Knauf EasyWin Fenster

Bild zu: Knauf EasyWin Fenster
Foto: Knauf

Was wäre ein Gebäude ohne Fenster? Letztlich sind es die Fenster, die den Räumen Licht geben, sie sogar innerhalb eines gleichen Gebäudes von anderen unterscheiden. Fenster sind in jedem Fall mit eines der wichtigsten Elemente beim Bau eines Gebäudes. Die neuen Knauf EasyWin Fenster sind daher vor allem für die Trockenbauwand eine wahre Bereicherung.

Knauf EasyWin Fertigfenster sind Systemfenster, die einfach in Trockenbau-Konstruktionen eingebaut werden und von nun an auch im Fachhandel erhältlich sind. Dabei ist EasyWin elegant und dennoch simpel und lässt sich immer dann verbauen, wenn keine besonderen Anforderungen an den Brand- und Schallschutz gestellt werden. Allerdings gibt es auch für diesen Bereich Varianten von EasyWin.

Wie wird nun also dieses so leicht zu verbauende Fenster angeliefert und eingesetzt? EasyWin Fertigfenster sind in der Regel ein montagefertiger Monoblock mit wandbündiger Doppelverglasung. Das Glas ist bereits von der Produktion an eingesetzt und muss damit nicht mehr zusätzlich auf der Baustelle verbaut werden. Der Einbau erfolgt dann in die vorbereitete Wandöffnung als Teil der Trockenbauarbeiten. Dabei ist die Besonderheit, dass die gesamte Wand, zusammen mit dem Fenster, aus einer Hand von Knauf kommt.

Ob man sich nun für eine Nachrüstung einer bestehenden Wand oder auch für eine neue entscheidet, spielt beim Einsatz von Knauf EasyWin überhaupt keine Rolle. Die Fenster werden in jedem Fall flächenbündig verbaut, ein werkseitig auf Maß geschnittener, pulverbeschichteter Abdeckrahmen dient als optischer Anschluss. Der Rahmen ist standardmäßig in weiß (RAL 9010) verfügbar, auf Wunsch aber auch in anderen Farben lieferbar. Auch bei den Maßen kann man zwischen zwei Standardmaßen – Mittel- und Oberlichtverglasung – sowie individuellen Lösungen wählen.

Wünscht der Kunde nun auch noch eine Jalousie, ist auch dies mit Knauf EasyWin umsetzbar. In diesem Fall verfügt das Fenster über eine eingebaute Jalousie mit Horizontal-Lamellen, die in den Scheibenzwischenräumen liegt. Durch einen Drehknopf ist eine elektrische Bedienung der Jalousie möglich.