News

Zukunft Handwerk - neuer Kongress wertet Handwerksmesse auf

Seit über 70 Jahren bietet die Internationale Handwerksmesse einen umfassenden Leistungsquerschnitt durch das Handwerk. Die veränderten Rahmenbedingungen in der Gesellschaft zwingen jedoch zu Reformen. mehr

Baukonjunktur positiv, obwohl fehlendes Baumaterial bremst

Zum ersten Mal in diesem Jahr zeigt sich die Umsatzentwicklung in der Baubranche wieder positiv. Dennoch besteht Aufholbedarf nach der durch Corona verursachten Zurückhaltung und dem zurückliegenden Wintereinbruch. Eine große Herausforderung sind nach wie vor die Lieferschwierigkeiten von Baustoffen. mehr

Streit um Zubehör - Konzerne verdrängen Werkzeughersteller

In der Bauwirtschaft drohen von allen Seiten immer neue Kostentreiber. So wird die Baubranche aktuell auch durch Monokultur und starke Abhängigkeit im Bereich Zubehör-Werkzeuge für Powertools bedroht. Denn im Werkzeugbereich werden mit exklusiven Partnermodellen immer öfter unabhängige Werkzeughersteller aus den Regalen der Fachhändler gedrängt. mehr

Mantelverordnung verabschiedet - endlich einheitliche Regeln

Der Bundesrat hat Ende letzter Woche die neue Mantelverordnung verabschiedet und zum ersten Mal bundeseinheitliche Standards für die Herstellung und Verwertung von mineralischen Baustoffen festgelegt. In Zukunft sollen weniger Primärbaustoffe zum Einsatz kommen und natürliche Ressourcen geschont werden. Zum Schutz der Natur gelten nun einheitliche Regelungen von obertägigen Abgrabungen. mehr

40 Prozent der Fenster veraltet - Fenstertausch zum Klimaschutz

Der Ausbau Erneuerbarer Energien alleine bringt Deutschland den ambitionierten Klimaschutzzielen nicht näher. Das gelingt nur in Allianz mit der Wärmedämmung. Denn im Gebäudebestand steckt ein riesiges CO2-Einsparpotential. So hat eine aktuelle Studie gerade ergeben, dass die meisten Fenster in Deutschland veraltet sind und saniert werden müssen. mehr

Kritik an Mantelverordnung: Recycling-Baustoffe nicht geregelt

Nach 15 Jahren steht die neue Mantelverordnung kurz vor ihrer Verabschiedung. Doch so begrüßenswert die neue Verordnung dem Grunde nach ist, die detaillierte Ausgestaltung wird von der Bauwirtschaft und Abbruchbranche schon lange kritisiert. Die Kritikpunkte wurden bisher jedoch nicht zufriedenstellend korrigiert. mehr

BIM-Ausbildung in Deutschland: noch viel zu zurückhaltend

Für den Einsatz von Building Information Modeling (BIM) ist spezifisches Fachwissen notwendig. Daher ist in den letzten Jahren die Zahl der Universitäten und Hochschulen gestiegen, die BIM-Programme anbieten. Trotzdem zeigt der europäische Vergleich große Unterschiede. mehr

Tarifverhandlung Bauhauptgewerbe - ohne Ergebnis abgebrochen

Die zweite Verhandlungsrunde der diesjährigen Tarifverhandlung im Bauhauptgewerbe ist ohne Einigung abgebrochen worden. Die Arbeitgeber waren bemüht, eine annehmbare Lösung zu finden. Doch die Vertreter der Arbeitnehmerseite versuchten, über ungekündigte Rahmentarife zu verhandeln. mehr

Höhere Baukosten drohen - SPD fordert mehr barrierefreies Bauen

Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag fordert eine Änderung der Hessischen Bauordnung mit dem Ziel, die Anzahl der barrierefreien Wohnungen bei Gebäuden mit vier oder weniger Etagen zu erhöhen. Die Bauwirtschaft befürchtet, dass dies die Baukosten erheblich erhöhe und den Anforderungen an den Wohnungsbau widerspreche, nämlich der Bezahlbarkeit. mehr

Gebrauchte Baumaschinen - hohe Nachfrage treibt den Preis

Gebrauchtmaschinenhändler verzeichnen aktuell eine außergewöhnlich hohe Nachfrage für gebrauchte Baumaschinen. Dabei wird die gestiegene Abnahme der Gebrauchtmaschinen durch lange Vorlaufzeiten bei der Bestellung neuer Baumaschinen und durch den hohen Bedarf aufgrund der boomenden Baukonjunktur befeuert. Die verstärkte Nachfrage kommt aber auch den Verkäufern zugute. mehr

