Neuer Hebel Cubus zum schnellen Bau von bezahlbarem Wohnraum

News | Roland Riethmüller | 21.06.2016
Bild zu: Neuer Hebel Cubus zum schnellen Bau von bezahlbarem Wohnraum
Foto: Hebel

Die kurzfristige Bereitsstellung von bezahlbarem Arbeits- und Wohnraum wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Durch die Kombination aus Betonfertigdecken und Porenbetonwandelementen ist es Hebel gelungen, dafür eine kostengünstige Lösung zu schaffen. So stellte Hebel mit dem Cubus zum Tag der Deutschen Bauindustrie ein neues Bausystem mit hoher werkseitiger Vorfertigung und einfach Verarbeitung vor, das die Folgearbeiten auf der Baustelle auf ein Minimum reduziert.

Schnelligkeit spielt heute eine immer größere Rolle. Auch am Bau wird oftmals schnell neuer Wohn- und Arbeitsraum benötigt. Diesem Bedarf kommt ein neues Bausystem von Hebel nach, das modular aufgebaut, eine kostengünstige und dauerhafte Lösung mit hohem Vorfertigungsgrad darstellt. So kann der neue Cubus von Hebel durch einzelne Module auf jede benötigte Größe geplant, angepasst und vor Ort aufgestellt werden. Dadurch bietet das nordrhein-westfälische Unternehmen ein individuell anpassbares Konzept in serieller Bauweise, das sowohl als eigenes Haus mit einer oder zwei Etagen, wie auch als Wohnanlagenpark oder als Betriebsgebäude eingesetzt werden kann.

Hohe werkseitige Vorfertigung reduziert den Aufwand auf der Baustelle

Basierend auf einem individuell gestaltbaren Grundriss werden auf einer Fertigbetonplatte die Systemwandelemente aus Porenbeton aufgestellt und durch ein Betonfertigteil oben abgeschlossen. Dabei werden die einzelnen Bauteile in neun Arbeitsschritten im Werk vormontiert und für den Transport zur Baustelle verladen. Jeweils zwei Module passen auf einen Tieflader. Vor Ort werden die Einzelmodule aufgestellt und durch BT Spannschlösser verbunden, die bereits in die Bodenplatte einbetoniert sind. Durch in den Deckenelementen eingelassene Leerrohre sowie Nuten in den Systemwandelementen kann auch die Haustechnik ohne großen Aufwand eingebaut werden. Auf eine  Außenputz kann verzichtet werden, lediglich ein Innenanstrich und ein Außenbeschichtung werden benötigt, um eine optisch ansprechende Fassade zu erhalten.

Das Cubus Bausystem ist robust und enegieeffizient

“Die modulare Idee ist nicht neu. Aber ich kenne keine andere Bauweise, die so stabil ist und gleichzeitig die energetischen Anforderungen im Wandbereich komplett erfüllt”, freut sich Hebel-Produktmanager Mario Schmitz. Denn der Massivbau bietet nicht nur eine hochwertige und robuste Gebäudehülle, er garantiert auch eine nachhaltige, langlebige und energieeffiziente Lösung. Aktuell ist das neue Bausystem noch in der Erprobung, wird aber in Kürze marktreif sein. Projekt-Partner sollen dann den Cubus planen, bauen und vertreiben.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.