SHK-Handwerk kämpft um Nachwuchs

Bild zu: SHK-Handwerk kämpft um Nachwuchs
Foto: Roland Riethmüller

Die Rekrutierung vom Nachwuchs stellt in einigen Gewerken des Bauhandwerks ein anhaltendes Problem dar. Insbesondere das SHK-Handwerk kämpft seit Jahren mit rückläufigen Zahlen der geschlossenen Ausbildungsverträge. Doch kampflos ergeben möchte man sich der Situation dennoch nicht und versucht durch verschiedene Maßnahmen etwas an dieser Situation zu ändern. So auch mit dem Pilotprojekt „Chance SHK-Handwerk“.

Obwohl das SHK-Handwerk über eine anhaltend gute Auftragslage berichtet, fällt es dem Gewerk schon seit vielen Jahren schwer, qualifizierten Nachwuchs zu rekrutieren. So ist die Zahl der Auszubildenden in den letzten 20 Jahren um gut 50 Prozent gesunken. Mit diesem Zustand möchte sich das SHK-Handwerk natürlich nicht länger zufrieden geben und arbeitet mit Nachdruck an einem Wandel.

Dazu beitragen soll auch das Pilotprojekt „Chance SHK-Handwerk“. Dieses wurde als Kooperation der WILO SE, dem Zentralverband Sanitär-Heizung-Klima (ZVSHK) und Chancenwerk e.V. ins Leben gerufen. Dabei überzeugt das Projekt vor allem durch seinen berufsorientieren Ansatz und kann über einen sechsstelligen Spendenbetrag einiges bewirken. Für die kommenden drei Jahre soll nun an zwei Schulen in Nordrhein Westfalen und Bayern mit dem Projekt begonnen werden.

Ziel ist es, dass Auszubildende aus Betrieben im SHK-Handwerk ihr Fachwissen als sogenannte „Job-Tutoren“ an die Schüler weitergeben. Damit soll die berufliche Orientierung dieser unterstützt und vorangetrieben werden. Außerdem sollen diese Schüler dann entsprechend auch wiederum jüngere Mitschüler motivieren und als Lerncoaches zur Verfügung stehen. Durch diese Erfahrung sollen sich die Jugendlichen besser mit dem Beruf identifizieren können und gleichzeitige ihre soziale Kompetenz stärken. Des Weiteren verbessert sich darüber hinaus ihre eigene Bildungs- und Ausbildungschance am Markt.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.