News

Energieeffizienz im Gebäudesektor - Parteien nahezu einig

Die Bundestagswahl steht bevor und gibt Anlass, nach den Wahlversprechen zu Initiativen im Gebäudesektor zu fragen. Die Antworten zeigen, dass sich die Parteien in Sachen Gebäudeenergie nahezu einig sind. Viele geplante Maßnahmen werden von mehreren Parteien unterstützt. Alle befragten Parteien setzen sich außerdem für eine Reform der Steuern und Abgaben ein. mehr

Rückgang Modernisierung - Wohnungspolitik verspielt Chancen

Statt schnellerem Bauplanungsverfahren, zusätzlichem Bauland und einem besseren Neubauklima bremsen die Diskussion um Mietendeckel und Enteignung das Vertrauen in die Berliner Wohnungspolitik gnadenlos aus. Obwohl die Hauptstadt einen kontinuierlichen Anstieg der Wohnungsnachfrage verzeichnet, ist ein Rückgang von Baugenehmigungen zu verzeichnen. mehr

Bauwirtschaft in Sorge - Baumaterialpreise steigen ungebremst

Noch immer herrscht Materialknappheit und die Rohstoffpreise steigen stetig. Dadurch ziehen auch die Baumaterialpreise weiter an und belastet die Bauwirtschaft nachhaltig. Laut dem Statistischen Bundesamt gibt es bei den wichtigen Bauprodukten noch immer keine Entwarnung. Die Lieferschwierigkeiten und die sehr hohe Nachfrage quer durch die Branchen treiben die Preise weiter an. mehr

Trotz Kritik an Holzenergie - Förderung Holzpellets vertretbar

Die Bilder von der Überschwemmungskatastrophe haben gezeigt, welches Ausmaß der Klimawandel hat. Wird nicht entsprechend gegengesteuert, werden wir uns wohl daran gewöhnen müssen. Dabei könnte Holzenergie einen positiven Beitrag leisten. Moderne Brennstoffe wie Holzpellets überzeugen mit Kosteneffizienz und Klimarelevanz. mehr

Zu teuer, fehlende Bandbreite - Smart Home fehlt Akzeptanz

Zwar ist Smart Home in immer mehr Haushalten zu finden. Trotzdem wundert es, dass sich diese Technologie bisher nicht in der Breite durchsetzen konnte. Eine aktuelle Studie hat die Stärken und Schwächen analysiert. So beginnen die Probleme bei den “Nicht-Nerds” bereits bei der Installation und der Bedienbarkeit. Außerdem halten die Anschaffungskosten viele ebenfalls von einem Kauf ab.

mehr

Sprachbarrieren am Bau mit digitalen Lösungen abbauen

Nicht nur der Fachkräftemangel ist ein großes Problem am Bau, sondern auch die Sprachbarrieren. Denn auf einer Baustelle kommen regelmäßig Menschen von unterschiedlicher Herkunft zusammen. Um die reibungslose Zusammenarbeit zu ermöglichen, ist jedoch eine klare und eindeutige Kommunikation nötig. Dabei kann YouTube durchaus auch dazu beitragen, diese sprachlichen Hürden zu umgehen. mehr

Baustoff aus Abfall - Gipsersatz spart Kosten und Energie

Ein internationales Forschungsteam hat für den Einsatz in Bauprojekten einen künstlichen Ersatz für natürlichen Gips entwickelt. Er besteht aus Abfallprodukten industrieller Prozesse. Dieser Gipsersatz kann dazu beitragen, Baustellen in Ländern ohne eigenes Gipsvorkommen besser mit Gips-Bindemitteln zu versorgen. mehr

Schulbau in Berlin - Baugewerbe kritisiert Vergabe

Die Offensive für den Schulbau in Berlin trägt kaum Früchte. Das liegt unter anderem daran, dass die Ausschreibungen zum Bau neuer Schulen nur an Generalunternehmer, Generalübernehmer und Generalplaner adressiert waren. Der Mittelstand wurde nicht berücksichtigt. mehr

Verhaltene Halbjahresbilanz - Baugenehmigungen schwächeln

Die Halbjahresbilanz bei den Baugenehmigungen fällt enttäuschend aus. Denn nicht alle Bereiche der Bauwirtschaft entwickeln sich gleichermaßen gut. Zwar ist die Nachfrage nach Wohnraum nach wie vor sehr hoch, doch die Unternehmen sind dennoch mit Investitionen zurückhaltend. Das geht aus den neu veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor. mehr

Schulungspflicht für Bauschaum - jetzt Arbeitsschutz beachten

Der Umgang mit Chemikalien muss gelernt sein. Daher müssen bis zum 24. August 2023 alle Mitarbeiter speziell geschult werden, die mit Bauschaum und Bauschaumdosen arbeiten. Das geht aus einer europäischen Verordnung hervor. Die Baubranche hat bereits reagiert und bietet gemeinsame Online-Schulungen an. mehr

