Highlights für die Bauwirtschaft aus dem Angebot der Iveco Nutzfahrzeuge

Bild zu: Highlights für die Bauwirtschaft aus dem Angebot der Iveco Nutzfahrzeuge
Iveco, Deutschland

Die Produktpalette von Iveco umfasst Nutzfahrzeuge von 3,2 t bis 40 t zulässigem Gesamtgewicht. Transporter in der kleinen Baureihe Daily und mitteschwer der Eurocargo sowie Trakker im Segmenrt der schweren Baufahrzeuge. Neben dem Hinterradantrieb stehen auch Allrad-getriebene Modelle zur Verfügung. Alles zusammen wurde auf der bauma in München erfolgreich ausgestellt.

Transporter Daily

Ivecos Transporterbaureihe Daily besteht aus Fahrgestellen, Pritschenwagen und Kipperfahrgestellen mit Normalfahrerhaus und Doppelkabine sowie Kastenwagen und Kombis von 3,2 t bis zu (jetzt NEU) 7,0 t zGG. Bis zu 4,7 t Nutzlast sind für einen Transporter absolute Sptizenklasse. Motoren mit 103 kW (140 PS) oder 125 kW (170 PS) bringen die Ladung zügig und sicher an ihr Ziel. Der in München ausgestellte Allrad-Daily mit Doppelkabine wird von dem 170 PS starken EEV-Vierzylinder-Diesel angetrieben. Damit ist dieses Fahrzeug bestens für Bau- oder Serviceeinsätze in unwegsamem Gelände geeignet.

Mit der Modellreihe EasyDaily bietet Iveco insbesondere Handwerkern einen guten Einstieg. Der EasyDaily kombiniert robustes, kraftvolles Auftreten mit maximalem Nutzwert. Der günstige Einstiegspreis überzeugt viele Handwerksbetriebe bei solider Qualität. In der 3,2-t-Basisversion ist das Fahrzug sowohl als Kastenwagen wie auch mit Normalkabine mit dem bewährten erhältlich.

Mittelschwere Baureihe Eurocargo

Fahrgestelle in der mittelschwere Iveco-Baureihe Eurocargo umfasst von 7,49 t bis 18,00 t zulässigem Gesamtgewicht und Motoren mit 103 kW bis 220 kW (240 bis 299 PS) Leistung. Das 8-t-Kipperfahrgestell 80 E 18 K EEV sorgte auf der bauma in München für Aufsehen. Kipperaufbau und Ladekran sind Beispiel für die Vielfalt der möglichen Aufbauten. Ein extrem leiser Motor sorgt für eine Leistung von 177 PS. Der leichte und zugleich belastbare Vierzylinder ist mit 3,9 Litern Hubraum für die hohe Nutzlast verantwortlich.

Schwere Baufahrzeuge Trakker

Ohne Kompromisse für den harten Einsatz im Bau und Schwertransporte konstruiert sind die Modelle der Baureihe Iveco Trakker. Motoren von 228 kW bis 368 kW (310 PS bis 500 PS) auf Zwei-, Drei- und Vierachser mit und ohne Allradantrieb sind verfügbar. Eine Luftfederung der hinteren Einheit ist neben der normalen Blattfederung wählbar.

Zusätzlich zu Kippern und Sattelzugmaschinen werden es in dieser Baureihe auch Spezialfahrgestelle für Betonmischer erfolgreich vertrieben. Die Betonmischer-Fahrgestelle von Iveco sind die leichtesten am Markt und die einzigen mit luftgefederten Hinterachsen.

Für den Einsatz im schweren Gelände sind die 4x4-Sattelzugmaschine und der 4x4-Kran-Kipper ein besonderes Highlight im Trakker-Angebot.

Der Fliegl-Aufbau auf einem 8x4x4-Fahrgestell mit dem „Pushing Floor“ sorgt für deutlcih mehr Sicherheit. Dabei wird die Ladung nicht abgekippt, sondern aus der Mulde geschoben. Das Fahrzeug ist wesentlich kippstabiler als ein üblicher Hinterkipper und es bleibt nichts in der Mulde zurück. Ein wesentlicher Vorteil bei Bau von Straßen und Verkehrsflächen denn es kann sehr genau dosiert entladen werden. In höhenbegrenzten Räumen ist zudem eine Entladung ohne zusätzlichen Aufwand möglich.

 

Gebrauchte Baufahrzeuge vom Typ "IVECO Daily" bei mobile.de