Betofix für Betoninstandsetzung

Bild zu: Betofix für Betoninstandsetzung
Foto: Remmers Baustofftechnik, Löningen

Bei der Betoninstandsetzung kommt es vor allem auf das Ineinandergreifen der Systemkomponenten an. Daher ist es zwar von Vorteil, wenn man im Portfolio ein besonders gutes Produkt vorweisen kann, doch hilft das nichts, wenn entsprechend nötige Komponenten dann nicht kompatibel sind. Die Remmers Fachplanung hilft hier, gesamtheitliche Konzepte für die Instandsetzung zu entwickeln. Dabei ist Remmers seit Jahren sehr erfolgreich und setzt neue Maßstäbe.

So auch mit seiner Betofix-Produktlinie. Diese ist insbesondere für die Betoninstandsetzung geeignet und führt einige sehr hochwertige Produkte. Dazu gehört auch Betofix R4, welches den höchsten Chlorideindringwiderstand seiner Klasse vorweisen kann und somit auch Konkurrenzprodukte aussticht. Betofix R4 eignet sich damit vor allem für den Einsatz von Meerwasserbauwerken, aber auch für Parkhäuser oder Tiefgaragen. Eben überall dort, wo Wasser in Pfeiler und Rampen eindringen kann, die langfristig die Substanz schädigen würden. Dank Betofix R4 verlängert man die schadensfreie Zeit jedoch um das Vierfache.

Im Fassadenbereich haben sich darüber hinaus vor allem Betofix R2 und Betofix RM bewährt. Beide Produkte werden als Grob- und Feinmörtel für das Schließen von Ausbruchstellen, Lunkern, Poren und Kiesnestern bei individueller Auftragsdicke angewendet. Bereits nach zwei bis drei Stunden können diese dann überstrichen werden. Ein wesentlicher Vorteil beider Produkte ist dabei, dass sie ohne Haftbrücke aufgetragen werden können.

Um aber für jeden denkbaren Einsatz das bestmögliche Produkt samt optimaler Komponente einzusetzen, sollte man gerne die kompetente Beratung der Remmers-Spezialisten in Anspruch nehmen. Dies wird vor allem durch die persönliche Projektbetreuung vor Ort gewährleistet, die Remmers seinen Kunden zur Verfügung stellt.

Direkte Bestellmöglichkeit:
z.B. bei Bauchemie24