Verarbeiter in der Sanitärbranche verlieren weiter an Einfluss

Die Sanitärbranche sieht sich zunehmend mit veränderten Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Pandemie konfrontiert. Dabei sind diese Veränderungen nicht neu, hätten aber an Geschwindigkeit zugenommen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie in der Sanitärbranche. So ist vor allem die beratende Rolle der Verarbeiter auf dem Rückzug. mehr

Bauwirtschaft fordert mobile Impfteams für Baustellen

Oftmals sind es schlichtweg logistische Hürden, die die Beschäftigten am Bau vom Impfen abhalten. Um daher die Impfbereitschaft der Mitarbeiter auf den Baustellen zu erhöhen, fordert die Bauwirtschaft mobile Impfteams auf den Baustellen. Nur dadurch kann die Impfquote auf den Baustellen noch gesteigert werden. mehr

Unfallrisiko im Herbst - jetzt an Arbeitssicherheit denken

Noch genießen wir die letzten Sommertage, doch der nächste Herbst kommt bestimmt. Dabei sollte nicht unterschätzt werden, dass besonders bei Herbstwetter die Unfallrisiken enorm zunehmen. Rutschiger Untergrund und schlechte Sichtverhältnisse erhöhen schnell die Gefahren auf der Baustelle. mehr

Erste Entspannung am Bau - Materialengpass im Rückgang

Obwohl die Corona-Pandemie nicht beendet ist, kehrt die Baubranche allmählich wieder zur Normalität zurück. So zeichnet sich vor allem beim Thema Materialengpass langsam eine Kehrtwende ab. Die Zahl der von Lieferverzögerungen betroffenen Betriebe sinkt und damit steigt die Zuversicht für eine normale Rohstoffversorgung. mehr

Gestiegene Baumaterialpreise - wie man am Bau darauf reagiert

Bereits seit Jahren verteuern sich kontinuierlich die Leistungen am Bau. Dabei haben zuletzt besonders die Lieferengpässe zu deutlichen Preissteigerungen bei Holz, Dämmung und Stahl geführt. Diese Beschaffungsprobleme der Baumaterialien belasten zunehmen die Bauwirtschaft. Doch es gibt Hoffnung. mehr

Steigender Klimaschutz am Bau - mehr Nachhaltigkeit gefragt

Nachhaltigkeit in der Bauwirtschaft rückt auf nationaler und internationaler Ebene immer mehr in den Fokus. So befindet sich die Baubranche schon seit längerer Zeit im Umbruch, auch im Hinblick auf die Digitalisierung. Das fängt bereits bei den Baumaschinen an, denn besonders hier lassen sich CO2-Emissionen deutlich reduzieren. mehr

Dämmung vom Dach - weitere Nachfrage bestätigt Trend

In der Bauwirtschaft geht es immer mehr um die Energiewende. Laut einer aktuellen Studie besteht bei der Dämmung für das Dach eine sehr große Nachfrage. Doch auch bei anderen Trends besteht eine große Nachfrage. Verwunderlich ist nur, dass die Nachfrage nach einer Photovoltaikanlage erstaunlich gering ist. Das Ziel muss es sein, nach der Bundestagswahl mehr Anreize zu schaffen,

mehr

Protest im Baugewerbe - keine EU-Gelder für Baukonzerne aus China

Die Deutsche Bauwirtschaft wehrt sich dagegen, dass chinesische Baukonzerne mit Dumpingpreise die europäische Konkurrenz ausstechen. So könne es nicht sein, dass Staatsbetriebe aus China EU-Gelder erhalten. Denn wenn große Infrastrukturpakete aus EU-Mitteln finanziert und von staatlichen Baukonzernen aus China gebaut werden, sei das kein fairer Wettbewerb mehr. mehr

Effizienter, schneller, schöner - Carbonbeton hat Potenzial

Mit einer aktuellen Studie haben Studierende die Perspektiven von Carbonbeton deutlich gemacht. Das Ergebnis ist erstaunlich, denn mit diesem Verbundmaterial kann tatsächlich effizienter, schneller und schöner gebaut werden. Das liegt vor allem daran, dass die Bauteile sehr schlank, flexibel und formbar entworfen und hergestellt werden können. mehr

Globale Bautätigkeit - Nur ein deutscher Baukonzern in TOP 100

Im vergangenen Jahr hat die weltweite Bautätigkeit trotz der Corona-Krise weiter zugenommen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie über die Entwicklung der weltweiten Bauwirtschaft. Doch während nur ein deutsches Bauunternehmen im Ranking auftaucht, wird die Baubranche weiterhin von China dominiert. Dabei sind allerdings in China die Umsätze angestiegen und in Europa eher gesunken.

mehr