News

Mehr sozialer Wohnungsbau: Mehrwertsteuersenkung fürs Bauen

Bereits in den vergangenen Jahren ist die Zuwanderung deutlich gestiegen. Die Flüchtlinge aus der Ukraine tragen zusätzlich dazu bei, dass noch mehr Wohnraum benötigt wird. Eine Mehrwertsteuersenkung auf zunächst sieben Prozent und danach auf null Prozent soll neue Sozialwohnungen schaffen. Das fordert die Gewerkschaft, denn der soziale Wohnungsbau brauchen dringend einen Schub.

mehr

Neuer Standard: 1Lieferschein revolutioniert die Baubranche

Um den digitalen Austausch von Lieferscheinen in der Baubranche zu etablieren, hat sich eine Interessengruppe gebildet. Mit 1Lieferschein haben sie gemeinsam ein einheitliches Lieferscheinformat entwickelt, um für alle Unternehmen der Logistikkette eine nahtlose Zusammenarbeit zu ermöglichen. So wird die Baubranche für den internationalen Wettbewerb fit gemacht.

mehr

Erneuter Förderstopp trübt Glaubwürdigkeit der Klimapolitik

Die zur Verfügung gestellten Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für das KfW-Effizienzhaus waren am 20. April 2022 bereits nach wenigen Stunden ausgeschöpft. Die bundeseigene Bank verhängte daraufhin ein Förderstopp. Das hat fatale Konsequenzen, denn die Bauherren und Planer brauchen klare Ansagen in Sachen Energieeffizienz.

mehr

Baugewerbe sucht Nachfolger - Betriebsnachfolge gut planen

Der demografische Wandel auch im Baugewerbe zu spüren. Das zeigt sich besonders dort, wo langjährige Unternehmen ihre Betriebsnachfolge planen. Das ist gar nicht so einfach, denn die Zahl der Interessenten wird aufgrund der Entwicklung immer geringer. Eine gute Vorbereitung ist deshalb notwendig. Der Wunsch, dass ein Familienmitglied den Betrieb übernimmt, geht leider nicht immer in Erfüllung.

mehr

Preissteigerung: Inflation belastet Handwerk mehr als Abnehmer

Das Handwerk ist nicht nur von den gestiegenen Verbraucherpreisen getroffen, auch weitere Belastungen machen erheblich zu schaffen. So treffen vor allem die Teuerung beim Mineralöl, bei Stahl und anderen Baumaterial das Handwerk schwer. Zur Inflation kommt aber auch noch die Baustoffknappheit hinzu. Diese Preissteigerungen wirken sich negativ auf die Kunden und das Handwerk aus.

mehr

Steigende Bußgelder im Baugewerbe: Schwarzarbeit lohnt nicht

Bei illegaler Arbeit handelt es sich um unerlaubte Handwerksausübung. Da das strafbar ist, sind regelmäßige Kontrollen im Baugewerbe wegen Schwarzarbeit die Regel. Immer wieder werden erwischte Handwerker zur Rechenschaft gezogen und mit Bußgeldern in beträchtlicher Höhe belegt. Im vergangenen Jahr stiegen die Bußgelder wegen unerlaubter Handwerksausübung empfindlich an.

mehr

Was hat Kerosin mit Zement zu tun? Neue Allianz dekarbonisiert

Drei Akteure mit unterschiedlichen Hintergründen haben sich zu "Concrete Chemicals" zusammengeschlossen. Sie planen die Produktion von klimaneutralem Kerosin, das mithilfe der Dekarbonisierung der Zementindustrie erzeugt werden soll. Denn die Zement- und Luftfahrtindustrie steht vor großen Herausforderungen, wenn es um die Reduzierung von Treibhausgasemissionen geht.

mehr

Steigende Personalausfälle - Bauwirtschaft leidet unter Corona

Im Mittelstand spürt man verstärkt die Auswirkungen durch die aktuelle Omikron-Welle. Die Personalausfälle sind deutlich gestiegen. Dies liegt an den Corona-Erkrankungen und Quarantänen der Mitarbeiter, aber auch an Schul- und Kitaschließungen. Jedes vierte KMU ist von den hohen Infektionszahlen betroffen.

mehr

Bauindustrie warnt: Risiko für Kurzarbeit steigt

Eine aktuelle Umfrage unter den Bauunternehmen der Bauindustrie ergab, dass sich die Situation am Bau aufgrund der Ukraine-Krise dramatisch verschlechtert hat. Mittlerweile spürt fast jedes Bauunternehmen die Auswirkungen des Kriegs. Problematisch sind nicht nur die gestiegenen Preise für Baumaterialien, sondern auch das damit verbundene wirtschaftliche Risiko der Kalkulation.

mehr

Baugewerbe lehnt Schlichterspruch ab - Baumindestlohn bedroht

Die Arbeitgeber-Tarifgemeinschaft hat den Schlichterspruch im Tarifstreit über den Mindestlohn im Bauhauptgewerbe abgelehnt. Damit steht 25 Jahre nach der Einführung erstmal die Fortsetzung vom Baumindestlohn auf der Kippe. Doch trotz der Ablehnung haben die Arbeitgebervertreter signalisiert, für weitere Gespräche bereit zu sein.

