Richtiger Umgang mit Demografischem Wandel

Bild zu: Richtiger Umgang mit Demografischem Wandel
Foto: Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim

Der demografische Wandel ist allgegenwärtig. Umso wichtiger ist es aber auch, sich konstruktiv mit diesem Thema auseinanderzusetzen und geeignete Wege zu finden, diesem nachhaltig entgegenzuwirken. Nicht jeder Betrieb schafft es, diese Herausforderung allein zu bestehen. Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe daher tatkräftig in der Beratung zum Umgang mit dem demografischen Wandel. Dafür wurde die Handwerkskammer nun auch mit der Auszeichnung „Demografische Innovationskompetenz im Handwerk“ geehrt.

Qualifizierte Fachkräfte zu finden, wird leider immer schwieriger. Dass der demografische Wandel dabei ein wesentlicher Grund ist, lässt sich nicht bestreiten. Dennoch muss man sich der Situation stellen und Maßnahmen finden, wettbewerbsfähig zu bleiben und geeignete Beschäftigte zu werben. Doch was sind die richtigen Wege dazu? Diese Frage können sich nicht alle Betriebe ohne Hilfe beantworten. Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe daher durch fachliche Beratung.

Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Dr. Heinz-Gert Schlenkermann, beschreibt das Ziel dieser Beratungsleistung: „Die Betriebe sollen bei den unterschiedlichsten Folgen oder Auswirkungen des demografischen Wandels durch geeignete Beratungsleistung der Kammer bestmöglich unterstützt werden.“

Im Mittelpunkt dieses Beratungskonzepts seitens der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim steht der Betrieb selbst samt seiner individuellen Strukturen. Ziel ist es, die Möglichkeiten des jeweiligen Betriebes unter Berücksichtigung der Folgen des demografischen Wandels richtig einzuschätzen und dabei geeignete Maßnahmen zu finden, dem entgegenzuwirken. Sowohl die Unternehmer als auch die Beschäftigten werden dabei einbezogen.

Dass dieses Beratungskonzept nicht nur für die Betriebe wirksam ist und überzeugt, zeigt die jüngste Auszeichnung, die die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim erhalten hat. Auf der 2. FitDeH-Fachkonferenz (Fit für den demografischen Wandel) in Berlin überzeugte dieses Konzept auch die Jury. Aus diesem Grund kann sich die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim über die Auszeichnung „Demografische Innovationskompetenz im Handwerk“ freuen. Dabei zeigt sich auch, dass man die richtigen Ansätze gefunden hat, sich mit dem demografischen Wandel auseinanderzusetzen.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.