Fahrtkosten per App berechnen

Bild zu: Fahrtkosten per App berechnen
Foto: Roland Riethmüller

Fahrtkosten gehören auch im Handwerk immer zu den Rechnungsposten. Oft ist vielen Kunden jedoch nicht ganz klar, wie sich diese zusammensetzen und ob sie auch wirklich immer korrekt sind. Auch deshalb kommt es oft zu Konflikten zwischen Handwerker und Kunde. In Zukunft soll dieses Konfliktpotenzial deutlich reduziert werden. Möglich wird dies durch die neue App „X-Route“, mit der schnell und einfach Fahrtkosten berechnet werden können.

Laut Gesetz gilt, dass die Fahrkosten eines Handwerkers als Arbeitszeit zu sehen sind. Damit ist auch eine Berechnung derer an den Kunden absolut zulässig. Des Weiteren entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf im Jahr 2012, dass im Falle von Aufträgen mit einem Zeitaufwand von nur wenigen Stunden, die Kosten für die Fahrzeit (inklusive Rüst- und Parkplatzsuchzeit) sowie anteilige Fahrzeugkosten berechnet werden dürfen. Fahrzeiten können dabei kilometergenau, Fahrzeugkosten pauschal bewertet werden.

Immer wieder führte dieses berechtigte Vorgehen bei Kunden aber zu Ärgernissen und Streit mit dem jeweiligen Handwerker. Um in Zukunft für beide Seiten klarzumachen, wie hoch sich die Fahrkosten belaufen, wurde eine App zum einfachen Berechnen der Fahrtkosten entwickelt.

Die App „X-Route“ bietet eine zuverlässige Kalkulation der anfallenden Fahrtkosten, indem der Nutzer sowohl die Start-, als auch die Zieladresse eingibt. Mithilfe von Google Maps wird die Entfernung und Fahrzeit berechnet. Danach muss der Handwerker angeben, ob es sich um eine „organisierte Fahrt“ im Rahmen der Tagestour handelt oder um einen Notfalldienst. Bei der „Organisierten Fahrt“ werden dem Kunden 30 Prozent in Rechnung gestellt, bei einem Notfall dagegen die komplette Hin- und Rückfahrt. Durch den zuvor eingepflegten Stundensatz und die Angabe des genutzten Fahrzeugs ermittelt die App nun selbständig die Fahrtkosten. Aufgrund der Tatsache, dass es unterschiedliche Fahrzeugtypen bei unterschiedlichen Gewerken gibt, kann man auch zwischen vier unterschiedlichen Fahrzeugklassen wählen oder diese manuell eingeben. Die berechneten Fahrtkosten lassen sich dann einfach per e-Mail oder im Rahmen eines Angebots an den Kunden weiterleiten.

Die App zum berechnen der Fahrtkosten kommt vom Metallbauunternehmer Ralf Kramer, der aufgrund eigener Erfahrungen die Idee zu dieser neuen und durchaus notwendigen App hatte. In Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Düsseldorf und der Werbeagentur KOCH ESSEN Kommunikation + Design setzte man das Projekt dann erfolgreich in die Praxis um.

Die durch Funktionalität und gute Optik überzeugende App „X-Route“ ist im Apple App-Store und Android Google Play Store  seit 1. Dezember 2013 erhältlich.  Der Preis liegt aktuell bei 4,99 Euro, welche als betriebliche Ausgaben auch steuerlich angebracht werden können. Diese Version ermöglicht fünf Berechnungen pro Tag. Mitglieder der Handwerkskammer bekommen sogar ohne einen Aufpreis eine Premium-Version für unbegrenzte Berechnungen zur Verfügung gestellt. Natürlich werden die Daten der App regelmäßig aktualisiert und sind somit stets auf dem neusten Stand.

Direkter Download im Apple App-Store:
x-route (iPhone, kostenpflichtig)

Direkter Download im Google Play-Store:
x-route (Android, kostenpflichtig)

Betriebssystem
Apple iOS
Google Android
Funktion
Berechnungstool