Injektionsharz StoJet IHS 93 schließt Risse im Beton

Bild zu: Injektionsharz StoJet IHS 93 schließt Risse im Beton
Foto: StoCretec

Risse in Beton sind leider keine Seltenheit und zumeist in seiner geringen Zugfestigkeit begründet. Nicht immer stellen diese Risse schwerwiegende Probleme dar, doch gerade an Bauwerken droht mitunter auch der Einsturz. Somit sollten Risse in Beton gleich von Beginn an vermieden bzw. sofort behandelt werden. Mit dem Sto-Injektionsharz StoJet IHS 93 ist dies jetzt problemlos und nachhaltig möglich.

Risse in Beton in Stand zu setzen ist natürlich auf vielfältige Weise möglich. Die Rissinjektion hat sich dabei in jedem Fall bewährt. Hier sorgen besondere Epoxidharze dafür, dass sich die Rissflanken verbinden und Spannungen im Bauteil flexibel ausgleichen. Das Injektionsharz StoJet IHS 93 ist ein dafür geeignetes Produkt.

Bei StoJet IHS 93 handelt es sich um ein epoxidharzbasiertes, lösungsmittelfreies Injektionsharz, das insbesondere durch seine Eindringtiefe und hohe Zugfestigkeit überzeugt. So verschließt es entstandene Risse kraftschlüssig und dichtet sie langfristig ab. Dank seiner geringen Viskosität und guten Kapillaraktivität lässt sich StoJet IHS 93 auch schon bei kleinen Rissen anwenden.