Sanierung Badezimmer - Männer und Frauen ticken anders

News | Frank Kessler | 20.03.2020 Sanierung Badezimmer - Männer und Frauen ticken anders
Foto: KfW-Bildarchiv / photothek.net

Wenn es um den Sanierungsbedarf im Badezimmer geht, dann gehen die Meinungen von Männer und Frauen teilweise deutlich auseinander. Das ergab eine aktuelle Umfrage zur Gestaltung des Badezimmers. So reagieren bei der Frage nach dem Traumbad die Männer anders als die Frauen. Den meisten Männern gefällt ihr Bad. Die Frauen beurteilen den Sanierungsbedarf jedoch kritischer.

Fragt man Männer nach ihren Badezimmern, dann müssen sie vor allem pragmatisch sein. Das sagen 59 Prozent der Befragten. Für sie erfüllt das Bad oftmals einfach nur seinen Zweck. Ein konkreter Handlungsbedarf zur Sanierung wird daher selten gesehen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov im Auftrag von ELEMENTS. Die Umfrage fand zwischen dem 20.11. und 22.11.2019 statt. Repräsentativ daran teilgenommen haben 2.040 Personen mit einem Alter von über 18 Jahren.

Männer sind mit ihrem Badezimmer oft zufrieden

Jeder fünfte Mann (19,5 Prozent) gab demnach an, dass sein Bad so ist, wie er es haben will. Die Frauen beurteilen ihre Bäder jedoch kritischer. Rund 12,4 Prozent der Frauen sind mit ihren Bädern so unzufrieden, dass sie am liebsten sofort mit der Sanierung beginnen möchten. Rund 23,0 Prozent sind mit der Wandgestaltung unzufrieden, mehr Stauraum wollen 31,9 Prozent und für eine komplett neue Badezimmereinrichtung sind 43,8 Prozent.

Unterschiedliche Meinungen zwischen Mann und Frau auch beim Lieblings-Design

Woran liegt das? Männer sind Pragmatiker und wollen eher ein minimalistisches Design. Das gaben 42,6 Prozent der befragten Männer an. Frauen möchten ihre Bäder dagegen lieber verspielter. Das Dekor der ersten Wahl wäre der Landhaus-Stil. Das sagten 39,8 Prozent der Frauen. Auch bei den Vorstellungen zur Dekoration gab es deutliche Unterschiede. 20,0 Prozent der Frauen bevorzugen Kerzen im Bad. 29,2 Prozent lieben Pflanzen in ihrer Wellness-Oase. Das wundert nicht, denn für jede fünfte Frau ist die Gestaltung im Bad besonders wichtig. Rund 50,2 Prozent der Männer verzichten auf diesen Schnickschnack. Nur 15,0 Prozent ist das Design wichtig. Für immerhin 8,2 Prozent spielt die Technik im Badezimmer eine besondere Rolle. Darunter fällt zum Beispiel eine in die Dusche integrierte Soundanlage. Diese Meinung teilen 13,1 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren.