Trend zum individuellen Badezimmer

Bild zu: Trend zum individuellen Badezimmer
Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Immer mehr Bäder werden heute persönlich auf ihre Besitzer zugeschnitten, so wie ein gut passender Maßanzug. Dabei ermöglichen neue industrielle Fertigungstechniken im Badbereich eine immer individuellere Gestaltung. Gleichzeitig wird das Bad damit auch zunehmend modisch. Die Trendplattform „Erlebniswelt Bad“ hat dieses Phänomen genauer untersucht und zeigt acht Trends im Badezimmer.

Vom 14. bis zum 18. März 2017 findet in Frankfurt am Main die ISH statt – die Weltleitmesse für die Themen Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien. Dort haben die Messe Frankfurt und die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. (VDS) die neue Trendplattform „Pop up my Bathroom“ ins Leben gerufen. Diese zeigt acht aktuelle Trends zur Badezimmergestaltung. Der gemeinsame Nenner lautet: maximale Individualität!Individuell zugeschnittenIn der heutigen von einem starken Individualismus geprägten Zeit nimmt der Wunsch nach Originalität und Selbstverwirklichung immer stärker zu. Dies gilt auch in Hinblick auf die individuelle Gestaltung des heimischen Badezimmers. Im Fokus steht dabei aktuell weniger Luxus in Form extravaganter Ausstattungen. Das Badezimmer muss auch nicht besonders originell gestaltet sein. Entscheidend ist, dass das Bad in Form und Funktion exakt auf den Nutzer und auf die architektonischen Gegebenheiten zugeschnitten ist.So meint Jens J. Wischmann, Geschäftsführer der VDS: „Das Bad wird zunehmend zu einem Raum mit hoher Aufenthaltsqualität. Heute können sich viele Menschen mit ihrem Badezimmer identifizieren“.

Maßflexible Komponenten

Heute bieten fast alle Markenhersteller für den Badbereich extrem variantenreiche und enorm komplexe Sortimente an. In fast jeder Kollektion findet sich eine passende Lösung für jede Einbausituation. Viele Programme sind inzwischen bis ins Detail individualisierbar. Somit wird die Produktwahl endgültig eine Frage des persönlichen Geschmacks.Die führenden Hersteller von Bademöbeln bieten maßflexible Komponenten oder ganze Segmente für individuell anpassbare Möbelsysteme an. Dies beinhaltet Bademöbel für Sondersituationen, wie in Nischen eingebaute Schränke und die gesamte Wand einnehmende Regale.

Die neue industrielle Revolution

Diese immer umfassendere Individualisierung umfasst nicht nur das immer stärkere Customizing der verschiedenen Ausstattungskomponenten. Die Personalisierung spielt sich ebenfalls im Verborgenen ab: Sie geht hin bis zu der elektronischen Steuerung der Armaturen und der Licht- und Soundsysteme.Ursprünglich führte die industrielle Revolution zur seriellen Produktion von standardisierten Elementen. Doch die immer stärkere Weiterentwicklung der technischen Möglichkeiten bewirkt heute eine komplette Umkehr dieses Trends: Die aktuelle Entwicklung geht immer stärker hin zu intelligenten Produkten und zu Customizing-Systemen.

Das Badezimmer wird modischer

Dieser neue Trend befreit auch das Badezimmer aus seinem starren Korsett und öffnet es zunehmend für eine individuelle Gestaltung. Es ist zu erwarten, dass diese Entwicklung langfristig zu einer Verkürzung der Lebenszyklen von Badezimmerausstattungen führen wird. Mit anderen Worten: Das Bad wird modischer! So erklärt Wischmann in Bezug auf die aktuelle Trendschau: „Das Thema Individualisierung im Bad ist die große Klammer für acht verschiedene Trends, die aus unserer Sicht einen starken Einfluss haben werden – auch international“.

Kommentare

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.