Zukunft Baustoffhandel - smarte Beschaffung von Baustoffen

News | Frank Kessler | 13.10.2020
Zukunft Baustoffhandel - smarte Beschaffung von Baustoffen
Foto: Roland Riethmüller

Eine neue Kooperation bedeutet künftig für die Handwerker eine preisgerechte und einfache Baustoffbeschaffung. Bobbie Deutschland und die Einkaufsgesellschaft BAMAKA übernehmen demnach gemeinsam die Beschaffung der Baustoffe für die Kunden der Einkaufsgesellschaft. Durch die breit angelegten Marketing-Kampagnen nach der gemeinsamen Vertragsunterzeichnung zeigt sich, dass der Baustoffhandel den Weg in die Zukunft eingeschlagen hat. Vorteilhaft ist auch, dass die Kooperation immer mehr Hersteller anlockt, um ein Teil dieser Gemeinschaft zu werden.

Auch im Baustoffhandel macht sich die Digitalisierung bemerkbar. So hat der Online-Baustoffhändler Bobbie seinen Fokus auf Projekt- und Profikunden gelegt. Damit steht das Startup für eine professionelle Baustellenabwicklung, eine umfassende deutschlandweite Baustofflogistik und Profi-Baustoffe zu Bestpreisen. Ein persönlicher Service ist ebenfalls vorhanden, da das Unternehmen in Aachen und in München Standorte unterhält. Ansonsten besteht jederzeit die Möglichkeit, über Telefon, E-Mail, WhatsApp und weitere Kanäle das Unternehmen zu erreichen. Somit weist der moderne Baustoffhändler den Weg in die Zukunft, denn es vereint den klassischen Handel mit Baustoffen mit den Vorzügen der Digitalisierung. Der dreistufige Vertrieb gibt so dem Handel mit Baustoffen ein völlig neues Gesicht.

Größte Einkaufsgesellschaft für Baustoffe auf dem Markt

In Deutschland ist BAMAKA die größte Einkaufsgesellschaft. Angeschlossen sind 125 Verbände. Die Einkaufsinteressen von über 115.000 Fachbetrieben werden dadurch gebündelt. Unternehmen bekommen deutliche Einkaufsvorteile und die Partner haben einen Absatzmultiplikator und eine Kommunikations-Plattform für das Handwerk und für die Baubetriebe. Die beiden Unternehmen stellen ab sofort Baustoffe jeglicher Art preisgerecht und einfach für die Handwerksbetriebe bereit. Durch die fixen Margen ist die herstellerorientierte Baustoffbeschaffung transparent. Das Preisleistungs-Verhältnis wird dadurch nicht verzerrt.

Weg in die Zukunft ebnen

Bobbie entwickelt kontinuierlich sein breites Hersteller- und Produktportfolio weiter und deckt damit die Interessen aller Handwerksbetriebe ab. Das Handelskonzept lockt immer mehr Hersteller an, die auch Teil dieser Gemeinschaft werden wollen. Seit dem Zusammenschluss wurde ein groß angelegtes Marketing-Konzept gestartet, das den Weg in die Zukunft ebnen soll. In Deutschland läuft nichts mehr ohne Digitalisierung. Doch in der Baubranche ist dieser Prozess noch nicht angekommen. Das soll sich nun ändern, denn die Zeichen stehen auch hier deutlich auf Wachstum. Durch den Zusammenschluss ist es möglich, alle Produkte weltweit digital für alle zugänglich zu machen. Das wird den Baustoffhandel der Zukunft deutlich verändern und modernisieren.

Aktuelle Kommentare zum Beitrag.

Wir stellen diese Frage, um automatisierten Spam zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren.