehmern selbst designte Maßstäbe, für deren Gestaltung Stabila eine Blanko-Vorlage online zum Download zur Verfügung stellt. Das fertige Design wird dann auf Instagram gepostet. Für jeden bis zum 1. November 2020 geposteten Entwurf spendet Stabila fünf Euro an das Kinderhospiz, in dem sich unheilbar erkrankte Kinder mit ihren Familien aufhalten. „Als Stabila Familie sind wir stolz auf das Engagement unserer weltweiten Community für den guten Zweck und hoffen auch bei der diesjährigen Aktion auf eine rege Teilnahme und viele kreative Ergebnisse“, sagt Stabila-Geschäftsführer Dr. Ulrich Dähne. So hat die Stabila-Aktion “True Pro Ladies” mit Frauen am Bau auch noch einen weiteren guten Zweck.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.