Iveco Daily 4x4 mit Hubarbeitsbühne für unwegsames Gelände

Bild zu: Iveco Daily 4x4 mit Hubarbeitsbühne für unwegsames Gelände
Iveco Daily 4x4 mit Palfinger Hubbühne

„Zu dem Allrad-Daily gibt es in der geländegängigen 5,5-Tonnen-Gewichtsklasse keine wirkliche Alternative.“ Harald Ziegler, Geschäftsführer der Arbeitsbühnen Ziegler GmbH (Würzburg), ist sehr zufrieden mit dem neuesten Produkt in seiner Angebotsliste. Kaum stand der Daily auf dem Hof, da war er bereits wochenlang vermietet. Vor allem Elektrobetriebe fragen das Baufahrzeug nach, die für Energieversorger die Wartung und Reparatur von Strommasten durchführen.

Anders als die meisten Allrad-Transporter ist der Daily 4x4 kompromisslos auf den Einsatz auch auf schwierigstem Untergrund ausgelegt. Dazu tragen bei Zieglers Fahrzeug mit 3.400 mm Radstand maßgeblich die hohe Bodenfreiheit von 255 mm (beladen), große Böschungswinkel (51° vorn, 36° hinten) sowie der große Rampenwinkel (30°) bei. Entsprechend „hochbeinig“ steht das Fahrzeug da.

Das allein würde ohne den permanenten Allradantrieb aber kaum ausreichen. Vom manuell zu betätigenden 6-Gang-Schaltgetriebe fließt das Motordrehmoment zum Verteilergetriebe, wo es zu 68 % auf die Hinter- und 32 % auf die Vorderachse geleitet wird. In das Verteilergetriebe integriert sind die Geländereduktion (Straße 1:1; Gelände 1:3,115) und ein Splitter, der das Antriebsdrehmoment auf Wunsch nochmals im Verhältnis 1:1,244 untersetzt. Insgesamt stehendem Fahrer des Daily 4x4 damit 24 Gänge – zwölf im Straßen- und zwölf im Geländemodus – zur Verfügung. Serienmäßig verfügt der Allrad-Daily über eine Längsdifferenzialsperre (im Verteilergetriebe) und eine Querdifferenzialsperre in der Hinterachse. Die Vorderachssperre gibt es als Extra.

Der Twin Turbo-Motor (vier Zylinder, 2.998 cm³ Hubraum) leistet 125 kW (170 PS), das maximale Drehmoment von 400 Nm liegt bei 1.250/min bis 2.990/min an. Common-Rail-Einspritzung der zweiten Generation, Doppelstufen-Turbolader, Ladeluftkühlung und das spezielle Programm der Motorsteuerung führen zu den zurzeit günstigsten homologationsfähigen Abgaswerten nach EEV (besonders umweltfreundliches Fahrzeug). Außerdem ist der Motor sparsam und leise. Das früh bereit stehende und über einen weiten Drehzahlbereich konstante maximale Drehmoment macht sich besonders im Gelände sehr positiv bemerkbar: wenige Gangwechsel und viel Zugkraftauch bei niedrigen Drehzahlen.

Die Fahrgestelltragfähigkeit des Daily 55 S 17 W EEV mit 3.400 mm Radstand beträgt 2.955 kg. Das reicht leicht für den Aufbau der von Ziegler präferierten Hubarbeitsbühne Palfinger P 260 B. Die ermöglicht eine Arbeitshöhe von25,6 m, die maximale Reichweite nach hinten beträgt 15,5 m, zur Seite und nach vorn jeweils 12,8 m. Vier hydraulisch ausfahrbare Vertikalstützen entlasten im Arbeitseinsatz die Fahrzeugachsen und gleichen Neigungen des Untergrunds von bis zu 5° aus – die Basis der Arbeitsbühne bleibt waagerecht. Maximal 200 kg kann der Korb tragen.