News

Otis und Max Bögl gehen neue Wege im modularen Bauen

Das Bauunternehmen Max Bögl und der Aufzugshersteller Otis verständigten sich kürzlich auf eine innovative Kooperation mit einem völlig neuen Geschäftsmodell im modularen Bauen. Denn Otis wird künftig direkt im Bögl-Werk qualitativ hochwertige Aufzugsmodule für die Baustellen montiert. mehr

Gründungspfähle vom Elbtower mit neuem Tiefenrekord

In Hamburg wurden die bisher längsten Gründungspfähle in Deutschland gesetzt. Bis zu einer Tiefe von 111,4 Metern reichen die jüngst probeweise gesetzten Pfähle für den neuen Elbtower. Mit den Tests wird das Verhalten des Bodens unter Gebäudelast für ein möglichst wirtschaftliches Verfahren analysiert. mehr

Vandalismus und Diebstähle auf Baustellen nehmen zu

Durch Diebstähle auf Baustellen entsteht ein hoher wirtschaftlicher Schaden. Wie die Polizei in Brandenburg meldet, haben auch im letzten Jahr die Vorfälle auf Baustellen gegenüber dem Vorjahr wieder leicht zugenommen. Das hat auch ein Anstieg der Schadenssumme zur Folge. Außerdem waren die Bauunternehmen oft auch das Ziel von Sachbeschädigungen, Vandalismus und Anschlägen. mehr

Dachdecker begrüßen neue Förderung für Gebäudesanierung

Schon seit Jahren fordert das Handwerk eine steuerliche Förderung bei der Gebäudesanierung. Nun hat sich die Koalition auf verschiedene Klimaschutz-Maßnahmen geeinigt. So wurde auch beschlossen, dass ab dem Jahr 2020 Fördermittel für selbst genutztes Wohneigentum eingeführt werden sollen. Dazu reicht es aus, einen Antrag für Effizienzmaßnahmen und erneuerbare Energien zu stellen. mehr

Klimaschutz am Bau - Grazer Deklaration verabschiedet

Im Baubereich ist auch der Klimaschutz ein beherrschendes Thema. Deshalb wurde in Graz eine Absichtserklärung für den Schutz des Klimas im Baubereich verabschiedet. An der Ausarbeitung der Grazer Deklaration waren rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 Ländern beteiligt. Der Grund dafür ist der hohe Anteil der Baubranche an der Umweltbelastung und Inanspruchnahme der Ressourcen.

mehr

Bauabfallverwertungsgesetz - endlich Rechtssicherheit schaffen

Noch immer gibt es keine Rechtssicherheit, denn eine Regelung auf Bundesebene für die ordnungsgemäße Verwertung der Bauabfälle fehlt. Die Entscheidung darüber wurde in den Ausschüssen und Plenum des Bundesrats auf das nächste Jahr verschoben. Auch ein Kompromiss über eine Mantelverordnung war nicht möglich. mehr

Bauwirtschaft fordert Investitionen in neue Leitungsnetzwerke

Die Bauwirtschaft ist mit der bisherigen Entwicklung der Baukonjunktur sehr zufrieden. Wegen des Klimawandels müsse sich die Branche jedoch umstellen, denn die Folgen sind schon jetzt zu spüren. Neue Baustoffe, neue Bauverfahren und verbesserte Leitungsnetzwerke seien dringend erforderlich. mehr

Endlich weiteren Anstieg der Baukosten stoppen

Die Baukosten sind in den letzten Jahren massiv angestiegen. Ein großes Problem ist das Wachstum der Kosten für Bauabfälle. Es fehlt oft an geeigneten Deponieflächen, weshalb das Material in andere Bundesländer oder sogar ins Ausland gebracht werden muss. Das ist nicht nur ökologisch bedenklich sondern vor allem auch unwirtschaftlich. mehr

Was ist "in" - Berufsbekleidung und die Mode

Berufsbekleidung ist normalerweise traditionell ausgerichtet und nicht unbedingt den Modetrends unterworfen. Doch wer sagt, dass Berufsbekleidung langweilig sein muss? Mittlerweile gibt es auch hier Trends. Denn was noch vor einigen Jahren an Berufsbekleidung angesagt war, ist heute total out. Heute ist sie auch ein Mittel, um die Firma nach außen hin zu präsentieren.

mehr

Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2019 rückläufig

Das Statistische Bundesamt hat die Zahlen für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Diese belegen, dass die Baugenehmigungen in den ersten sechs Monaten leicht zurückgegangen sind. Lediglich bei den Einfamilienhäusern bewegen sich die Zahlen auf dem Niveau des Vorjahres. Die Genehmigungen betrafen nicht nur neue Gebäude, sondern auch Baumaßnahmen an Bestandsgebäuden.

