Diebstahl-Schutz auf Baustellen durch GPS

Bild zu: Diebstahl-Schutz auf Baustellen durch GPS
Foto: Walther-Werke

Diebstahl und Sachbeschädigung sind leider immer noch sehr weit verbreitete Probleme auf Baustellen. Dabei versuchen Betriebe immer mehr, um ihre Baustellen zu schützen. Die neuen GPS-BoxXen von Walther-Werke sollen dabei einen wesentlichen Beitrag leisten. Dazu sei gesagt, dass die GPS-BoxXen nicht nur vor Diebstahl und Sachbeschädigung schützen, sondern auch weitere Funktionen, wie die Baustellenorganisation unterstützen.

Die Walther-Werke sind ein Komplettanbieter für intelligente Systemlösungen der Bauindustrie. Mit ihren neuen GPS-BoxXen erweitern sie dabei ihr Portfolio an GPS-Überwachungssystemen für Baustellen. Mit den GPS-BoxXen können Verteiler, Maschinen, Fahrzeuge oder auch Baumaterialien gleichermaßen sicher geschützt werden.

So vielfältig die GPS-BoxXen eingesetzt werden können, so zahlreich sind auch die Anforderungen, die sie erfüllen. So ist eine Alarmsicherung bei Bewegung oder über Ortung genauso möglich, wie die Bestandsüberwachung, Tracking oder Zugangskontrollen via RFID. Damit ist man wirklich jederzeit geschützt vor Diebstahl, Sachbeschädigung oder unbefugter Nutzung.

Weiteres Highlight der GPS-BoxXen ist, dass sie auch bei der Lagerlogistik unterstützen können sowie bei der Baustellenorganisation an sich. Dabei werden alle Funktionen der GPS-BoxXen per PC oder Smartphone konfiguriert. Über ein Internetportals ist jederzeit ein Zugriff auf die jeweiligen Daten möglich. Außerdem halten die GPS-BoxXen eine integrierte Stromversorgung sowie die Option eines vermaschten Netzwerks bereit, wodurch wiederum eine hohe Zuverlässigkeit gewährleistet wird. Darüber hinaus sind die GPS-BoxXen damit auch weniger anfällig für Manipulationen.

Die GPS-BoxXen erfüllen die Schutzart IP 65 und sind damit robust bei Erschütterungen und temperaturbeständig von - 20 °C bis + 60 °C. Darüber hinaus sind sie wasserdicht.