mehr

Lieferengpässe und Stoffpreisänderungen: neuer Erlass am Bau

Das Bundesbauministerium und das Bundesverkehrsministerium haben einen Erlass veröffentlicht, der das Thema Lieferengpässe und Stoffpreisänderungen für die gesamte Baubranche einheitlich regeln soll. Eine Stoffpreisklausel soll die Preissprünge im gesamten Bauprojekt abfangen. Die Länder und Kommunen müssen dem Erlass jetzt zustimmen.

mehr

Digitale Kundenerlebnisse: Welche Haustechnik-Hersteller führen?

Um den Einkauf im Internet zu erleichtern, bieten viele Verkäufer digitale Kundenerlebnisse bieten. Dazu zählen vor allem Funktionen zur Kaufunterstützung wie beispielsweise Produktvergleiche, Chatfunktionen oder die Händlersuche. Doch bei vielen Onlineauftritten von Herstellern der Haustechnik ist noch viel Luft nach oben.

mehr

Erneuter Anstieg Bau-Azubis - höchster Stand seit 20 Jahren

Die Beliebtheit der überbetrieblichen Ausbildung in der Bauwirtschaft steigt auf einen neuen Höchststand und bestätigt damit die Effizienz des Umlagesystems am Bau. Hohe Vergütung, lokale Nähe, Kollegialität, interessante Aufgaben und hohe Ausbildungsqualität - die Bauwirtschaft zieht immer mehr Nachwuchskräfte an.

mehr

Kommunen in Not - steigende Baukosten bedrohen Bauprojekte

Rund 60 Prozent der öffentlichen Baumaßnahmen entfallen auf die Kommunen. Die steigenden Baukosten schlagen folglich komplett durch. Zwar steigen die Investitionen für Infrastrukturprojekte, müssen jedoch zur Hälfte für die steigenden Baupreise aufgewendet werden.

mehr

Mindestlohn Baugewerbe: Gewerkschaft akzeptiert Schlichterspruch

Nach kontroversen Diskussionen hat die Bundestarifkommission der IG Bau dem Bundesvorstand empfohlen, dem Schlichterspruch zum Mindestlohn im Baugewerbe zuzustimmen. Die Abschaffung des Branchenmindestlohnes wäre im Hinblick auf den Fachkräftemangel das falsche Signal gewesen. Die Arbeitnehmervertreter hoffen jetzt, dass die Bauarbeitgeber ihrerseits den Schlichterspruch ebenfalls annehmen.

mehr

Fachkräftemangel am Bau: neue Plattform geht innovative Wege

Der anhaltende Fachkräftemangel belastet die Bauwirtschaft und weitet sich immer mehr zu einem Geschäftsrisiko aus. Daher sind neue Wege in Bezug auf die Fachkräftebeschaffung gefragt. Eine neue Plattform ermöglicht es Bauunternehmen und Handwerksbetrieben, gezielt nach geeigneten Fachkräften zu suchen.

mehr

Baumaschinen im Fokus: Bauma für Klimaschutz und Attraktivität

Klimawandel, Akzeptanz von Recycling und begrenzt vorhandene natürliche Ressourcen, damit hat auch die Baumaschinenbranche zu kämpfen. Einen weiteren Aspekt betrifft der Bauboom. So bestehen durch den akuten Fachkräftemangel große Herausforderungen. Moderne Technologien bei Baumaschinen können dazu beitragen, die Baubranche attraktiver zu machen.

mehr

Ökologie und Arbeitsschutz - elektrische Baumaschinen boomen

Die Elektrifizierung des Antriebs wird immer mehr zu einer Schlüsseltechnologie für emissionsfreie Baumaschinen und eine klimafreundlichere Baubranche. Deshalb stellen immer mehr Hersteller ihr gesamtes Sortiment an kompakten Radladern und Kompaktbaggern auf Elektroantriebe um. Elektrische Baumaschinen sind aber auch in Hinblick auf den Arbeitsschutz sehr sinnvoll.

mehr

Frauen am Bau - aktuelle Situation in der Bauwirtschaft

Um den Fachkräftemangel in der Baubranche zu mildern, wird vermehrt auf Frauen am Bau gesetzt. Schon seit Jahren bemüht sich daher die Bauwirtschaft verstärkt um weiblichen Nachwuchs und wirbt in Schulen sowie auf Jobmessen für die Berufe am Bau. Das gilt auch für den Holzbau.

mehr

Schiedsspruch über Mindestlohn - Bauwirtschaft noch uneinig

Im Streit um den Mindestlohn im Bauhauptgewerbe hat die Bauwirtschaft einen Schiedsspruch vorgelegt. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie sowie der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes sehen den Schiedsspruch skeptisch und es konnte noch keine Einigung erzielt werden. Im schlimmsten Fall wird es den branchenspezifischen Lohn im Baugewerbe nicht mehr geben.

mehr