Unternehmensbefragung 2014 zeigt positiven Trend

Bild zu: Unternehmensbefragung 2014 zeigt positiven Trend
Foto: Roland Riethmüller

Die Wirtschaftslage in Deutschland ist immer noch sehr gut und viele Unternehmen können sich über eine anhaltend gute Geschäftslage freuen. Auch die Unternehmensbefragung 2014 bestätigt einmal mehr, dass die deutsche Wirtschaft auf dem richtigen Weg ist, um im weltweiten Vergleich weiterhin bestehen zu können. Vor allem die gute Finanzierungssituation ist laut Studie ein Grund für diesen Zustand, wenngleich es auch Unternehmen gibt, bei denen hier noch einiges Potenzial nach oben besteht.

Die aktuelle Studie „Unternehmensfinanzierung 2014: Finanzstark, energiebewusst, standortsensibel“ der KfW macht deutlich, wie es um deutsche Unternehmen bestellt ist und wo es noch Verbesserungspotenzial gibt. Hinsichtlich der Finanzierungssituation können sich die wenigstens Unternehmen beschweren, denn der Zugang zur Kreditfinanzierung ist so gut, wie lange nicht mehr. Dennoch muss man hier differenzieren, denn es ist nicht allen Unternehmen gleichermaßen leicht, Kreditzugang zu bekommen.

Besonders die großen Unternehmen haben in der Regel keinerlei Probleme, einen Kredit zu erhalten. Lediglich noch 18 Prozent beklagen gegenüber dem Vorjahr hier Probleme. Damit sind es vier Prozent weniger als im Jahr 2013, die sich hier eingeschränkt fühlen. Bei den kleinen und jungen Unternehmen dagegen stellt sich die Lage etwas anders dar. So geben immerhin 28 Prozent der kleinen Unternehmen – also die mit weniger als einer Million Euro Umsatz – an, dass ihnen der Kreditzugang durchaus erschwert wird. Damit fällt es ihnen viermal schwerer als großen Unternehmen.

Auch bei den jungen Unternehmen – denen, die nicht länger als sechs Jahre existieren – gaben 24 Prozent der Unternehmen an, dass es ihnen nicht ohne weiteres möglich ist, einen Kredit zu erhalten. Sobald kleine und junge Unternehmen dann einen Kredit bewilligt bekommen, müssen sie allzu oft mit massiven Kreditrestriktionen kämpfen, die große Unternehmen längst nicht mehr zu fürchten haben.

Doch gerade die kleinen und jungen Unternehmen sind die, die viel Kreativität und Flexibilität besitzen, welche für die Wirtschaft durchaus positiv sind und damit auch Akzente setzen, die keinesfalls unterschätzt werden sollten. Eine kontinuierliche Kreditunterstützung ist demnach unbedingt erforderlich und sollte im Sinne der gesamten Volkswirtschaft auf jeden Fall kontinuierlich unterstützt werden.

Des Weiteren beschäftigte sich die Studie mit dem Thema der Energiewende. Auch hier sind die Ergebnisse durchweg sehr positiv. So setzten bereits 49 Prozent der befragten Unternehmen die Energiewende um, in dem sie die letzten drei  Jahre zahlreiche Maßnahmen getroffen haben, ihren Energieverbrauch entsprechend zu senken. 18 Prozent der Befragten dagegen befinden sich derzeit noch in der Planungsphase zur Umsetzung ihrer beschlossenen Maßnahmen. Aufgrund der vielfältigeren Möglichkeiten muss man hier betonen, dass es vor allem die großen Unternehmen sind, die ihren Anteil zur erfolgreichen Energiewende leisten.

Alles in allem ist auch bei der Umsetzung der Energiewende noch einiges an Luft nach oben. Das liegt zum einen an den Möglichkeiten der richtigen Umsetzung getroffener Maßnahmen innerhalb der Unternehmen. Aber auch die Amortisierungszeiten bei vergleichsweise hohem Investitionsvolumen schrecken viele immer noch ab. Hier muss also, auch von der Politik, mehr getan werden, um die Energiewende wirklich konsequent durchzusetzen.

Befragt nach der Zufriedenheit mit dem eigenen Standort, ist die Mehrheit der Unternehmen zufrieden – 60 Prozent. Doch sind es vor allem Unternehmen in Baden-Württemberg, Berlin, Hamburg, Hessen und Bayern, die ihre Region positiv bewerten. Dabei spielen Fachkräfte und Infrastruktur die größte Rolle, genauso wie Vernetzungsmöglichkeiten oder die Nähe zu den eigenen Zulieferern und Kunden. Aber auch die Kooperation zwischen Behörden und Kreditinstituten sowie die mit anderen Unternehmen wurde als zufriedenstellend in der eigenen Region beurteilt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?

Dann melden Sie sich doch gleich an zum kostenlosen E-Mail-Newsletter und lassen sich über weitere Neuigkeiten wöchentlich informieren!

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.

Das könnte Sie auch interessieren

Messen & Kongresse 2024

Der große Meistertipp-Kalender: Messen und Kongresse 2024 für Bauindustrie, Baugewerbe, Bauhandwerk und die Bauwirtschaft.

Newsletter

Verpassen Sie nichts mehr mit unserem kostenlosen Newsletter. So werden Sie frühzeitig über anstehende Veranstaltungen informiert und bleiben immer auf dem neusten Stand.

Hinweis: Sie können den Newsletter von meistertipp.de jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand des Newsletters genutzt. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzer-Daten finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.