Baulexikon 2.0 – App für Apple und Android

Bild zu: Baulexikon 2.0 – App für Apple und Android
Foto: Sachverständigenbüro Holzmann-Bauberatung

Lexika kennt jeder von uns von klein auf, schließlich haben sie uns ja auch durch die Schulzeit begleitet. Während wir sie noch in Buchform genutzt haben, werden diese nun immer öfter auch digital zur Verfügung gestellt. So auch das Baulexikon, welches immer schon nur via Internet einsehbar war und im Jahr 2010 auch als App für das iOS-Betriebssystem von Apple auf den Markt kam. Diese App wurde nun überarbeitet und bringt zahlreiche Updates, wie auch eine erstmalige Android-Version mit sich.

Ein Lexikon ist ein hilfreiches Instrument, wenn man mal Hilfe irgendeiner Art benötigt. Bei Fachlexika ist es dabei besonders angenehm, wenn der Verfasser auch weiß, wovon er spricht, weil er selbst in dem Bereich tätig ist. Bei dem Baulexikon gestaltet sich das bereits seit nunmehr 14 Jahren so. Der Augsburger Bauingenieur und Leiter des bundesweit agierenden, neutralen Bausachverständigenbüro Holzmann-Bauberatung Gerhard Holzmann ist ein solcher Fachmann. Bereits innerhalb seiner Familie war man dem Handwerk verbunden, wodurch auch Holzmann seine Affinität entdeckte.

Der Erfolg des Baulexikons gibt Holzmann Recht, denn immerhin war es bis zum Jahr 2010 das bekannteste und umfassendste Nachschlagewerk für das Bauwesen im Internet. Somit war es im Jahr 2010 nur die logische Konsequenz das Baulexikon auch als mobile Variante, in Form einer App auf den Markt zu bringen. Die Veröffentlichung erfolgte damals durch den Fachverlag Schiele & Schön, jedoch nur für das iOS-Betriebssystem. Die große Zahl an Usern in den letzten drei Jahren machte aber auch deutlich, dass es an der Zeit war, einige Optimierungen voranzutreiben. Ebenso wurde es immer wichtiger die App auch für Android-Geräte zugänglich zu machen.

Seit Juni 2013 steht nun die neue 2.0 Version des Baulexikons zur Verfügung. Sie umfasst bessere Grafiken und Funktionen und ist nun endlich auch für das Android-Betriebsysstem nutzbar. Der Preis der App liegt bei 14,99 Euro.

Dank der App stehen dem User über 18.500 Begriffe bereit, die so eine umfangreiche Bauberatung darstellen. Außerdem kann die App nicht nur online, sondern auch offline genutzt werden. Holzmann legt bei seinem Baulexikon besonderen Wert auf natürliche Baustoffe und die Bauökologie. Dabei erläutert er nicht nur unterschiedliche Theorien zur Architektur, dem Bau- und Wohnrecht sowie der Sanierung und Schadenserkennung. Er stellt auch Zahlentafeln, Tabellen und Rezepte zur Bauprodukt-Herstellung zur Verfügung.

Ein echter Pluspunkt des Baulexikon ist auch, dass es mit seinen Nutzern lebt und sich dadurch ständig erweitert. Findet ein Nutzer einmal keine Antwort zu seiner Suchanfrage, so kann er dies direkt über die App mitteilen. Der Autor beantwortet diese Frage dann und berücksichtigt, in Kooperation mit dem Verlag, dass der „Fehler“ beim nächsten Datenupdate behoben ist.

Direkter Download im Apple App-Store:
Baulexikon von Gerhard Holzmann (iPhone/iPad, kostenpflichtig: 14,99 Euro)

Direkter Download im Google Play-Store:
Baulexikon von Gerhard Holzmann (Android, kostenpflichtig: 14,99 Euro)

Betriebssystem
Apple iOS
Google Android
Funktion
Fachinformation