Holzbauquote erstmals um 20 Prozent gestiegen

Der Klimaschutz und die Beschaffung von neuem Wohnraum sind die dringendsten gesellschaftlichen Ziele der heutigen Zeit. So ist auch Holz auf dem Weg zur angestrebten Klimaneutralität ein wichtiger Faktor, der immer mehr in den Fokus der Wissenschaft gerät. Erfreulicherweise entwickelt sich der Holzbau trotz der Corona-Pandemie weiterhin sehr positiv. mehr

Bauwirtschaft fördern und Investitionen bitte nicht streichen

Die Bauwirtschaft hat ihre Erwartungen zur Bundestagswahl bekannt gegeben. Demnach gehe es darum, die Betriebe zu unterstützen. Die Kernpunkte bestehen in der Entlastung der mittelständischen Unternehmen, Stärkung der Investitionen durch die öffentliche Hand und die Förderung des nachhaltigen Bauens. mehr

Unerwartete Absatzsteigerung - Kalksandstein trotzt Pandemie

Für viele Branchen war das Jahr 2020 eher schwierig. In der Kalksandsteinindustrie freut man sich jedoch, dass die Corona-Pandemie keine negativen Auswirkungen hatte. Damit kann Kalksandstein auch das sechste Jahr in Folge wieder eine Absatzsteigerung für sich verbuchen. Von großer Bedeutung sind dabei die Themen Klimaschutz und Green Deal. mehr

Erholung nach Corona - Mittelstand rüstet sich für Aufschwung

Der deutsche Mittelstand spürt zwar die Auswirkungen der Corona-Pandemie, aber er blickt positiv in die Zukunft. Mit Blick auf die Personalplanung scheint die Corona-Krise bereits der Vergangenheit anzugehören. So planen viele Unternehmen in den nächsten sechs Monaten, wieder Mitarbeiter einzustellen. Außerdem steigt auch die Bereitschaft für Investitionen bei den Unternehmen. mehr

Materialmangel bei Holz - Baubranche fordert Exportbeschränkung

Die CO2-Emissionen beim Bau, Betrieb und der Nutzung von Gebäuden sollen eingeschränkt werden. Außerdem sollten die Gebäude so gebaut werden, dass die Treibhausgase gebunden werden. Der Rohstoff Holz spielt dabei eine wichtige Rolle. Leider herrscht aktuell auf dem deutschen Binnenmarkt ein akuter Materialmangel an Holz. mehr

Krisenfeste Auftragslage - Handwerker nutzen Online-Plattformen

Frisch gebackene Selbstständige fürchten sich besonders vor Krisen. Bereits im Jahr 2020 war die Auftragslage nicht stabil, doch die Corona-Krise entwickelte sich für Kleinstbetriebe schnell zur unüberwindbaren Hürde. Drei Handwerker berichten, wie sie trotz der Krise mithilfe alternativer Wege alle Schwierigkeiten überwunden könnten. mehr

Digitalisierung im Handwerk - Extreme im Ländlichen vereint

Eine aktuelle Studie hat sich mit der Digitalisierung im Handwerk unter Berücksichtigung von ländlichen Regionen beschäftigt. Diese ergab nun, dass es kaum Unterschiede bei im ländlichen Raum ansässigen Handwerksbetrieben und nicht-handwerklichen Unternehmen gibt. So hat die Nutzung digitaler Hilfsmittel lediglich einen anderen Hintergrund. mehr

So nicht! Bauwirtschaft fordert Korrektur der Mantelverordnung

Geht es nach der Bauwirtschaft, dann besteht noch Handlungsbedarf beim gegenwärtigen Entwurf der Mantelverordnung. Diese neue Verordnung wird auch in Zukunft in der Praxis nicht bestehen können, weil die Vorschriften nicht auf die Praxis ausgerichtet sind. Am 10. Juni findet im Bundestag wieder eine Beratung ohne Debatte statt. Danach muss der Bundesrat erneut abstimmen.

mehr

Fachkräftemangel am Bau - trotz Boom am Ausbildungsmarkt

Im Gegensatz zu anderen Wirtschaftsbereichen entwickeln sich die Ausbildungszahlen in der Baubranche wesentlich besser als der Durchschnitt. So stieg im vergangenen Jahr trotz der Corona-Krise die Zahl der neuen Azubis am Bau deutlich an. Trotzdem wird sich der Fachkräftemangel weiter verstärken. mehr

Neue Meisterpflicht erfordert Novellierung Handwerksordnung

Mit der Novellierung der Handwerksordnung sieht sich das Handwerk für die Zukunft gut gerüstet. Diese war wegen der Wiedereinführung der Meisterpflicht notwendig geworden. Der Entwurf hatte zuvor auch die aktuelle Entwicklung im Handwerksrecht aufgegriffen. mehr