Verbesserung für Stuckateure - aus Schwenk wird Akurit

News , 06.09.2019 , Frank Kessler Verbesserung für Stuckateure - aus Schwenk wird Akurit
Foto: Akurit

Mit der Nachfolgeregelung für die Premium-Marke Schwenk hat sich die Sievert AG eine Mammutaufgabe auferlegt. Doch jetzt steht das Konzept und wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. Demnach wird die Akurit Putztechnik als neue Premium-Marke der Sievert AG für Putz- und Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) positioniert und löst damit die Schwenk Putztechnik sowie das Putz- und WDVS-Sortiment von quick-mix ab.

In jeder Veränderung steckt eine auch Chance. Davon ist auch die Baustoffgruppe Sievert AG mit seiner quick-mix Gruppe überzeugt und stellt aktuell den Namen der Premium-Marke Schwenk Putztechnik um. Unter dem Slogan "Tschüss Schwenk Putztechnik. Wir schwenken um auf Akurit, der neue Premium-Marke für Putzsysteme." wurde nun der Veränderungsprozess in die Wege geleitet. Der Leiter für Unternehmenskommunikation und Marketing, Frank Fössel, erklärt, dass der neue Name mehr als eine neue Marke darstelle. Das positiv belegte Adjektiv "akkurat" werde mit dem Zusatz "IT" kombiniert. Letzteres stand bereits bei der alten Linie für "intelligente Technologie" und bezog sich stets auf großartig ausgesteuerte Abbindeverhalten in Abhängigkeit zur Witterung und des Untergrundes, den es zu verputzen galt.

Da die Markenlizenz für Schwenk zur Mitte des Jahres 2020 ausläuft, war der Wechsel nicht überraschend. Hierbei wäre aber der pure Namenswechsel nur die halbe Wahrheit, verrät Fössel. Man wolle den Handwerkern einen Mehrwert bieten. Die Putzsysteme wären aufeinander abgestimmt und sowohl in Alt- als auch Neubauten anzuwenden. Doch auch Fassaden oder selbst der Holzbau würden von der Putztechnik profitieren.

Akurit macht sich stark für den Nachwuchs

Fössel erklärt weiter, die neue Marke spreche explizit die Profis im Bereich Stuckverputz an. Es sei Handwerkskunst, die akkurat umgesetzt werden müsse. Mit der intelligenten Technologie sei dies möglich. Das habe sich in den letzten Jahrzehnten mehrfach erwiesen. Umso wichtiger sei es, diese Verlässlichkeit fortzusetzen, zumal die Handwerker auf die gute Qualität in der Putztechnik angewiesen seien. Nicht zuletzt steht das Unternehmen selbst dem Handwerk der Stuckateure nahe. Daher würde Akurit das Engagement exklusiv dem Nachwuchs dieser Handwerkssparte widmen.

Nachhaltigkeit - Mehr als ein Schlagwort

Produktmanager Hans-Jörg Seiler führt weiter aus: "Mit der Akurit Putztechnik wollen wir eine hohe Problemlösungskompetenz ausspielen und diese durch den Einsatz von Maschinen- und Silotechnik mit einer hohen Effizienz anbieten." Nachhaltige Rohstoffe und der Einsatz von mineralischen Baustoffen stelle zudem die neue Nachhaltigkeitsstrategie der Sievert AG in den Vordergrund. Man wolle innovativ sein und über die Produkte hinausgehen. Dieses Vorhaben solle der Akurit Putztechnik Linie anhaften.

Lieferprogramm 2020 setzt Akzente

Frank Fössel bemerkt zudem, dass das neue Lieferprogramm 2020 das Herzstück der Kommunikation sein soll. Aufgebaut sei es als Beratungsgrundlage für die tägliche Arbeit der Stuckateure. Zusätzlich werde es einen digitalen Service geben, der auf der Website die Systematik der Akurit Putztechnik unterstützen wird. Erstmals tritt die neue Marke auf der NordBau 2019 mit einem komplett neuen Messekonzept in Erscheinung.