Schlichtung im Gerüstbau - höherer Tariflohn für Gerüstbauer

News , 05.11.2018 , Frank Kessler Schlichtung im Gerüstbau - höherer Tariflohn für Gerüstbauer
Foto: Roland Riethmüller

Auch das Gerüstbauer-Handwerk stand kurz vor dem Streik. Doch zur Freude aller Beteiligten konnte dieser abgewendet werden und im Rahmen der Schlichtung nun doch eine Einigung erzielt werden. Für die Gerüstbauer gilt ab sofort ein höherer Tariflohn. Doch auch das 13. Monatseinkommen und die Ausbildungsvergütungen steigen. Zusätzlich erhalten die Gewerkschaftsmitglieder eine exklusive Sonderzahlung.

Trotz der boomenden Baukonjunktur im Baugewerbe konnten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) als Arbeitnehmervertreter und der Bundesverband Gerüstbau sowie die Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk als Arbeitgebervertreter über Monate auch nach vier Verhandlungsrunden nicht auf einen Kompromiss verständigen. Erst durch die Schlichtung Ende Oktober konnte nun eine Einigung erzielt werden. Unter der Leitung des CDU-Politikers und ehemaligen Bundestagsabgeordneten Karl Schiewering beschlossen die Tarifvertragsparteien eine Erhöhung vom Tariflohn für die 40.000 Beschäftigten im Gerüstbau. Alle Beteiligten freuen sich, dass damit der Tarifstreit im Gerüstbauer-Handwerk beendet ist. “Es war die letzte Chance für eine Einigung”, erklärt Dietmar Schäfers, der Stellvertretende IG-Bau-Bundesvorsitzende und Verhandlungsführer. “MIt dem jetzt erzielten Kompromiss können beide Seiten leben.” So freuen sich vor allem die Arbeitnehmer, dass sie endlich am Boom beteiligt werden.

Der Tariflohn im Gerüstbauer-Handwerk steigt um 5.4 Prozent

Das Tarifergebnis sieht einen Anstieg der Löhne um 5,4 Prozent vor. Mit dem 1. November 2018 steigt demnach der Tariflohn im Gerüstbauer-Handwerk um 3,0 Prozent und zum 1. August 2019 noch einmal um 2,4 Prozent. Auch Auszubildende profitieren von dem Tarifabschluss. So steigt die Ausbildungsvergütung im ersten Schritt ab diesem Monat um 140 Euro und erhöht sich ab 1. August 2019 noch einmal um 25 Euro.

Exklusive Sonderzahlung für Gewerkschaftsmitglieder

Weil der Tarifabschluss erst durch die IG-Bau-Mitglieder zustande kommen konnte, hat die IG Bau für ihre Mitglieder eine Sonderzahlung aushandeln können. “Sie müssen in besonderer Weise von einem Abschluss profitieren”, rechtfertigt Schäfers die exklusive Sonderzahlung. So erhalten Gewerkschaftsmitglieder in diesem und im nächsten Jahr eine Prämie im Wert von 27 Eckstundenlöhnen. Die Auszahlung erfolgt gleichzeitig mit dem Weihnachtsgeld.