Zehn Jahre in der Bauindustrie - Volvo Trucks feiert Jubiläum

Zehn Jahre in der Bauindustrie - Volvo Trucks feiert Jubiläum
Foto: Volvo Trucks

Der schwedischen Nutzfahrzeughersteller Volvo Trucks stellt seit zehn Jahren robuste Baufahrzeuge her. Im Jahr 2013 wurde die Innovation Volvo Dynamic Steering eingeführt. Damit lassen sich auch LKWs der höheren Gewichtsklasse mit minimalem Kraftaufwand steuern. Dies kam der Modellreihe FMX zugute, der Schwersten in der Fahrzeugpalette von Volvo. Kürzlich wurde die dritte FMX-Generation vorgestellt mit einem neuen Fahrerhaus und innovativen Sicherheitsfunktionen.

Der überarbeitete Volvo FMX ist so konstruiert, dass er für zukünftige elektrische Antriebe gerüstet ist. Somit bietet er eine echte Alternative zum fossilen Dieselkraftstoff. "Der neue Volvo FMX bietet eine erstklassige Kombination aus Agilität und Langlebigkeit”, freut sich Helena Alsiö, Vice President für die FM und FMX Produktlinie bei Volvo Trucks. “Abgesehen von der robusten Bauweise bietet das neue Fahrerhaus mit seinen aufrechten A-Säulen mehr Platz und eine bessere Sicht.” Das ermöglicht zusätzlich ein leichteres Ein- und Aussteigen. Außerdem bietet das neue Fahrzeug eine perfekte Lenkpräzision ohne großen Kraftaufwand. Dynamic Steering sorgt dafür, dass das Baufahrzeug auch bei einer langsamen Fahrt gut zu lenken ist. Arme und Schultern der Fahrer werden so entlastet, was wiederum das Risiko von Berufskrankheiten reduziert.

Mehr Komfort bei höheren Lasten

Für mehr Produktivität sorgt die 38-Tonnen-Doppelhinterachse, die ein Gesamtgewicht von bis zu 150 Tonnen zulässt. Außerdem wurde die vordere Luftfederung so aktualisiert, dass auf unwegsamen Terrain Lasten von bis zu zehn Tonnen auf der Vorderachse bewältigt werden können. Mehr Wendigkeit bekommt der LKW durch die Vergrößerung des Lenkwinkels, was sich auch auf die Wendigkeit auswirkt. Außerdem führt das zu weniger Verschleiß der Reifen. Dank des Volvo-I-Shift-Getriebes kann der Volvo FMX auch schwieriges Gelände bewältigen.

Mehr Sicherheit durch ein überarbeitetes Fahrerhaus

Das Fahrerhaus bietet ebenfalls einige Neuerungen. Dazu gehören größere Fenster, neue Rückspiegel und eine abgesenkte Türlinie. Die Sicht wird durch die Seitenkamera auf der rechten Seite deutlich verbessert, sodass der tote Winkel besser eingesehen werden kann.

Automatisches Bremssystem zur Geschwindigkeitsanpassung

Eine weitere Sicherheitsfunktion ist der Bremstempomat. Dieser legt eine Höchstgeschwindigkeit fest und soll verhindern, dass bei Bergabfahrten das Fahrzeug nicht unerwünscht beschleunigt. Serienmäßig wird ein elektronisch gesteuerte Bremssystem (EBS) eingebaut. Das ist bei den Volvo Trucks die Grundvoraussetzung für eine Kollisionswarnung mit Notbremse. Die Sicherheit wird auch dadurch erhöht, dass ein neues System zur Verkehrsschild-Erkennung auf Überholverbote und Geschwindigkeitsbeschränkungen hinweist. Unter erschwerten Bedingungen, wie sie zum Beispiel beim Bergbau herrschen, kann der LKW mit einer Dachluke aus Stahl bestellt werden. Diese dient gleichzeitig als Notausstieg. Mit dem zugehörigen Griff kann die komplette Luke entfernt werden.