mehr

Baugewerbe begrüßt Rückkehr zur Meisterpflicht

Die Abschaffung der Meisterpflicht für eine große Anzahl an Handwerksberufen im Jahr 2004 sollte eigentlich die Situation im Handwerk verbessern. Leider führte die Lockerung im Großen und Ganzen zu einem Qualitätsverlust sowie einem deutlichen Rückgang der Ausbildungszahlen. mehr

Startupnight vernetzt das Handwerk mit Startups

Vergangene Woche fand zum siebenten Mal die Startupnight in Berlin statt. In diesem Jahr war erstmals auch das Handwerk einer der fünf Mitgestalter dieses großen europäischen Events. Der besondere Fokus lag auf der Digitalisierung im Handwerk. mehr

Coolingpaint - Neue Farbe senkt Energieverbrauch

Der letzte Sommer mit den hohen Temperaturen hat gezeigt, wie wichtig eine energieeffiziente Gebäudekühlung ist. Mit einer neuen Farbe soll nun der deutsche Markt im Hinblick auf Kühlung revolutioniert werden. Coolingpaint heißt die Farbe, die komplett in Dänemark entwickelt wurde. Das Besondere ist dabei das Herstellungsverfahren und die Zusammensetzung. mehr

Bauunternehmen Max Bögl meldet Azubi-Rekord

Im Jahr 2019 gab es wieder einen Azubi-Rekord bei Max Bögl. Schon im letzten Jahr haben 141 junge Menschen eine Ausbildung in dem traditionsreichen Bauunternehmen begonnen. In diesem Jahr konnte sich das Unternehmen sogar auf 160 Jugendliche freuen, die im bundesweiten Einsatz eine Ausbildung oder das duale Studium begannen. Für das kommende Jahr wird mit einem weiteren Anstieg gerechnet.

mehr

Solo-Selbständigkeit: Studie spricht für Meisterpflicht

"Selbständig: Solo und prekär?" ist der Titel einer aktuellen Studie zur Solo-Selbständigkeit in Berlin, die kürzlich von der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales vorgestellt wurde. Demnach seien Berliner Solo-Selbstständige oft schlecht bezahlt und würden sehr prekär arbeiten. mehr

Baugewerbe mit steigendem Interesse an Aufstiegsfortbildung

Die Aufstiegsfortbildung im Baugewerbe gewinnt an Zuwachs. Im vergangenen Jahr sind die Teilnehmerzahlen bei den Vorarbeiter- und Werkpolierprüfungen erneut angestiegen. Das ist zur Fachkräftesicherung ein wertvoller Beitrag. Der Großteil der Prüfungsteilnehmer hat eine anerkannte Ausbildung im Baugewerbe oder eine andere anerkannte Ausbildung. mehr

Verbesserung für Stuckateure - aus Schwenk wird Akurit

Mit der Nachfolgeregelung für die Premium-Marke Schwenk hat sich die Sievert AG eine Mammutaufgabe auferlegt. Doch jetzt steht das Konzept und wurde der Öffentlichkeit vorgestellt. mehr

Tarifverhandlungen Mindestlohn im Bauhauptgewerbe vertagt

Die Tarifparteien im Bauhauptgewerbe sind über eine Erhöhung vom Mindestlohn uneinig. Daher sind die Tarifverhandlungen bisher ohne Ergebnis verlaufen. Arbeitgebervertreter und Arbeitnehmervertreter trennten sich vergangene Woche in der aktuellen Tarifrunde, ohne ein konkretes Ergebnis zu erzielen. mehr

Pflichtmitgliedschaft Handwerkskammer mit Umfrageüberraschung

In Deutschland gibt es ziemlich genau eine Million Handwerksbetriebe. Diese sind dazu verpflichtet, Mitglied in einer der 53 bundesdeutschen Handwerkskammern zu sein. Die Höhe dieser Pflichtmitgliedschaft richtet sich nach verschiedenen Kammertarifen und ist abhängig vom Umsatz des Betriebes. mehr

Defekte Produkte am Bau für hohe Bauschäden verantwortlich

Was sind die Hauptursachen für die hohen Bauschäden bei Ingenieur- und Bauprojekten in Deutschland? Eine aktuelle Untersuchung hat für die Beantwortung dieser Frage fast 14.000 Versicherungsfälle näher analysiert. Das Ergebnis überrascht, denn es sind vor allem defekte Produkte und Qualitätsmängel. Das gilt sowohl in Bezug auf die Anzahl der Schadensfälle als auch auf die Schadenshöhe.

mehr