PU-Schaumdosen recyceln - Handwerker begrüßen Rücknahme

News | Frank Kessler | 28.01.2022
PU-Schaumdosen recyceln - Handwerker begrüßen Rücknahme
Foto: PDR

Bauschaum aus der Dose wird in der Bauwirtschaft viel und gerne verarbeitet. Doch auch nach der Verwendung sind die leeren Schaumdosen vom Polyurethan-Hartschaum nicht völlig wertlos. Denn die benutzten PU-Schaumdosen bestehen aus wertvollen Rohstoffen und sollten daher keinesfalls in den herkömmlichen Müll. Viele Baumärkte, Fachhändler und Baustoffhändler nehmen daher gebrauchte PU-Schaumdosen zurück und führen sie wieder dem Wirtschaftskreislauf zu. Fast alle Handwerker loben diesen kostenlosen Rücknahmeservice und das Recycling.

Beim Einbau von Türen und Fenstern wird sehr oft Bauschaum benutzt. Aber auch zum Abdichten und Dämmen von Fugen ist er gut geeignet. Doch so leicht er zu verarbeiten ist, so gesundheitsgefährlich ist er wiederum auch. In flüssiger Form kann er Atembeschwerden auslösen und soll für Allergien verantwortlich sein. Außerdem steht Bauschaum im Verdacht, krebserregend zu sein. Doch ist der Polyurethan-Hartschaum erst einmal ausgehärtet, geht keine Gefahr mehr von ihm aus.

Leere Dosen vom Bauschaum nicht einfach wegwerfen

Trotzdem wird Bauschaum als gefährlicher Abfall eingestuft, was dem MDI-Gehalt geschuldet ist. Eine Entsorgung über den Gelben Sack, über den Restmüll, Baumischcontainer oder Weißblechsammlung ist aus diesem Grund nicht erlaubt. Das Recycling über ein spezialisiertes Entsorgungsunternehmen ist der einzig richtige Weg. Doch zu über 95 Prozent werden die Dosen heute bereits recycelt und davon 80 Prozent stofflich verwertet. Die dadurch zurückgewonnenen Rohstoffe und Produkte werden wieder dem Wirtschaftskreislauf zugeführt.

Bauwirtschaft begrüßt den kostenlosen Rücknahmeservice

Die meisten Handwerker in der Bauwirtschaft loben die kostenlose Rücknahme der PU-Schaumdosen. Das ergab eine aktuelle Kundenumfrage der PDR-Recycling im oberfränkischen Thurnau. An der Umfrage nahmen 712 Handwerksunternehmen, Baumärkte und kommunale Sammelstellen teil. Insgesamt 99,3 Prozent der Befragten waren mit dem Rückhol- und dem Recyclingservice zufrieden oder sogar sehr zufrieden. 99,2 Prozent würden diesen Service sogar weiterempfehlen. Die PDR-Logistikpartner schnitten mit 98,2 Prozent besonders gut ab. "Das Ergebnis zeigt uns, dass auch kleinteilige Sonderabfälle kundenfreundlich entsorgt und wiederverwertet werden können", freut sich die PDR Marketingverantwortliche Annette Schnauder.

Einfache Inanspruchnahme der Rücknahme

Die Rücknahme der Schaumdosen ist einfach. Gesammelt werden die gebrauchten Bauschaumdosen im originalen Verkaufskarton. Dieser dient später für die Rücksendung. Ein kostenloser Anruf, eine E-Mail oder der Klick auf den Rückholbutton genügt. Danach kümmern sich die Recyclingspezialisten um die Abholung und die Wiederverwertung. Der Betrieb bekommt eine Bestätigung der Übernahme. Mit dieser kann er die korrekte Entsorgung des Sondermülls bei den Behörden nachweisen. Dieser Rücknahmeservice von Bauschaum wird auch von vielen Baumärkten, Baustoffhändler und Fachmärkten genutzt. Sie nehmen gebrauchte PU-Schaumdosen zurück und lassen diese von PDR abholen.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Das könnte Sie auch interessieren.