Badezimmer mit Parkett

Bild zu: Badezimmer mit Parkett

Die warme und edle Oberfläche von Parkett verwandelt ein Badezimmer schnell in eine Wellnessoase und wird daher bei Bauherren immer beliebter. Da jedoch Holz empfindlich auf Feuchtigkeit und Nässe reagiert, sind besondere Maßnahmen zur Sicherheit zu ergreifen. Die Augsburger PCI bietet jetzt als einziger Verlegewerkstoffhersteller ein geprüftes Verbundsystem für die wasserdichte Verlegung von Parkett im Badezimmer.

Parkett ist ein außergewöhnlich und daher besonders attraktiver Bodenbelag für ein Badezimmer. Durch das hochwertiges Aussehen und das angenehme Gefühl am Fuß verwandelt das Naturprodukt eine Nasszelle schnell in einen Wellnessbereich. Doch bei der Verarbeitung von Parkett im Badezimmer sind einige Vorsichtsmaßnahmen und Sicherheitsregeln vom Parkettleger zu beachten. „Generell eignen sich für den Einsatz im Bad am besten harte ‚ruhige’ Holzarten, die bei Feuchtigkeit nur sehr wenig schwinden oder quellen“, rät Christian Kemptner, Marketing-Manager bei PCI-Bodentechnik. So haben sich vor allem die Holzarten Teak, Eiche, Doussie, Olive und Nussbaum in feuchter Umgebung im Badezimmer bewährt. Dabei wird helleres Parket aus Eiche insgesamt am stärksten nachgefragt, gefolgt von dunklen Holzarten wie Nussbaum oder Teak als Kontrast zu hellen Wandfliesen.

Das optimale Parkett zum Einsatz im Badezimmer sollte geölt sein, da es atmungsaktiver ist und Feuchtigkeit schneller wieder abgibt als mit Lack versiegeltes Parkett. Darüber hinaus eignet sich als Parkett im Badezimmer weder kleinformatiges Mosaikparkett noch Dielen mit einer Länge über 120 cm. Mosaikparkett kann aufgrund der Vielzahl an Fugen eine größere Menge an Flüssigkeit aufnehmen und lange Dielen verändern sich leicht bei Feuchtigkeit.

Des Weiteren ist neben der Auswahl vom Parkett auch die fachmännische Behandlung des Untergrunds wichtig. Letztlich muss eine wasserdichte Abdichtung verlegt werden, um Beschädigungen der Bausubstanz durch eindringende Feuchtigkeit zu verhindern. Mit der wasserdichten Systemlösung von PCI wird dem Parkettleger die Verlegung besonders einfach gemacht. Mit Hilfe der Komponenten bestehend aus der flexiblen Abdichtungsbahn PCI Pecilastic W, den vorgeformten Spezial-Innenecken PCI Pecitape 90° I und 90° A, sowie dem SMP-Parkettkleber PAR 365 und dem Spezialdichtband PCI Pecitape 120 zur Verklebung im Boden-Wand-Übergangsbereich kann Parkett auch im Badezimmer wasserdicht verlegt werden.