Neuer Tieflader für den schnellen Baumaschinentransport von Goldhofer

Bild zu: Neuer Tieflader für den schnellen Baumaschinentransport von Goldhofer
Goldhofer - Neuer Tieflader von Goldhofer beim Baumaschinenspezialist Nagel in Ulm

Mit dem Satteltieflader Typ STZ-L 3 lassen sich Baumaschinen bis zu 38 Tonnen innerhalb einer Gesamtzuglänge von 16,5 Metern transportieren. Seit der IAA für Nutzfahrzeug in Hannover bietet Goldhofer ein innovatives Fahrzeugkonzept für den Transport von Baumaschinen aller Art. Erstmals ist es gelungen, eine so hohe Einsatzvariabilität zu gewährleisten, damit eine sehr große Vielfalt an Baumaschinen mit einem Gesamtgewicht bis 38 Tonnen gefahren werden können.

Die flexible Einsatzmöglichkeit erlaubt aber auch den Transport von „Standardladungen“, da die leichte Umrüstbarkeit vom Tiefbett- zum Plateaufahrzeug eine hohe Variabilität beim Einsatz ermöglicht. Der Einsatz einer Schmalachse, die im Tiefbett seitlich überfahren werden kann, ermöglicht eine optimale Schwerpunktlage. Das verhindert eine Überladung der Zugmaschine und ermöglicht außerdem ein sehr langes Tiefbett für große Kettenfahrzeuge.

Die Vorteile liegen auf der Hand, so der unzähligen Transportmöglichkeiten innerhalb 16,5 m Gesamtzuglänge. Die Optimale Schwerpunktlage schützt effektiv vor dem Überladen der Zugmaschine. Die jeweils geforderte Höhe kann durch Tiefbett und Baggermulde spielend eingehalten werden. Mit der innovativen und anwendungsfreundlichen Ladungssicherung sind Geschwindigkeiten für den STZ-L 3-36/80 von 80 km/h kein Problem. Lasten verteilen sich mit 20 Tonnen auf die Sattellast und 3 x 10 Tonnen auf die Achsen. Das Gesamtgewicht beträgt fast 50 Tonnen bei einem Eigengewicht von nur 12.600 kg. Damit ergibt sich die stolze Nutzlast von 37.400 kg verteilt auf eine Ladefläche von 9.000 x 2.550 mm und einer Gesamtzuglänge 16.500 mm.